OpenOffice 3.0.1 deutsch erschienen

Lange Rede – kurzer Sinn. OpenOffice ist in Version 3.0.1 erschienen. Gibt es natürlich auch in der deutschen Sprache. Bei einem Standardsystem mit XP oder Vista genügt es die Version ohne JRE herunter zu laden (sofern ihr Java habt). Auch in der Version 3.0.1 greift dieser Trick um OpenOffice schneller starten zu können – sofern man keine Makros benötigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Fritz Walter says:

    Hi Carsten,
    irgendwie hat dein Blog in meinem Kommentar ein Link verbogen. Im Quelltext des vierten Kommentars ist der Link richtig zu portableapps gesetzt. Der Link führt aber zu deinem Blog.

  2. @Matthias:

    Noch nie gehabt – aber auf PortableApps wird es sicherlich bald eine geben.

  3. Fritz Walter says:

    @Matthias: Wenn die veröffentlicht wird, werde ich hier ein Hinweis in den Kommentaren geben.

  4. Fritz Walter says:

    Gerade eben die portable deutsche Version 3.0.1 hier gefunden. Viel Spaß damit.

  5. Open Office ist immer noch beim Erststart seeehr laaaangsssaaaaammmm, ca. 30Sek, ansonsten gibt es nichts zu meckern.

  6. Hallo Carsten,
    NeoOffice 3.0 für MacOS ist da.

  7. Es gibt ein RC1 von OpenOffice 3.1 und die finale Version soll gegen 15.4. kommen. Eine Standardabfrage nach einem Dateinamen bevor man anfängt was zu schreiben, etc. wäre sinnvoll. Ich kenne welche, die ein Blankodokument öffnen und ohne zu speichern mit der Arbeit loslegen. Blöd, wenn die Kiste nicht mehr will oder der Saft weg ist bevor man abspeichert. Im TV wurden letzte Woche zwei Recovery-Tool getestet. Ein Freeware-Progi und ein Testsieger. Leider haben beide nur Müll rekonstruiert. Das bedeutet die Datei enthielt anschließend nur # und ähnliche unbrauchbare Symbole. Da sollten die OpenOffice-Developer was dran ändern. 🙂

  8. JürgenHugo says:

    @A.J.

    Ich habe mir das RC1 auch gleich gezogen – obwohl, wie schon gesagt, ich viele Funktionen gar nicht brauche/nutze.

    Dein Hinweis aufs Speichern ist schon richtig – aber: Wenn jemand etwas wichtiges schreibt, muß er m.E. auch von selbst ans abspeichern denken. Das Leute teilweise ihre Doktorarbeiten ungenügend absichern – und die dann verloren gehen (soll ja schon vorgekommen sein…) – das kann ich nun nicht nachvollziehen.

    Da passe ich ja besser auf meine Wallpaper auf… 😛

  9. Hi,
    gerade wurde der rc2 von OpenOffice 3.1 veröffentlicht. Die finale Version soll am 7.5.09 erscheinen.

  10. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Das lad´ ich mir nur runter, wenn mir gleich arg langweilig ist 😛 – da kann icn schon bis zum 7.5. „waaten“ – bei den „vielen“ Dokumenten, die ich schreibe. 😛

    Vielleicht mach ich´s aber doch – weil du so nett darauf hingewiesen hast!

  11. Habe eben die dt. 3.1 auf einem Server gefunden. Die ist vom 27.4.09. Dann sollte der 7.5. eingehalten werden können. Yes.

  12. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Hab sie mir doch runtergeladen – allerdings schon so um den 29/30.4. rum (die Deutsche)

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.