OnePlus Nord N20 SE: Neues Smartphone zeigt sich

OnePlus hat gerade erst das OnePlus 10T 5G vorgestellt, da veröffentlicht man still und heimlich in Asien noch ein weiteres Modell: das OnePlus Nord N20 SE. Es ist über AliExpress bereits gelistet. Hier jongliert der Hersteller einigermaßen konfus mit den Namen, denn es gibt auch bereits ein Nord N20 5G, das aber mit dem Nord N20 SE wenig gemeinsam hat.

Das Nord N20 SE setzt auf den MediaTek Helio G35 und wird ab Montag in Asien verkauft. Preislich liegt man bei umgerechnet ca. 180 Euro. Dafür bekommen geneigt Käufer ein Einstiegs-Smartphone bzw. ein Modell der unteren Mittelklasse mit einem LC-Display mit 6,56 Zoll Diagonale, 1.600 x 720 Pixeln als Auflösung, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Die Frontkamera in einem kleinen Notch steht bei 8 Megapixeln.

An der Rückseite befindet sich eine Dual-Hauptkamera mit 50 (Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixeln. Der Akku des neuen OnePlus Nord N20 SE kommt auf 5.000 mAh und kann mit 33 Watt wieder aufgeladen werden. Einen Port für 3,5-mm-Audio bietet dieses Modell leider genauso wenig wie NFC. Der Fingerabdruckscanner ruht an der Seite. Ab Werk dient Android 12 mit dem Überzug OxygenOS 12.1 als Betriebssystem.

Ob und wann das OnePlus Nord N20 SE auch in Europa erscheinen könnte, ist derzeit bedauerlicherweise völlig offen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. geht es hier um die fällige schaltung von werbung damit trotzdem kohle von den patentverletzern kassiert werden kann ?

    https://stadt-bremerhaven.de/oppo-und-oneplus-patent-schlappe-gegen-nokia/
    https://stadt-bremerhaven.de/oneplus-und-oppo-nehmen-smartphones-aus-ihren-deutschen-stores/

  2. Die Konzerne sollten sich mal auf weniger Qualität und dafür mehr Qualität z. B. in der Software fokussieren…

      • Wall Beats says:

        Die schlechte Updatepolitik ist docg nun mehr als bekannt und hinlänglich berichtet worden.

        Dazu der stark kritisierte Umstieg aus Color OS. Umsonst ist nothing phone nicht zurzeit so erfolgreich.

        1 Modell, obere Mittelklasse Prozessor, Stock OS nah, gute Updatepolitik und vernünftiger Preis bei um die 500 Euro.

        • metacortexx says:

          Ob die Updatepolitik gut ist würde ich jetzt noch nicht mit Sicherheit sagen. Warten wir mal ab bis das zweite Gerät auf dem Markt ist wie lange es dauert bis das erste vergessen wird.

        • Mir ging es um die Stelle: „weniger Qualität und dafür mehr Qualität“.

  3. Schwer zu beurteilen aber in der Kategorie 150 bis 250 Euro gibt es unzählige Modelle von diversen chinesischen Anbietern wie Vivo, Realme, Xiaomi, Oneplus, Oppo, ZTE, Huawei oder aus Korea wie Samsung.

    Aktuell wurde ich ein Samsung A22 für 180 Euro einem chinesischen bevorzugen.

    Zumal man die wöchentlich neu erscheinenden nicht einmal unterscheiden kann.

  4. Langsam wird es lächerlich Oneplus (Oppo) !!!!!!!

  5. Der größte Witz ist doch die zweite Hauptkamera mit 2 Megapixel Sensor.

    Was soll der Quatsch, dann kann man auch gleich die 2 Linse weglassen.

  6. Ein Smartphone in 2022 ohne NFC, wo heute kontakloses Payment und andere Dienstleistungen Standard sind?

    Excht, dass ist kaum zu glauben, wo eine NFC Schnittstelle heute jede Billig Smartphone aus China oder Korea sonst hat.

    Wie viel Nord Geräte gibt’s inzwischen? Auf der Internetseite sind es inzwischen 12 Modelle. Da sieht doch eh kein Kunde mehr durch da alle ähnlich oder gleich sind.

    Die 2 Kamera hätte man sich bei dem Gerät auch schenken können. 2 Megapixel Makro sensor? Was soll man damit..

  7. Ich bin gespannt, wann Oneplus mehr als ein neues Gerät pro Tag releasen wird, während kein Bestandsgerät ein vernünftiges Softwareupdate mehr bekommt. Mein Tipp ist Mitte 2024.

    • Youssef Amin says:

      Zurzeit verkaufen sie nicht mal mehr welche. Umsatzeinbruch von 25 Prozent und in Europa Verkaufsverbot. Die Zeichen sich vom Markt zurück genauso wie ZTE und Huawei.

      BBK muss sich sowieso mit der mehr Marken Strategie mal beschäftigen, wofür die einzelnen Marken wie Vivo, Oneplus, Oppo, Realme etc stehen sollen. Da sieht keiner mehr durch. Jede Woche 5 neue Geräte, die sich nicht unterscheiden…

      Samsung hat den Fehler auch schon mal gemacht

      • „Samsung hat den Fehler auch schon mal gemacht“ Genau und keiner lernt vom anderen. Das Gleiche bei Xiaomi. Und dann jammern sie das keiner die Geräte will und die Lager zu voll sind.

        • Noch schlimmer ist doch die Kopie von Apple.

          Kein Smartphone Hersteller ausser Samsung und Apple verdienen Geld mit dem Smartphone Geschäft.

          Umsonst sind in den letzten Jahren nicht reihenweise Hersteller verschwunden wie LG, HTC, Sony,….

          Die chinesischen Billig Hersteller wie Xiaomi versuchen nun auch auf dem Zug aufzuspringen und im Premiumsegment Fuss zu fassen.

          Das klappt nur nicht wenn man eine Billigsmartphonemarke ist und damit assoziiert wird. Dazu kommt dann noch die grottige Updatepolitik mit max. 1 Majorupdate und max 18 Monate Sicherheitsupdate.

          Zudem wird keiner für 1000 Euro und mehr ein Chinakracher kaufen.

          Ich habe einmal den Fehler gemacht und damals das beste Smartphone gekauft, dass ZTE Axon 7.

          Premium und China? Nie wieder.

          Genauso sieht es im E Auto Markt aus. Das meist verkaufte chinesische E Auto, was hier in den Medien nie so erwähnt wird (Marktanteil fast 50 Prozent) sieht aus wie ein Krankenfahrstuhl.

          • Also das Samsung Gewinn nur doch Smartphoneverkäufe macht, kann ich mir nicht vorstellen. Auf meinem Zweitgerät, ein Galaxy A0x, keine Ahnung welches genau, ist Netflix, Onedrive und Facebook vorinstalliert und lässt sich nur deaktivieren. Ich denke nur Apple macht wirklich Gewinn nur durch den Verkauf aber nicht jeder kann oder will sich die Ģeräte leisten.

  8. Otto von Köln says:

    Kann mir mal einer erklären was das weglassen eines NFC Sensors bringt?

    Anstatt diese Krüppel 2 Megapixel Makrolinse wegzulassen, die für nichts zu gebrauchen sind hätte man lieber einen NFC Sensor einbauen sollen.

    Wozu bringt man solche Geräte überhaupt auf dem Markt?

    Fehlt nur noch nächste Woche ein Modell ohne Fingerabdrucksensor. Xd

  9. Matthias E. says:

    Wieso ist Sony verschwunden? Gut, Sony bringt im Jahr nur wenige Modelle raus, vielleicht ist es dir deshalb nicht aufgefallen?
    Und HTC hat wohl nur pausiert, die sind wieder da.
    Auch andere Hersteller, abgesehen von Apple und Samsung, verdienen damit Geld.

    Und die Zeiten, dass man Billighersteller und China gemeinsam nennen kann, die sind seit 2020 Geschichte. Da du Xiaomi nennst, die nehmen seit 2020 mit dem Mi10 ähnliche Preise wie ein vergleichbares Samsung. Rechnet man nun Updateversorgungsdauer und Preis gegeneinander auf und nimmt ein iPhone und vergleicht es mit einem 12Pro von Xiaomi, dann ist Apple schon der billigere Hersteller, alleine 6 Jahre Updates zu 4 Jahren.

    Und da wären wir bei Updates, wieso kommst du auf 18 Monate? Nein! Viele schaffen es für 2 Jahre, die kommen halt nicht regelmäßig, pünktlich oder aktuell wie Samsung es macht und einige Hersteller bieten für einige Geräte sogar 3 Major-Updates und 4 Jahre andere Updates!
    Aber natürlich nicht in der Preisklasse wo Samsung schon 4 und Jahre bietet wie einem A33 welches sogar IP-Rating hat. Da sind es höchstens 2 Jahre und nix mit wasserdicht.

    „Zudem wird keiner für 1000 Euro und mehr ein Chinakracher kaufen.“ Dann kennst du einfach zu wenig Menschen oder wie willst du dir erklären, dass dann Hersteller wie Xiaomi, Vivo, Oppo und andere diese Geräte schon lange und weiterhin in Europa verkaufen?
    Das gab es übrigens auch schon vor 2020, damals hießen die Geräte Mate und kamen von Huawei und die wurden damals noch mit Google Diensten sehr gut verkauft.

    Vielleicht könnte informieren helfen? Denk daran, jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf die eigene Wahrheit und deine Meinung hat fast nichts mit der Wahrheit zu tun.

  10. Matthias E. says:

    So viel wie ich weiß wurde das Gerät nicht global vorgestellt. Wie es scheint bekommt man das Gerät exklusiv über den OP-Shop bei Ali Express.
    Vielleicht braucht es in China ja kein NFC zum Bezahlen? Funktioniert es da bei Ali-Pay und anderen nicht mit Code?
    Habe da im Shop nicht geschaut, aber hat das auch alle Bänder die es in DE braucht?
    Vielleicht wird dieses Gerät nie in Europa erscheinen!
    Und angenommen es würde erscheinen, dann kommen da noch einmal 50-80€ Aufschlag drauf und dann gibt es sogar schon das A33 von Samsung mit NFC, besseren Amoled mit höherer Auflösung, besseren Kameras, 4 Android Updates7% Jahre Sicherheits-Updates und sogar einem IP-Rating.
    Würde mich da jetzt nicht aufregen. Lohnt nicht.
    Da hat ja sogar jedes Motorola in der Preisklasse mehr Ausstattung. Datentechnisch betrachtet käme es auf Höhe eines Moto E für 89-109€ VK.

  11. Ist das Satire? HTC kommt wieder? Die sind mit 1 Modell am Markt zurückgekehrt, weil der Eigentümer ein seltsamer Milliardär ist, der als Hobby Smartphones baut.

    Apple macht 85 bis 90 Prozent der Gewinne im Smartphonemarkt

    https://www.mactechnews.de/news/article/Smartphone-Markt-Apple-faehrt-91-Prozent-der-Gewinne-ein-165683.html

    Des Rest macht Samsung und alle anderen Anbieter schreiben Verluste oder warum glauben sie sind LG und andere ausgestiegen aus dem Markt. Sony überlegt es auch bzw. hat seine sparte stark zusammengefasst und hat einen Marktanteil von unter 1 Prozent.

    Xiaomi schreibt selbst auf deiner Internetseite: Xiaomi, a global company producing quality products at honest pricing

    Xiaomi ist ein Billiganbieter der die meisten Smartphones im. Ereich 150 bis 250 Euro verkauft. Premium können dir nämlich nicht mit der Updatepolitik und Fakelinsen.

    Du verbreitest hier mehr als Fakenews. ZTE und Huawei sind weg vom Markt, die einstigen Chinastars. Selbst in China sind die unter sonstiges.

    Oppo, Xiaomi haben in Europa 25 Prozent Umsatzeinbussen. Und wo siehst du noch HTC? Die meisten China Handys werden im Billigsegment verkauft. Premium Konzept funktioniert nur bei einen nämlich Apple.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.