OnyX: Tweaking-Tool angepasst für OS X Yosemite

OnyX dürfte fast jedem Mac-Besitzer ein Begriff sein. Das kostenlose Tool ist seit Jahren ein treuer Begleiter für viele. Bei Onyx handelt es sich um das, was man gemeinhin als Tweaking-Tool bezeichnet. Eine Sammlung von anklickbaren Dingen, für die man sonst oftmals zum Terminal greifen müsste. Hier liegt dann auch immer die Gefahr solcher Tools: obwohl man mit OnyX eigentlich nichts kaputt machen kann, empfiehlt es sich, vor Einsatz solcher Tools ein aktuelles Backup angelegt zu haben.

Bildschirmfoto 2014-11-01 um 19.39.41Bildschirmfoto 2014-11-01 um 19.43.27

Ob Überprüfen und Reparieren von Zugriffsrechten, Neuaufbau von Spotlight oder Launch Services – OnyX erledigt es auf Wunsch. Neben diesen Dingen gibt es auch die Möglichkeit, Änderungen an der Erscheinung der Dock oder aber auch des Finders vorzunehmen, aber es sind auch Kleinigkeiten justierbar, wo und in welchem Format ein Screenshot gesichert wird.

Bildschirmfoto 2014-11-01 um 19.59.27

Bislang war die App zwar funktional, offiziell vom Entwickler aber nicht für Apples neues System OS X Yosemite freigegeben. Dieses hat man nun aber nachgeholt und die aktualisierte App zum kostenlosen Download freigegeben. Wie erwähnt: nutzt Apps dieser Art mit Bedacht und aktuellem Backup. (Danke Alex!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. > obwohl man mit OnyX eigentlich nichts kaputt machen kann

    Das Gegenteil ist der Fall. Sieh dich mal in deren Forum um, bzw die Threads, die noch da sind. Ich verstehe nicht, warum an jeder Ecke OnyX empfohlen wird. Für jeden normalen Anwender, der nicht weiss was er tut, ist TinkerTool oder die Secrets Pref Pane die bessere Wahl. Denn die beiden machen wirklich nur die Einstellungen verfügbar, die unter der Haube schon existieren, für die es aber keine GUI gibt.

    http://www.bresink.com/osx/TinkerTool-de.html
    http://secrets.blacktree.com/

  2. Genau Kalle!!!
    Sogar einer der größten Apfel Forum bestätigt das:
    http://www.apfeltalk.de/community/index.php?threads/435167/

    Nur Mac User noob fallen drauf rein!!!

  3. @Caschy
    Wieso bist du ein Mac User noob?? Habe gedacht bist Profi also die Leute vom apfeltalk forum haben mehr Ahnung kannst ja von den was erlernen 😉 Und die anderen noob bitte auch lernen wir sind nicht bei Windows!!!

  4. @Loser: viele Freunde und ich nutzen das seit Jahren mit Backup und Nachdenken – noch *nie* Probleme. Und nun? Übrigens: Wenn du meinst, dass hier Profis lesen, dann sei du doch auch einer in Sachen Kommentaren 😉

  5. Ich suche seit OS 9 eine Möglichkeit, das Blinken der Menüs abzustellen, sobald man einen Menüeintrag ausgewählt und den Mausbutton losgelassen hat. Bis OS 8 oder OS 9 gab es noch einen entsprechenden Eintrag in den Einstellungen. Das wird wohl nie mehr wiederkommen 🙁
    Übrigens: Mir ist eben etwas aufgefallen. Wählt man in Safari (und Textedit) aus dem Ablagemenü „Neues Fenster“, dann kommt das Neue Fenster auch von dort angeflogen. Drückt man einfach nur Apfel-N, dann kommt das neue Fenster aus der Mitte, wie immer.
    Das war die nutzlose Entdeckung zum Sonntag…

  6. @Caschy
    Vielleicht nutzt du es nur fürs Browser Cache. Ich meine wieso empfiehlst du Backup wenn es nie Probleme gab?? Das Tool ist schrecklich siehe apfeltalk forum fragt den doch die haben Ahnung wirklich. Kannst mit denen diskutieren 😉

  7. @Loser: Wenn du nicht weisst, was ich damit arbeite, dann stelle keine falschen Vermutungen an 😉 Warum ich ein Backup empfehle? Das empfehle ich generell 🙂

  8. Kann man irgendwie die ganzen transparents Effekte in Yosemite ausstellen außer in der Dock- und Systemleiste. Im Finder finde ich es ziemlich nervig und macht es um einiges unleserlicher. Das war der Hauptgrund warum ich wieder auf Mavericks gewechselt habe.

  9. @Caschy
    Wenn du nur dein Mac aufmotzt wie thinkertool dann Glück gehabt 😉 Aber die ganzen Löschfunktion sind niemals zu empfehlen Beweis habe ja gepostet 🙂

  10. Kann man damit die hässliche Systemschriftart wechseln? Mir ist gerade der Tab „Font“ in deinem Screenshot aufgefallen…

  11. Finger weg von Onyx! Mehr gibt es zu dem Tool nicht zu sagen.

  12. Auch ich warne davor, Onyx zu verwenden! Das Programm zerstört mehr als es nutzt. Wenn ihr das Programm dennoch unbedingt nutzen wollt, überlegt es euch zweimal und macht definitiv ein Backup.

  13. @Loser:
    1. Sollte man immer Backups von seinem System haben, ganz egal ob man solche Tools benutzt oder nicht.
    2. Satzzeichen retten leben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.