Onlinedienst Box führt Dienst für Notizen und gemeinsames Arbeiten an

Box ist einer der ältesten Cloudspeicher, der in den letzten Monaten auch ordentlich Gas gegeben hat, dennoch im Schatten von Dropbox und Co steht. Heute hat man eine neue Funktion vorgestellt, die auf den Namen Box Notes hört. Der Name lässt es erahnen: es geht um Notizen. Wahrscheinlich will sich Box vom Onlinespeicher zum Kollaborations-Tool mausern. So kann man nun Dokumente erstellen und diese in Echtzeit mit anderen teilen. Wer vielleicht eh ein Box-Benutzer ist, der kann sich das Ganze ja einmal anschauen, momentan ist Box Notes in die private Beta gestartet, hier kann man sich anmelden.

box_notes_hilites_736x368

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Box tut mir fast ein wenig leid, die strampeln sich ab wo sie können, aber keiner will es so richtig. Sind die server denn immer noch so langsam?

  2. @neurox, ich hatte nie Probleme mit der Geschwindigkeit bei meinem Free-Account, ka ob ich da nur lucky bin.

    Kann mich persönlich nicht über den Dienst beschweren, 50gb free (danke Sony) und mit zwei kleinen Scripten und FUSE läuft die Verschlüsselung und File-Splitting bei mir automatisiert.