Opera 14 auf Basis von Webkit veröffentlicht

Nicht lange ist es her, da gab man seitens Opera bekannt, dass man die eigene Browser-Engine zugunsten WebKit fallen lasse. Dies betrifft nicht nur die Desktop-, sondern auch die Mobil-Version auf der Plattform Android. Heute veröffentlichte man dann die finale Version von Opera 14 für Android auf Basis von WebKit. Diese beinhaltet allerdings nicht die neuste Engine Blink, die entstand, als sich Google und Opera vom WebKit-Team lösten und einen eigenen Fork starteten.

Opera 14

[werbung] Opera 14 für Android ist aufgebaut auf Technologien, die man in Chromium 26 findet, ebenfalls teilt man mit, dass man sich an die aktuellen Android-Guidelines hält. Momentan unterstützt man Android 2.3 oder höher, Opera deckt also die meisten Android-Benutzer ab. Die neue Version unterstützt einige interessante HTML5-Technologien, so wird zum Beispiel beim Abspielen eines Soundcloud-Songs im Benachrichtigungsbereich von Android der Button für das Pausieren des Songs angeboten.

opera-audio-handling-300

Offensichtlich dürfte auch der optische Switch nebst Neugestaltung der Übersichtsseite Speed Dial sein. Sie zeigt nun favorisierte Seiten und Lesezeichen in einer Übersicht. Wer Bandbreite sparen möchte, der kann über die Opera Mini-Server gehen und den Off-Road-Modus nutzen, der früher als Opera Turbo bekannt war. Die aktuelle Version von Opera 14 für Android ist ab sofort im Google Play Store zu finden, alle Neuerungen findet ihr im Entwickler-Blog.

Opera-Browser: schnell und sicher
Opera-Browser: schnell und sicher
Entwickler: Opera
Preis: Kostenlos
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot
  • Opera-Browser: schnell und sicher Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Blöd ist nur … die haben auch das Opera Logo Icon verändert. Das hat jetzt einen weißen Hintergrund anstelle von einem transparenten. Sieht zumindest auch meinem Homescreen schei…. aus. 🙁

  2. Kannst du bei deinem Homescreen keine Custom Icons für eine App einstellen? 😉

  3. Schicker, aber leider langsamer als der Vorgänger. Zudem kein N7-Support.

  4. David Schröder says:

    Für mich scheint es so zu sein, dass die Beta einfach als Release freigegeben wurde und zwar mit vielen Kinderkrankheiten auf meinem Defy: dauernde Abstürze, sehr langsam und wurde somit ersetzt durch die Mini-Ausgabe. Die rennt und läuft sauber!

  5. Ich kann Opera jetzt nicht mehr auf meinem Acer Iconia A210 installieren…

  6. An Opera 14 für Tablets wird intern noch gearbeitet, soll aber demnächst kommen.

  7. Auf dem SGS+ jetzt komplett unbrauchbar. Gut das es noch Opera Mini und Dolphin gibt.

  8. Wer hat denn da die Freigabe erteilt, voll für die Füße, läuft mal gar nicht auf meinem SGS+! Sau langsam und bleibt permanent hängen. Bin enttäuscht, sonst ist man von den Opera Leuten ja besseres gewöhnt

  9. Wichtig wäre vor allem, dass man es NEBEN der aktuellen Presto-Version von Opera installieren kann – schließlich ist das eine grundlegende Änderung der Technik.

  10. Ich will endlich eine Desktop Version….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.