OpenMTP v3.0 veröffentlicht: Android File Transfer für macOS

Im Januar 2020 habe ich schon darauf hingewiesen – und ein Jahr später erledige ich es noch einmal, da OpenMTP in Version 3.0 veröffentlicht wurde. OpenMTP ist eine Open-Source-App für macOS, mit der ihr Dateien auf ein Android-Smartphone schicken könnt – oder vice versa vom Smartphone auf den Mac. Gibt zwar x andere Möglichkeiten, OpenMTP ist aber eine der angenehmeren. Natürlich hat die neue Version auch ein paar Verbesserungen bekommen, beispielsweise Support für Samsung-Smartphones, ein dunkles Theme, höhere Geschwindigkeit beim Kopieren von Dateien, Ziehen und Ablegen von Dateien aus dem macOS-Finder-Fenster, eine neue Option „Automatische Geräteerkennung sowie Optimierungen der Benutzeroberfläche und Leistungsverbesserungen. Das Smartphone muss weiterhin per Kabel an den Mac gehangen werden – wer da einen Dateimanager mit FTP oder anderem Zugang auf dem Smartphone hat und nicht allzu viel herumschieben muss, fährt kabellos vermutlich bequemer.

Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit
  • Wir stellen vor: Echo Dot – unser beliebtester smarter Lautsprecher mit Alexa. Das geradlinige, kompakte Design sorgt für satten Klang, dank klarem Sound und ausgewogener Basswiedergabe.
  • Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und vielen mehr. Hören Sie Musik, Hörbücher und Podcasts überall in Ihrem Zuhause, dank...
  • Unterstützt verlustfreie HD-Audioformate von ausgewählten Musik-Streamingdiensten, wie Amazon Music HD.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Brauchst es dafür zwingend ein Zusatzprogramm?

    • GooglediDoodeli says:

      Wie sonst?

      Ernstgemeinte Frage

      • Naja, Apple könnte es von sich aus unterstützen, so dass man ohne zusätzliche Software auf Android Telefone schreiben/lesen kann. Soweit ich mich erinnere, macht Windows das auch.

        • Der Witz war gut. xD
          Apple ist nunmal Apple, das bedeutet eben sehr eigen. Kompatibilität zu anderen Protokollen und Techniken ist schier nicht erwünscht! Mann soll ja im Apple Universum bleiben. „Goldener Käfig“

          • Komisch, ich kann bei Apple auf SD-Karten, Kameras, etc. ohne Zusatzprogramm zugreifen.
            Was kann Apple dafür, dass Android diesen Murks verwendet?

            • GooglediDoodeli says:

              Wahrscheinlich will Apple genau dieses Gefühl erzeugen, dass die Leute denken ihr Android sei schlecht weil es nicht mit dem Apple kann. Windows ist auch nicht von Google aber trotzdem klappt die Verbindung super.

              • Sämtliche Verbindungen, die ich mit MTP und Windows auf diversen Rechner hatte, resultierten und relativ hoher CPU-Last, sobald ein Transfer gestartet wurde.
                Da ist bestimmt auch wieder Apple dran Schuld…

          • Dumm nur dass macOS MTP unterstützt. Um Fotos von Kameras und anderen Geräten (auch Android-Geräten) zu übertragen steckt man einfach ein Kabel rein. Das funktioniert mit jedem Gerät, das die Fotos als DCIM-Ordner bereitstellt (auch ein Standard und eine Abstraktionsebene über dem eigentliche Dateisystem).
            https://support.apple.com/de-de/guide/image-capture/imgcp1003/mac

            Woran es hier fehlt ist ein Device Driver um das eigentliche Dateisystem als Laufwerk zu mounten. Aber Hauptsache erstmal reflexartig Scheisse labern, wegen Apple und so…

            • > Dumm nur dass macOS MTP unterstützt.

              Was für ein Blödsinn. „Es geht. Nur halt so, dass es nicht geht.“

              Apple hat mal wieder nur ihren eigenen Randgruppen-Rotz eingebaut, und nicht dass, was auf 90% aller Geräte drauf ist & läuft. Mal wieder.

              • Sicher ist es Apple’s Schuld wenn Google es nicht schafft, ihre eigene beschissene App mal zu aktualisieren (https://www.android.com/filetransfer/) und sich Apple nicht selbst drum kümmert dass jedes Herstellersüppchen unterstützt wird.

                Standards wie MTP und Zugriff auf DCIM-Ordner sind Standards und werden unterstützt, also die Zusammenarbeit mit so ziemlich jedem Gerät mit einer eingebauten Kamera (oder einer Kamera selbst), aber irgendwie ist das Randgruppen-Rotz.

                Wie gesagt, Hauptsache erstmal reflexartig Scheisse labern, wegen Apple und so…

                • Es ist Apples Aufgabe, ein MTP-basiertes Dateisystem zu integrieren, weil 90% der Leute hier draussen mit sowas rumlaufen. Weder reicht der halbgare Quatsch mit „Digitale Bilder“ anstelle eines Dateisystems, noch wird das dadurch entschuldigt, dass Google eine genauso bescheidene App hat.

                  MTP ist mit Abstand der am weitesten verbreitete Standard für Bildtransfer, es ist die Aufgabe von Apple, diesen Standard zu bedienen. So, wie Microsoft das ja auch tut.

                  Was nützen uns irgendwelche gurkigen Apps, die uns den gesamten Komfort eines Dateisystems wegnehmen, z.B. Thumbnails.

                  Und niemand anderes wird für den Mac noch ein Dateisystem entwickeln, solange es Apples Lieblingshobby ist, Fremdsoftware nur nach 20 Sicherheitslügen-Dialogen oder gar nicht mehr ins System zu lassen.

      • Weiß nicht, denn ich kenn‘ das von den hier genutzen Betriebssystemen (Mehrzahl) nur so: USB-Stöpsel beidseitig rein und man hat Zugriff, sobald am Android-Gerät dieser gewährt wird. Quasi Plug’n’play, wie eine Kamera, Speicherkarte oder externes Laufwerk auch.
        Keine Ahnung ob es ADB für Apfel gibt. Wenn ja, kann man sich ggf. mit adb pull behelfen.

  2. GooglediDoodeli says:

    Solche Informationen helfen mir wirklich weiter. Meistens benutze ich Airdroid, welches jedoch bei vielen und großen Dateien suboptimal ist. Das Programm Android File Transfer ist jedoch auch sehr unstabil.

  3. Ich hatte die ältere Version genutzt, um Fotos vom Gerät auf den Rechner zu holen. Dabei war es sehr unzuvelässig, 600 Dateien auf den Gerät, 595 auf dem Rechner.

    Ich würde mich über einen Ersatz für das grottige AFT sehr freuen, aber das war mir zu brenzlig.

  4. Hallo zusammen,

    Vermutlich ein wenig off topic geht aber ein Stück in die gleiche Richtung. Gibt es eine Möglichkeit Dateien wie Fotos, Dokumente o.ä. von einem IPhone an eine Android Smartphone zu senden ohne dafür WhatsApp oder Mail zu nutzen? Ich bin jetzt nachdem ich jahrelang nicht iOS User war wieder zu Apple gewechselt und war/bin überrascht, dass dies anscheinend nicht möglich ist (vielleicht auch ein bisschen blauäugig von mir). Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar. VG Tobias

  5. Grad nochmal angeschaut — mir wird auf ewig diese Manie unklar bleiben, auf einem Computer mit großen Bildschirm so komische „Mobile-Oberflächen“ zu verwenden.

    Warum auf dem Desktoprechner ein Hamburger-Menü? Warum Icon-Darstellung? Warum, wenn man auf Textdarstellung umschaltet, passen vertikal 13 Einträge auf den Bildschirm statt der 40-60 möglichen?
    Bedienen die Ihren Computer alle per Touchscreen mit der geschlossenen Faust?

    MTP kommt ja jetzt in die Browser. Mal sehen, ob das zu mehr Alternativen führt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.