OnePlus 5T bestätigt, kommt mit 3,5mm-Klinkenanschluss

Einige Links und Anspielungen seitens OnePlus gab es bereits, nun nimmt man die Bezeichnung „OnePlus 5T“ erstmalig richtig in den Mund. Man spricht über das neue Gerät natürlich nur vage, gibt aber zu erkennen, dass es kommt – und zwar mit einem klassischen Anschluss für einen Kopfhörer. Jedes Feature, egal ob entfernt oder hinzugefügt, basiere auf dem Verständnis der Bedürfnisse der Benutzer. Im Moment halte man es für das Beste, wenn die Kopfhörerbuchse bleibt.

In einer Umfrage in der OnePlus-Community gaben 70 % der Nutzer an, dass die Klangqualität an erster Stelle steht. Laut OnePlus gibt es noch keine kabellosen Ohrhörer, die die gleiche Audioqualität bieten. Sind die besten kabellosen Kopfhörer mit den besten kabelgebundenen Kopfhörern vergleichbar? Das ist möglich, allerdings nicht in der unteren Preiskategorie. Durch das Beibehalten der Kopfhörerbuchse können die Benutzer hat selber wählen, was sie wollen.

Fast 80 % der befragten Benutzer verwenden Kopfhörer mit Klinkenanschluss. Man dachte darüber nach, einen USB-C-Anschluss zu verwenden, um den 3,5-mm-Audioanschluss zu ersetzen. Der Vorteil gegenüber USB-C ist, dass man damit die Flaggschiffe noch weiter verschlanken könne. Letzten Endes war man aber der Überzeugung, dass der Tausch nicht lohne.

Die Katze ist also aus dem Sack, nicht überraschend folgt das OnePlus 5T dem OnePlus 5 – und es wird nicht nur weiterhin den Kopfhöreranschluss haben, sondern auch mehr Display und weniger Rahmen.

Das soll das OnePlus 5T sein

OnePlus 5T: 18:9-Display, Marktstart noch dieses Jahr

OnePlus 5T: Bild soll das Smartphone zeigen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Bin gespannt, ob es mir das LG V30 noch ausreden kann.

  2. Eine Entscheidung für die Nutzer.
    Macht leider nicht jeder Konzern so.
    Manche versuchen ja ihre Entscheidungen um jeden Preis den potentiellen Käufern aufzudrücken. Egal ob sie es wollen oder nicht.
    Und das ist nicht nur im Android Lager so…

  3. Definitiv die bessere Entscheidung. Ich möchte ungern an einem USB C noch einen Adapter klinken um meine In-Ears betreiben zu können. Ausserdem gehört die Klinkenbuche auf die Oberseite des Gerätes und nicht darunter (oder gar an die Seite – gabs auch schon).

    Und, mag schon sein, dass USB C der bessere Anschluss ist, doch eine Anschlussabwärtskompatibilität wäre da schon sinnvoll gewesen. So heisst es nun, dass schon wieder neue Kabel gekauft und zwei verschiedene mitgeführt werden müssen. Ältere Geräte entsorge ich ja nicht, nur weil sie nicht an an das derzeit geilste Kabel passen.

  4. Kaum plane ich, mir am Black Friday ein neues Smartphone zuzulegen, wird ein neues Modell nach dem anderen auf den Markt geworfen. Das machen die doch extra 😉

  5. „Man dachte darüber nach, einen USB-C-Anschluss zu verwenden, um den 3,5-mm-Audioanschluss zu ersetzen. Der Vorteil gegenüber USB-C ist, dass man damit die Flaggschiffe noch weiter verschlanken könne. Letzten Endes war man aber der Überzeugung, dass der Tausch nicht lohne.“

    Das ist so nicht richtig gelesen 😉

    „At one point, we thought about using another USB-C port to replace the 3.5 mm audio port.“

    Sie wollten einen 2. USB-C Port einbauen!

  6. Habe auch geplant das LG V30 zu kaufen. Ist mir aber derzeit noch viel zu teuer.
    Bin daher auf das 5T gespannt

  7. Das hat meines Erachtens nichts mit schlankeren Telefonen zu tun. Ich besitze ein altes Sony Z Ultra das mit Abstand das schlankeste Handy mit knapp 6mm und es hat auch eine 3,5 Klinke. Genauso wie das Huawei P8 , auch dünner ist wie jedes IPhone oder Samsung. Das ist nur schöngeredet um die Kosten für den Anschluss zu sparen. Zumindest gibt es keinen Grund ihn aus Platzgründen wegzulassen. Hat auch sicherlich kein Vorteil für den User einen Anschluss wegzulassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.