Open Signal visualisiert Android-Vielfältigkeit – und stören euch langsame Updates?

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 09.26.16

Der eine behauptet, dass Android der Inbegriff für Vielfalt ist, der andere redet ganze gerne mal von Fragmentation. Fakt ist: es gibt Tausende von Geräten mit verschiedenen Auflösungen, Ausstattungen und Android-Versionen – und es werden Jahr für Jahr mehr. Wieder einmal kommt nun Open Signal ums Eck, die uns an ihren Erhebungen teilhaben lassen. Was sagen die Zahlen der Firma denn nun? Die App-Auswertung besagt, dass man in diesem Jahr insgesamt 24.093 Android-Geräte verschiedener Typen gesehen hat – im letzten Jahr hingegen sollen es nur 18.796 gewesen sein.

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 09.26.07

Für den ausgegebenen Report hat man insgesamt 682.000 Android-Geräte ausgewertet. Hierbei stellte man fest, dass bei den Erhebungen Samsung das Schwergewicht ist, satte 37,8 Prozent aller Android-Geräte kommen aus dem beschaulichen Südkorea. Dennoch: der Markt verschiebt sich etwas – es gab eine Zeit, in der Samsung für 47,5 Prozent der Geräte auf dem Markt zuständig war.

Eine unfassbare Zahl, die aber auch nicht überbewertet werden darf, da nur Nutzer der Open Signal-App mit einbezogen werden dürfen – und wir uns vor Augen halten müssen, dass es riesige Länder gibt, die lange Zeit noch keine Inhalte über den Play Store von Google bezogen haben. Der komplette Report von Open Signal inklusive interaktiver Karte befindet sich hier. Und was ein Android-Entwickler 2013 zur Diskussion sagte? Das.

Wie ich schon oft hier im Blog schrieb: wenn man wirklich einen schwarzen Peter suchen und finden will, dann darf man diesen nicht ausschließlich bei Google suchen, denn meistens sind es Hersteller und Netzbetreiber, die sich bei Updates Zeit lassen oder einfach schlampen. Und man muss auch mal ehrlich zu sich sein: als Techie willst du gerne die aktuelle Version, weil du ausprobieren willst.

Doch wie viele Menschen haben weder eine Ahnung, welche Version sie einsetzen, geschweige denn machen sie sich Gedanken um Updates oder etwaige Sicherheitslücken. Doch es wird sich hoffentlich einiges ändern. Die Nachrichten zu Sicherheitslücken in den letzten Wochen haben das Fass zum überlaufen gebracht und zumindest schon einmal Samsung und Google dazu gebracht, ein turnusmäßiges Updateverfahren zu realisieren. Hier geht es zwar nur um Sicherheitslücken, doch das ist eben der wichtige Punkt für den Casual-Nutzer.

Und mal eben unter uns: Ich habe mal eine Frage an euch. Wie bewertet ihr die oftmals langsamen Updates der Hersteller. Unabhängig von Sicherheitslücken oder Funktionen? Ist das euch egal – oder ärgert es euch? Gebt mal bitte eure Stimme ab.

Ärgern dich langsame Updates?

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Den Schwarzen Peter kann man hier Google wirklich nur zum Teil zuschieben.
    Ja, ne Release-Planung sieht anders aus, aber auf der anderen Seite macht es Google mit den Google Play Services ja genau richtig.

    Für die nicht-Techniker: die Google Play Services beinhalten quasi alle für die Entwickler relevanten Schnittstellen und werden unabhängig von der Android-Version über den Play Store verteilt.
    Diese gibt es seit ca. drei Jahren und sind mit Android 2.2 oder höher kompatibel.

  2. @FreeHander der Diagrammtype heißt TreeMap (https://en.m.wikipedia.org/wiki/Treemapping)

    Kann man anscheinend mit R machen -http://flowingdata.com/2010/02/11/an-easy-way-to-make-a-treemap/ oder diesem Java Programm http://jtreemap.sourceforge.net

  3. sierra1875 says:

    @Andy

    danke! Beides leider ziemlich sperrig zu handeln… Schade das es nichts mit einer annehmbaren GUI gibt. Kommandozeile und Java-Coden sind nicht meins (die Zeiten sind vorbei). Da werde ich wohl weiter rumsuchen müssen…
    Trotzdem nochmals Danke!

  4. sierra1875 says:

    @Andy
    so, dank deinem ersten Link doch noch was gefunden:
    http://www.cs.umd.edu/hcil/treemap/

  5. Wieso wird direkt alles als Stimmungmache interpretiert?!?
    Kann es nich sein dass Caschy genauso frustriert ist wie die Mehrheit und einfach wissen will ob er es alleine so auffasst?

    Das ganze is ja wenn eh alles für High End Modelle innerhalb von 18 Monaten bei einem 2 Jahres Vertrag und halbjährigen Updates relevant. Nach 24 Monaten hat Android die Möglichkeit einer Custom Rom während WP & Apple aufgrund der Systemgeschlossenheit auf alten Versionen irgendwann verbrickt

    Und am ende bringt eine Stimmungmache gleich null, dass weiß er denk ich. Der Mob wirft auch keine veralteten Highendgeräte mit mentalen-obsoleszenz Mängeln als Bomben auf die Firmenzentralen oder hisst den Apple Banner aus Fanboy Protest auf der Samsung Niederlassung ^^

    Tech Marken sind keine Religionen und selbst da is dieses Gehabe LÄCHERLICH 😛

  6. @FreeHander und @Cashy und all die anderen bzgl Heatmap ectpp
    mir fallen dazu aktuell nur zwei Tools ein.
    Qlikview – wobei ich nicht wirklich zu 100% weiss ob die eine heatmap haben
    Microstrategy mit Desktop und Visual Inside. Es gab sogar mal eine Free Weblösung von Microstrategy – weiss leider aktuell nicht ob es diese noch gibt. wenn ich den link dazu finde liefere ich diesen aber nach.

    in diesem Sinne – viel Spass

  7. Schaut mal unten in der Grafik, da ist doch glatt unser OnePlus One drin 🙂 (One)

  8. Erg: Nein, es ist die Grüne rechts

  9. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Als langjähriger Android Nutzer wundere ich mich sehr, dass Cashys Frage von manchen so extrem schlecht aufgenommen wird.
    Die langsamen Updates sind wirklich ein Problem – solange es um die Sicherheit geht. Ich brauche nicht immer neue Features, aber sicher soll mein Gerät sein.
    Wenn euch das egal ist, habt ihr entweder noch nicht nachgedacht, seid Extrem-Fanboys oder ihr gehört zur Fraktion der „ständig-neues-Smartphone-Käufer“. Mit letzteren habe ich persönlich keine Probleme – ihr ermöglicht mir alle paar Jahre wieder günstig ein Smartphone zu kaufen.
    Außerdem finde ich es extrem uncool, wenn man auf so eine Frage hin gleich ausfällig wird. Vielleicht einfach zu heiß heute?

  10. Bei Android sind die langsamen Updates die eine Baustelle – die größte Baustelle ist jedoch das fehlende TOTAL-BACKUP.

    Jeder der mal neue Geräte sowohl bei Android als auch bei Apple bekam, wird ein Lied davon singen können…

    Also Google: bitte Lösung entwerfen, damit jeder in Null-komma-nix ein neues Gerät mit sämtlichen alten Daten (Apps, Einstellungen, Fotos) in Betrieb nehmen kann

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.