OnePlus: Am schnellsten wachsende Smartphone-Marke im Europa (Q3 2021)

OnePlus ist laut eigenen Angaben die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke in Europa im dritten Quartal 2021 gewesen. Diese Informationen greift man aber nicht aus der Luft, sondern beruft sich auf Erhebungen der Marktforscher von Counterpoint Research. So habe man eine jährliche Wachstumsrate von 131 Prozent erreicht – die höchste in Europa.

Zu bedenken gebe ich, dass das allein relativ wenig aussagt. Unabhängig von OnePlus: Ein Nischenanbieter wächst beispielsweise potenziell mehr als ein Platzhirsch. Letzterer wird aber deutlich höhere Marktanteile verbuchen. Und so steht hier OnePlus natürlich weiter hinter anderen Anbietern wie Samsung, Xiaomi, Apple und Co. Das soll aber keine Kritik an OnePlus oder ihren Produkten sein. Vielmehr möchte ich damit OnePlus PR-Euphorie ins rechte Licht rücken.

Den größten Beitrag zum Wachstum von OnePlus leistete Nordeuropa mit einer jährlichen Wachstumsrate von über 200 Prozent durch Länder wie Finnland, Dänemark, Schweden und Norwegen. Vielleicht kam das OnePlus Nord da ja besonders gut an, höhöhö. Man habe aber insgesamt auch von seiner engen Partnerschaft mit Amazon profitiert. Die Verkäufe auf Amazon verzeichneten ein Wachstum von 159 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die drei wichtigsten Märkte, die zu diesemWachstum beigetragen haben, sind Deutschland, Großbritannien und Italien.

Ein weiterer Faktor sei die wachsende OnePlus-Community in Europa mit derzeit 3,06 Millionen Nutzern. Wobei die meisten aktiven Nutzer aus Großbritannien, Finnland, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden stammen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Hochmut kommt vor dem Fall….
    Bei mir persönlich ist Oneplus bei letzterem schon angelangt.

  2. Yay, Oneplus hat jetzt vier Geräte statt drei verkauft. Das halbe war wohl mein Zurückgeschicktes.

    Realme macht im Moment wohl Pause mit den Verkäufen, waren die nicht vorher die Wachstumshelden?

  3. Komische Meldung. Irgendwas rechnet sich OnePlus da schön.

    Erstens ist OnePlus mittlerweile Teil von Oppo und die verzeichnen ein Wachstum von 112%. Doch selbst wenn OnePlus sich mit 131% irgendwie schöngerechnet hätte, so liegen sie damit immer noch weit hinter vivo und realme, die 238 und 160% erreicht haben.

    Siehe auch: https://www.counterpointresearch.com/europe-smartphone-market-q3-2021/

    Also entweder verpasse ich etwas oder die Meldung ist eine Ente.

    • @Tandeki
      Weltweit inklusive CN vs. EU Verkäufe?

      • Ich habe mich natürlich auf die selben Wachstumsgrößen bezogen, wie im Text angegeben:

        „So habe man eine jährliche Wachstumsrate von 131 Prozent erreicht – die höchste in Europa.“

        Deshalb auch der Link zu den Research-Ergebnissen für Europa Q3 im Vergleich zum Vorjahr.

  4. Dadurch das OnePlus Smartphones künftig mit ColorOS betrieben werden, wird das Kartenhaus ganz schnell zusammenbrechen.

    • Ist ColorOS so schlecht? Ich habe mich damit noch gar nicht beschäftigt, nur gehört, dass es so sein wird.

      • Die OnePlus Smartphones werden zukünftig nicht mit ColorOS betrieben. Ist wieder einfach nur Unwissenheit und Gelaber. Einfach mal selbst im OnePlus Community Forum nachlesen:
        https://forums.oneplus.com/threads/oneplus-2-0-the-next-step-of-our-journey.1499131/

        • Najaaaa. So Unrecht hat Bob ja nicht. Man kann natürlich das Marketing-Blabla von Pete 1:1 glauben. Das alles von „wir nehmen das beste von beiden OS und machen daraus etwas neues, noch besseres“. Aber die Kommentare danach und Petes Aussage „I believe that the unified operating system will keep the DNA of OxygenOS that many of you love so much“ lässt schon durchblicken, wer hier zukünftig die Hosen anhat. Diese einseitige Beziehung blitzt auch in anderen Sätzen immer wieder durch. Nenne es zukünftig „Watercolor OS“, aber die User haben die wohl berechtigte Befürchtung, dass dies das Ende eines cleanen OxygenOS sein könnte. Denn wie ein User richtig angemerkt hat: feature rich und simple und clean sind zwei schwer zu vereinbarende Gegensätze.

          • @Tandeki
            Das endet bei Oneplus sicher so wie bei Realme, aus demselben Haus.

            Hier heisst es neuerdings „Versionsangabe: Realme UI-Version V2.0, ColorOS-Version V11“, also COS mit RM Launcher und den UI Einstellungen für deren Zusätze wie die Sidebar. Der Lau schmeisst ja seit jeher Nebelkerzen, und im Zweifel „musste die Ausrichtung kurzfristig angepasst werden“. Lügenpack, deren Sprüchen kann man schon seit Anbeginn nicht glauben.

    • Warum? Ist ColorOS so schlecht?

    • Ist das OS schlecht? NEIN! Außerdem hat der gemeine Nutzer davon gar keine Ahnung und es interessiert ihn auch nicht. Du bist ganz sicher nicht der Maßstab.

  5. Also, ungefähr jeden zweiten Tag verliert mein OnePlus 7t die mobile Netzverbindung und ich bin erst Mal nicht erreichbar bis ich das merke. Und dann hilft ausschließlich ein kompletter Neustart… Damit ist OnePlus für mich erst Mal gestorben, leider. Wenn Samsung bei seinen nächsten Flagschiffen tatsächlich weltweit auf den Snapdragon Chip setzt, werde ich mir nächstes Mal wohl wieder ein Samsung holen…

    • Das Phänomen ist beim 9 Pro wohl auch schon aufgefallen. Ein wirklich tragischer und in meinen Augen schwerwiegender Fehler. Aber Samsung nervt mich auch zusehend. Das Problem mit den Berechtigungen, die immer wieder fehlerhaften Updates, die durch neue Updates bereinigt werden müssen. Und dieses Samsung-Universum, das sich parallel zu Android auf dem Smartphone breit macht. Mit allem, was damit einhergeht. Wie zum Beispiel dieses nervige „benutzt nicht mehr Samsung zum Backup sondern OneDrive usw.

  6. Oneplus schafft es ja nicht Mal 5G bei der 8er Reihe für o2 freizuschalten, war mein letztes Oneplus (8t) Gerät, der Service ist unterirdisch schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.