OnLive: Windows auf dem iPad findet Microsoft nicht so klasse

OnLive habt ihr auf dem Zettel, wenn ihr hier bei Caschy schon länger mitlest. Erst jüngst hat man OnLive Desktop vorgestellt – dadurch könnt ihr Windows 7 emulieren und eure Microsoft-Anwendungen auf dem iPad (oder Android-Tablet) ausführen. Das geht natürlich auch, ohne dass man eine Lizenz für Windows bzw Office erworben hat – und genau damit hat nun Microsoft so seine Schwierigkeiten.

Dazu äußerte sich jetzt Joe Matz, Corporate Vice President of Worldwide Licensing and Pricing bei Microsoft in einem eigens dafür verfassten Blog-Beitrag. Zu viel böses Blut gibt es aber zwischen den beiden Unternehmen nicht, denn immerhin verhandelt man noch, wie man mit dieser Situation umgehen soll. OnLive selbst möchte sich dazu bislang nicht öffentlich äußern.

Quelle: WinFuture

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

12 Kommentare

  1. Wenn man in Richtung zukünftiges Windows 8 denkt könnte es für MIcrosoft gar nicht so schlecht sein. Dadurch würden mal eben tausende von iPad und Android Tablet Nutzern an Windows 8 auf Tablets schnuppern können und gegebenenfalls gefallen daran finden.

  2. @leif – und genau da sehe ich den Gedanken von Microsoft dahinter.
    Tablet von der Konkurrenz mit dem eigenen OS drauf? Passt Firmen-philosophisch eben nicht…
    Wenn man Windows 8 testen soll, dann eben auf den Tablets, wo man auch Lizenzgebühren für eintreiben kann…

  3. @leif:
    Allerdings finanziert sich Microsoft nur durch Software. Da können sie sich ihre Hauptprodukte nicht von einem Drittanbieter für lau anbieten lassen…

  4. Mhhhh, ist da denn die Nachfrage überhaupt so groß? Alle Apple-User die ich kenne sind Windows-Hasser und umgekehrt….

  5. Schade ich fand es eine tolle Idee. Das ist noch das Manko an einem Tablet egal ob Android oder iOS.
    Ich dachte aber OnLive hätte sich vorab um so Kleinigkeiten wir Lizenzen gekümmert. Schon komisch, das Leute mit ner guten Idee, beim Konzept manche Details vergessen.

  6. Windows 7/8 auf’m IPad. Das wär was…
    Aber bitte mit USB oder SD Karten Slot.

  7. @Harriet;
    Es gibt immer jene die das andere hassen. Allerdings glaube ich, dass es vielen auch einfach egal ist. Ich sehe das wie Caschy, der einst hier im Blog geschrieben hat, dass er selbst mal ein Apple-Hasser war, sich dann aber bekehren liess und nun beides nutzt. Nun, eigentlich bin ich auch so gepolt. Ich denke nicht, dass blinder Hass hier das Interesse schmälern wird, bzw das Produkt einfach so, nur wegen der Marke, in die Tonne schmeissen wird. 😉

  8. @Harriet:
    Täusch Dich nicht. Ich kenne mehrere User, die zwar die Apple Hardware mögen aber auf ihrem Apple Notebook Windows via Bootcamp laufen lassen (müssen).
    Es gibt relativ viele professionelle Warenwirtschaftsanwendungen nur für Windows. Da hat man als Appleianer natürlich ein Problem.

    Da wird dann nach aussen gerne der große Apfel getragen, aber leider muss man dann zerknirscht zugeben, dass Apple eben doch nicht für alle Zwecke gute Lösungen anbietet.

  9. SoftwareMaker says:

    Schöner Blog, ich schaue immer gerne hier vorbei um Neues zu Erfahren.
    Nur in diesem Beitrag passen einige Formulierungen nicht:
    „dadurch könnt ihr Windows 7 emulieren und eure Microsoft-Anwendungen auf dem iPad (oder Android-Tablet) ausführen“

    Kein einziges Byte Programm-Code von Windows 7 wird auf dem iPad ausgeführt, auch nicht emuliert.
    Windows 7 läuft auf dem Server des Anbieters und auf dem iPad lediglich ein Viewer der den Bildschirm vom Server aufs iPad bringt. Diese Technik gibts schon über 10 Jahre.

    So wie es aussieht hat OnLive keine Lizenz von Microsoft, um so etwas zu machen. Denn sie lassen mehrere Instanzen von Win7 auf Ihrem Server laufen und ermöglichen Dritten den Zugriff darauf, das geht mit einer normalen Windows-Lizenz natürlich nicht.

  10. Hat es schon jmd geschafft, sich dort anzumelden? Hab das App geladen und installiert, Konto erstellt (bis die Bestätigunsmail kam, sind einige Stunden vergangen) und kann mich jetzt weder per Browser, noch per App einloggen. Brauch ich dafür auch schon nen Proxy?