OnePlus: Kommendes OxygenOS wird optisch ordentlich aufpoliert

Bereits im Februar forderte OnePlus seine Community heraus, das nächste große Feature von OxygenOS, dem OnePlus-eigenen Android-Betriebssystem, zu finden. Heute gab OnePlus den Gewinner der Challenge bekannt.

Das OnePlus-Softwareteam wird nun eng mit ihm zusammenarbeiten, um einen Teil seiner Ideen zu verfeinern und in OxygenOS zu implementieren. Was der Gewinner in das System einbringen wird? Sicher mehr als nur ein Feature, denn der Nutzer hat sich wirklich Gedanken gemacht und auf einer eigens gestalteten Webseite insgesamt mehr als 20 Ideen für OxygenOS festgehalten.

Da geht es nicht nur rein funktionell los, sondern auch mit Design – das Auge isst bekanntlich mit. Die Bandbreite reichte dabei von geringfügigen Anpassungen, zum Beispiel durch eine sauberere Darstellung der Schnelleinstellungen, bis hin zu komplett neuen Nutzeranpassungen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

11 Kommentare

  1. Okay aber irgendwie sehe ich nichts Besonderes. Finde man sollte sich an Samsungs OneUi orientieren.
    Das hier ist zwar ganz nett aber nur ein logisches weiter so.

  2. Ich sehe da jetzt keinen großen Unterschied zum jetzigen OxygenOS 9, außer ein paar Justierungen an den Icons. Was mich am meisten nervt, ist die Anzeige vom Gesichts-Smiley und Fingerabdruck im Lockscreen, auch wenn man sich nicht mit Face Unlock oder Fingerabdruck anmelden darf. Wie oft versuche ich es dann immer, bis ich den mickrigen text lese, dass es erst ab der nächsten Anmeldung wieder funktioniert

  3. Finger weg vom rumgebastle, pure android mit funktions Addons – Fertig Danke

    Samsung Ui ist spätestens bei der Bedienung ein Graus

    • Andreas H. says:

      Sehe ich genauso!

    • Pures Android ist leider auch nicht der Stern am Himmel. Gerade die OnePlus Dinger sind ja relativ grosse Smartphones und Android hat immer noch keine Einhandbedienung. Bei den iPhones gibts das und jeder Herrsteller (Huawei, Samsung, Xiaomi, etc) bastelt da eine eigene Lösung rein.

      Ich hatte die Hoffnung das Android mit Version 9 eine Lösung implementiert – ist aber nicht so. Ist etwas das mich immer wieder aufregt, wenn ich ein Android One oder Pixel Gerät in den Händen halte.

      • @Samuel
        Mich regen eher die zu großen Smartphones auf!
        Selbst mein Oneplus 3 mit „nur“ 5,5″ ist in meinen Augen / Händen schon zu groß.

        • Andreas H. says:

          Verstehe nicht was so schwer daran mal sein Daumen zu strecken oder die zweite Hand da zuzunehmen xD

          Apple macht es ja ganz gut für die die es sooooo dringend brauchen aber alles andere was ich bisher im Android Segment gesehen habe ist murks! Entweder man kommt nie wieder aus dem Menü raus weil die Hersteller das verkleinern des Bildes dauerhaft gestallten und dann nur durch komplizierte Wege verlassbar gestaltet oder die blöden Fenster aktivieren sich zu einfach (sodass man ständig suchen muss wie man da wieder raus kommt).

Schreibe einen Kommentar zu Foeffi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.