OnePlus 7 ab heute verfügbar

Im Schatten des OnePlus 7 Pro. So kann man das OnePlus 7 am besten beschreiben, obwohl es technisch natürlich hervorragend ausgestattet ist. Mit der mobilen Plattform Qualcomm Snapdragon 855, UFS 3.0, Dolby Atmos-Stereolautsprechern, RAM-Boost, neuer Screen Unlock-Technologie, dem UltraShot-Algorithmus und vielem mehr ist das OnePlus 7 sicher für viele Anwender etwas, die gewillt sind, mindestens 559 Euro auszugeben. Dafür bekommt man nämlich ab heute die Variante mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Für 609 Euro bekommt man dann 8 GB RAM und 256 GB Speicher. Laut OnePlus ist das OnePlus 7 ab heute 11 Uhr nicht nur auf oneplus.com erhältlich, sondern auch bei Händlern wie Amazon, Otto und deinhandy. Von euch jemand dabei, der sich dieses Gerät kauft, aber nicht das Pro? Falls ja, erzählt mal warum – sofern es einen Grund abseits des Kaufpreises gibt.

Technische Daten zum OnePlus 7
Bildschirm Optic AMOLED
6,41 Zoll
2.340 x 1.080 Pixel
Format: 19,5:9
In-Screen-Fingerabdruckleser
Betriebssystem Android 9.0 „Pie“ mit OxygenOS
Speicher 6 GB RAM / 128 GB UFS 3.0 NAND Flash-Speicher
8 GB RAM / 256 GB UFS 3.0 NAND Flash-Speicher
CPU Qualcomm Snapdragon 855 Octa SoC
1x Cortex A76 Core @ 2,84 GHz
3x Cortex-A76 Cores @ 2,42 GHz
4x Cortex-A55 Cores @ 1,8 GHz
Grafik Qualcomm Adreno 640
Satelliten Glonass, Beidou, Galileo, GPS
SIM Nano-SIM, Dual-SIM-Unterstützung, kein MicroSD-Slot
Verbindungen Bluetooth 5.0, NFC, WLAN AC, USB 3.1 Typ C
Hauptkamera 48 Megapixel Sony IMX586 (F/1.7, OIS, EIS)
5 Megapixel (F/2.4)
PDAF-Autofokus
Dual-LED Blitz
Videoauflösung: 4K mit 30/60FPS, 1080p bei 30/60 FPS, 720p bei 30 FPS
Super Slow Motion Video: 1080p bei 240 FPS, 720p bei 480 FPS
Frontkamera 16 Megapixel Sony IMX471 (F/2.0)
Kamera im Mini-Notch mit EIS
Videoauflösung 1080p bei 30 FPS, 720p bei 30 FPS
Weitere Features Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos
Sensoren Beschleunigungssensor, Gyroskop, Fingerabdrucksensor, Näherungssensor, Gestensensor, Helligkeitssensor, Kompass
Akku 3.700 mAh
Fast Charging (5V/4A)
fest eingebaut
Maße (HxBxT), Gewicht 157,7 x 74,8 x 8,2 mm
182 Gramm
Preise & Farben (Varianten für Europa) 6/128 GB: 559 Euro, „Mirror Gray“ (ab Juni 2019 verfügbar)
8/256 GB: 609 Euro, „Mirror Gray“ (ab Juni 2019 verfügbar)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

18 Kommentare

  1. Ich habe es gestern bei Amazon bestellt. Aktuell steht Lieferzeit 1-3 Monate bei Amazon.
    In meinem Kundenportal steht allerdings immer noch, dass es morgen geliefert werden würde.

    Ich habe auch das 7 Pro besessen und finde die Curves absolut furchtbar. Sie haben mich so genervt, dass ich mich wieder vom Pro getrennt habe. Die Curves sind viel extremer als bei einem S10 und absolut praktisch sinnfrei.
    Sie beginnen ziemlich zeitig in Richtung Mitte vom Display und stören dabei bei Text, beim surfen und vor allem in der Bilder Galerie und der Anzeige von Bildern.
    Wirklich schade um das Pro.

    • Ich kann verstehen, dass man die Curves vom Pro nicht mag, aber die Curves beginnen in keinster Weise „in Richtung Mitte vom Display“.
      Für mich überwiegen die Vorteile vom Pro, so viel teurer ist es eben auch nicht.

    • Hast du schon was von Amazon gehört? Hab auch gestern bestellt. Meine Bestellung soll morgen da sein, wurde aber noch nicht verschickt.

  2. Ich bin mal auf die Kamera gespannt, hier hat Oneplus bei sämtlichen Vorgängern ja immer ein Defizit. Schade das es keine matte Variante gibt, wie das Nebula Blue beim Pro. Würde mein OP3 allmählich gerne ersetzten. Der Software-Support war hier echt hervorragend.

  3. Die Grösse vom Pro ist einfach zu viel des guten, das normale 6/6t/7 ist ja schon riesig. Ausserdem mag ich curved displays auch gar nicht. Zudem bin ich nicht bereit den Preis zu bezahlen. Ich finde schade, dass man beim normalen 7er nicht auch auf die Notch verzichtet hat, aber gut. Das Normale ist ein grundsolides Hardware Paket, was mich durch die nächsten 3-4 Jahre bringt.
    Übrigens bzgl. Wireless Charging: meiner Meinung nach überflüssig wenn ich den Akku in 20-30 min laden kann, dass es für den ganzen Tag reicht. Habe es bei meinem Galaxy S7 schon kaum genutzt.

  4. Wolfgang D. says:

    Schön, dass die günstigste Version kein Edge Display hat. Schlechtere Bedien- und Ablesbarkeit muss daher ein Merkmal für Spitzengeräte sein, LOL.
    Bei Oneplus direkt gibt es auch Angebote zum Trade-In, aber die Auszahlung/Gutschein ist eher lächerlich. 40€ für ein neuwertiges Galaxy S7? Da ist jedes Ankaufportal in DE die bessere Wahl, denke ich.

  5. Wann ist es denn bei Otto.de bestellbar? Ich sehe leider nichts und ich würde sehr gerne noch den Neukundenrabatt mitnehmen. Weiß Jemand vielleicht mehr?
    LG

  6. Philipp V says:

    Aktuell überzeugt mich weder das 7 noch das 7 Pro.
    Bei dem schnellen Preisverfall den die Samsung Geräte jedes Jahr aufs neue erleiden tendiere ich aktuell in Richtung S10+ und warte auf einen guten Deal, sodass mein Oneplus 5 in Rente gehen kann.
    Ja leider ist die Software total zugemüllt, da ich aber definitiv kein Poweruser bin wird das denke ich wenig ins Gewicht fallen.

    • Angeblich soll die aktuelle Firmware mit OneUI ja gar nicht mehr so schlimm sein. Hab ich zumindest öfter gehört /gelesen. Mein nächstes wird vielleicht auch wieder ein Samsung werden, sofern Samsung weiterhin einen 3,5er verbaut. Aber das ist Zukunftsmusik, bin mit meinem OP6 nach wie vor sehr zufrieden.

      • Die Software muss man sich dann eben mal angucken, aber preislich sind die Samsunggeräte nach einem halben Jahr immer sehr interessant.
        Und eigentlich brauch ich auch kein neues vorallem mit den 256 GB und 8 GB RAM ist das OP5 immer noch flott unterwegs.

  7. Sehe ich das richtig, dass das Ding ernsthaft kein drahtloses laden unterstützt? Soll das ein Scherz sein bei einem Gerät in der Preisklasse?

    • Drahtlos ist doch doof. Dann muss man doch immer diesen Zusatz dabei haben, damit man sein Handy da drauf legen kann. Sonst braucht man ja nur sein Kabel und ne Steckdose.

      Mag zwar futuristisch sein, ich finds aber zu umständlich. Stecker rein und gut ist.

      • Im Hotel und Co lade ich auch per Kabel aber Zuhause lege ich mein Handy einfach aufs Ladekissen, und würde dne Komfort auch nicht mehr missen wollen. Keine Lust jeden Abend dieses blöde Kabel da rein zu fummeln.

  8. Das Pro ist für mich ein NoGo wegen den Curves und der ausfahrbaren Frontkamera – für mich sieht das einfach nur extrem lächerlich aus (ja, die Geschmäcker sind verschieden).
    Das OnePlus 7 (ohne Pro) hätte ich sehr gerne gekauft. Aber nicht ohne Benachrichtigungs-LED. Das ist für mich wichtig. Ohne LED kein Kauf. Dann muss mein altes OnePlus halt noch länger halten – dank LineageOS auch kein Problem.

Schreibe einen Kommentar zu RGVEDA Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.