Opera 10.52 erschienen

Andreas hat mir eine E-Mail über das Kontaktformular gesendet, dass Opera in Version 10.52 erschienen sei. Auf der Webseite ist noch nichts zu sehen, aber auf dem FTP-Server ist Opera 10.52 für Windows schon zu haben. Musste ich natürlich gleich zu Testzwecken installieren. Kann ja hier nichts bloggen, was ich nicht getestet habe. Habe jetzt mal Opera 10.52 unter Windows (ansonsten teste ich unter Mac OS X) installiert.

Holy Shit – Opera ist wirklich gut geworden! Hatte ich bei meinen Tests unter OS X gar nicht so realisiert – aber die Windows-Version rockt wirklich und sieht auch sexy aus. Ganz ehrlich: da kann ich keinen verstehen, der den Internet Explorer privat nutzt. Es gibt den Firefox, Google Chrome und Opera. Übrigens: die portable Version von Opera findet ihr immer bei Opera@USB. Werbung in Opera könnt ihr mit dem urlfilter-Downloader leicht und bequem blocken. Nachtrag: Opera 10.52 für Mac OS X bekommt ihr auch auf dem FTP.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. Da ist wohl endlich jemand zur Einsicht gekommen, dass in dem Stiefmutterbrowser doch mehr steckt. Freut mich. Aber es wurde auch Zeit, dass sie mit 10.5X einen Schritt in Richtung Mainstream machen. Jetzt mit der Win 7 Browserwahl.

    Im Changelog http://www.opera.com/docs/changelogs/mac/1052b2/ stehen nicht wirklich interessante Sachen für den 0-8-15 User.

    ich bin schon auf Version 11 gespannt. Vielleicht werden dann auch endlich mal Plugins eingeführt.

  2. gibt es schon irgendwelche Changelogs?

    Opera ist schon seit Jahren mein bevorzugter Browser. Warum könnte ich jetzt Seitenlang philosophieren, aber ich lass es mal 😉

  3. Danke für den Hinweis.
    Muss ich gleich mal installieren und schauen, was so daher fliegt…

  4. Ich habe es auch eben bemerkt, dass Opera 10.52 veröffentlicht wurde. Ich freue mich schon auf die portable Ausgabe, da ich nur diese einsetze.

  5. Für’n Mac ist der Download auf ftp://ftp.opera.com/pub/opera/mac/1052/Opera_10.52_Setup_Intel.dmg zu finden.

    Aber zum eigentlichen, was ich loswerden wollte:
    Es ist das alte, traurige Thema bei Opera – es gibt keine Extensions. Und solange wie das so ist, solange taugt Opera nicht zum Primärbrowser.
    Zumindest nicht für mich.
    Da mag Opera noch so schnell oder noch so sexy sein. Keine Extensions, Keine Arme. Leider.

  6. Ist die selbe Build Nr wie die letzte Testversion 3370 und die lief bei mir sehr gut.
    Was mir auch gefällt sind Skins welche gepinnte Tabs auf das Favicon reduzieren, solche Skin bzw die Funktion dazu scheint gerade IN zu werden 🙂

  7. detailgetreu says:

    Ja, ich liebe Opera auch, seit ich auf ihn aufmerksam geworden bin. Leider viel zu spät und es ist für die Entwickler echt schade, dass die Fangemeinde so klein ist. Von den Funktionen her ist er nämlich einer der besten Browser und vor allem, was mir mit am wichtigsten ist – er ist sauschnell.
    Die ganzen Erweiterungen von FF und Chrome brauche ich schon seit langem nicht mehr – AdBlock+ geht über Filterlisten, Firebug ist sozusagen in Opera integriert, den Quelltext kann man im Browser live verändern und ein Feed-Reader ist auch schon integriert. Was kann man da noch mehr begehren?

  8. Nun muss ich doch auf Opera umsteigen, obwohl ich doch meinen Firefox endlich gut eingerichtet habe 😀

  9. @cashy
    off topic: In deinem RSS-Feed fehlt der Artikel heute über Dropbox… einfach nicht drin.

  10. Hallo,
    nutze Opera paralell zum Firefox und bin begeistert. Im Newschase Blog stand einmal eine einfache Anleitung um Opera portable zu machen. Man nehme die Opera classic Version unter /en von der FTP-Seite extrahiere sie mit dem Universal-extractor (portable) mit der Wun Methode, deutsche Sprachdatei ins Verzeichnis locale. Maindir in Opera umbenennen, anschließend ab auf den USB-Stick. Natürlich vorher die URL.ini ins Verzeichnis profile und die Lesezeichen importieren.

    LG

    pitjes

  11. detailgetreu,

    was kann man noch mehr wollen? LastPass (oder was vergleichbares). Das wäre schon mal das allerwichtigste – dafür kann dann gerne sowas wie „Firebug“ gehen 😉

    Ansonsten: Gibt’s sowas wie:

    – Twitterbar (einfachste Twitterintegration, ohne überflüssiges zusätzliches Fenster)?
    – Shorten URL (einfacher Zugriff auf VIELE Shortener)?
    – Pixelpipe (simpler Upload von Dateien zu Pixelpipe mit Drag’n’Drop)?
    – Page Saver Basic (Screenshots des KOMPLETTEN Fenster-/Browserinhaltes -> http://x.vu/27622 )
    – Downloadhelper (Videos von YouTube & Co. downloaden)
    – Gute Integration von Delicious Bookmarks

    Klar, MÜSSEN MUSS man das nicht (alles) haben. Stimmt. Erleichtert das leben allerdings schon. Und das waren jetzt nur meine Beispiele; schaut man sich an, wieviele Extensions es bei Chrome oder gar Firefox gibt, so scheint’s so, als ob viele andere User auch Extensions toll fänden.

    Von daher finde ich die „Frage“ „Was willste denn noch – Opera hat doch “alles“!“ /etwas/ befremdlich…

  12. Bin auch ein Opera Nutzer, was mich zum Glücklich Sein fehlt wäre Adblock+ für Opera mehr Wünsche ich mir garnicht und ja ich weiß wie man mit urlfilter.ini + Inhalt blockieren Werbung blockt.

    Trotzdem super Browser

  13. Sieht wirklich sehr sehr geil aus.
    Habe opera und firefox in gebrauch. Nutze aber Firefox noch wesentlich mehr.

  14. @Domi: Und ich dachte schon ich wäre der Einzige.

  15. nixdagibts says:

    Irgendwann werden sie doch wohl mal ’nen neuen Werbemanager engagieren. Denn wer auch immer das Marketing in den letzten 9 Jahren (seit er Werbefrei ist) gemacht hat, gehört gesteinigt.

  16. Hi,

    Also ich finde die 10.52 recht gelungen. Die mobile Variante der Version 10 hat mir auch schon auf Symbian S60 recht gut gefallen.
    Bisher habe ich immer Safari ohne Plugins genutzt. Firefox habe ich wegen der häufigen Abstürze längst von Mac OS verbannt.

    Als Ad-blocker würde ich im Übrigen den freien Glimmerblocker.org empfehlen. Das ist quasi ein lokaler Proxy für Webzugriffe, der mit jedem Browser genutzt werden kann und dazu noch viele andere Möglichkeiten für die Nutzung der Adressleiste bietet. Ist auf jeden Fall einen Blick wert. Falls gewünscht kann der Webproxy auch von anderen Teilnehmern im lokalen Netzwerk genutzt werden.

  17. Wird gleich von mir aktualisiert 🙂 (hatte die letzte RC) danke

  18. hasenkraut says:

    Um Werbung in Opera zu blockieren etwas Werbung:
    http://www.urlfilter.de

    Meiner Meinung nach die beste Liste wenns um AdBlock geht.

  19. Opera ist schon ein guter Browser, aber, wenn man nur 1/3 an Addons/Erweiterungen für diesen Browser im Gegensatz zum FF hätte, zumindest die Extensions, an welche man sich schon gewöhnt hat, dann würde ich sofort umsteigen.

    Auch die Community ist nicht so Klasse wie diese immer dargestellt wird: Einige Jungs von denen sind Inkompetenter als `n Sack Reis … ne Anfrage zu `nem Prob und deren Ansatz zur Hilfestellung ist so *****, da bleibe ich besser beim Fuchs.Und das hat nichts mit „was der Bauer nicht kennt, …“ zutun! Wenn ich was I-Netmässiges an Programmen mit dem es Probleme geben könnte, benutze, dann ist die oberste Prämisse: Finde ich dazu Hilfe? Wie ist der Support? Wie ist die Meinung anderer dazu.Das Alles ist/wäre für mich Ansatz/Anlass, etwa zu testen.Habe ich beim Opera lange getan, es kam aber Community-Mässig nichts zurück … zumindest von denen, die hinter diesem Projekt Opera stehen.

    *boah, das ist das erste Mal, das ich soviel hier getippert hab! *fg

  20. Ähem, CSS-Blocker haben einen Nachteil und zwar werden die Daten Bilder, Banner, Videos, etc. trotzdem geladen, sie werden nur nicht mehr angezeigt. Ein echter Blocker sollte aber dennoch dafür sorgen, dass die http-requests darauf erst gar nicht stattfinden, um die Performance wieder zu erhöhen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.