OnePlus 5: Werbespot zeigt es von allen Seiten

Kurz vor der offiziellen Vorstellung des OnePlus 5 am 20. Juni, bewirbt OnePlus das neue Gerät bereits anlässlich des Finales des ICC Champions Trophy Cricket-Turniers. Ein super kurzer Werbespot, der das Smartphone einmal von allen Seiten zeigt und verrät, dass man damit gute Bilder machen kann – schließlich hat es eine Dual-Kamera. Außerdem wird es in Indien ein „Amazon Exclusive“, dort kann es ab dem 22. Juni bereits gekauft werden. Ist uns ja nicht ganz neu.

Das GIF zeigt im Prinzip den ganzen Spot, bei Android Central gibt es auch noch einmal das Video zu sehen, das allerdings auch nicht mehr verrät. Geheimhaltung sieht definitiv anders aus, allerdings ist dies beim OnePlus 5 auch definitiv nichts, worauf OnePlus großen Wert legt.

Spannend wird noch der Preis sein, teurer soll es werden, teilweise wird gar auf Flaggschiff-Niveau spekuliert. Was für ein Flaggschiff-Smartphone natürlich skandalös wäre, schließlich wurde OnePlus durch günstige High-End-Hardware bekannt. Spaß beiseite, auf einen höheren Preis wird man sich einstellen müssen, aber er wird wohl dennoch unter den typischen Flaggschiff-Angeboten bekannterer Marken liegen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Naja… also mit der „Screen-to-body-ratio“ wirkt das auf mich nicht wie ein Flaggschiff…
    Wenn der Preis trotzdem ein „Flaggschiff-Preis“ ist, ist das für mein ein Griff ins Klo…

    Abgesehen vom Design:

    – Die geleakten Fotos der Kamera waren auch nicht wirklich sooo überragend.

    Aber ich bleibe gespannt 🙂

  2. Sieht wie ein OP3T in schwarz aus.
    Wenn es nur bei dem Spec-Bump der Kamera und des Prozessors bleibt ist es mir zu teuer.
    Es gibt inzwischen zig Alternativen aus China um ~200.-

  3. Solange der Preis Unter 600€ bleibt es Wasserdicht ist und die Kamera gute Bilder im Dunkeln macht bin ich mit an Board.
    Die letzten beiden Punkte vermisse ich sehr an meinem Nexus 6.

  4. Falls ihr übrigens Geld für eure drölfzig Beiträge pro Tag zum OnePlus 5 bekommt, solltet ihr das in eurem eigenen Interesse kenntlich machen. Es wird langsam auffällig.

  5. Thomas Müller says:

    Irgendein Doofer findet sich immer der was zu meckern hat. Leute, hier wird niemand gezwungen zu lesen. Wenn Dich die Meldung nicht interessiert, was klickst Du da überhaupt rein. Langeweile?

  6. Wolfgang D. says:

    @tom
    Wir haben Caschy tatsächlich darum gebeten, ein OP5 zu testen, sind wir jetzt alle Angestellte beim Hersteller?

    @Krtek
    Nur taugen deine 200€ Alternativen auch nur für Leute, die sehr schmerzfrei sind und denen glänzender billiger Kram ausreicht. Wie ich lernen musste, sind Specs nicht alles, was glücklich macht.

  7. gab es nicht noch ein paar stellen im text an denen man das bekloppte flaggschiff-wort einsetzen konnte ? es ist und bleibt doch nur ein smartphone mit mehr oder weniger ausstattungsdetails. alles andere dient nur der euphorisierung oder ?

  8. @philipp:
    Das N6 IST wasserdicht – wie ich leidvoll erfahren habe… Meine Frau hatte irgendwann den O-Saft umgekippt und dabei mein N6 voll erwischt. Nach dem ersten Schrecken festgestellt, dass das Telefon weiterhin funktionierte, anschließend bei Youtube gesucht und diverse Videos gefunden, die das tatsächlich zu belegen scheinen. Es läuft bis jetzt…

    Wobei ich es aber nicht weiter persönlich getestet habe, dazu liebe ich mein N6 zu sehr… 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.