OnePlus Ace: Smartphone entspricht wohl technisch dem realme GT Neo 3

OnePlus plant aktuell diverse Smartphones. Eines davon soll das OnePlus 10R sein. Wie nun wiederum durchgesickert ist, soll das mobile Endgerät wohl unter einem anderen Namen erscheinen. Demnach komme das Smartphone vielmehr als OnePlus Ace auf den Markt.

Auch die technischen Daten bestätigen sich: Zum einen sind via Geekbench erste Ergebnisse und damit auch Spezifikationen zu sehen. Zum anderen hat der bekannte Leaker Digital Chat Station wieder einmal aus dem Nähkästchen geplaudert. Wie man da schon erkennen kann: Das OnePlus Ace (ehemals 10R) wird wohl technisch ziemlich exakt dem bereits erhältlichen realme GT Neo 3 entsprechen. Als Konsequenz soll auch hier der MediaTek Dimensity 8100 als SoC dienen, während der Akku mit 4.500 mAh mit beeindruckenden 150 Watt auflädt.

Das Branding „Ace“ kommt vielleicht dem ein oder anderen Insider bekannt vor. Denn Oppo, wie OnePlus und realme zum Konzern BBK Electronics zugehörig, veröffentlichte bereits 2019 ein Reno Ace und ein Ace 2 im Jahr 2020. Jetzt scheint eben OnePlus die Marke zu sich zu holen. Bekannt ist auch, dass das OnePlus Ace (PGKM10) ein AMOLED-Display mit 6,7 Zoll Diagonale, 120 Hz Bildwiederholrate, Unterstützung für HDR10+ und FHD+ als Auflösung verwenden wird. Die Hauptkamera soll einen Weitwinkel-Sensor mit 50 Megapixeln und OIS mitbringen.

Sollte das OnePlus Ace auch sonst dem realme GT Neo 3 entsprechen, dann dürften bis zu 12 GByte LPDDR5-RAM an Bord sein – sowie bis zu 256 GByte UFS-3.1-Speicherplatz. Die Hauptkamera soll zudem noch eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 8 und eine Makro-Linse mit 2 Megapixeln aufweisen. An der Vorderseite ruht dann wohl in einem mittigen Punch-Hole die Frontkamera mit 16 MP.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Da kommt mir spontan:
    „You Either Die A Hero, Or You Live Long Enough To See Yourself Become The Villain“.

    Oneplus schafft sich selbst ab, und zwar schon vor dem Weggang von Carl Pei.
    Viel zu viele Geräte, keines richtig gut, viel zu unübersichtliches Line-Up.

    Mein Oneplus 3 wird das letzte bleiben, ich hoffe sehr auf das Nothing Phone #1

  2. Wie schon seit dem OnePlus one bleibt auch dieses Modell bei mickrigen 256gb kleben….

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.