OnePlus 5: Kamera von DxOMark bewertet

Viele von euch haben den Marktstart und das Tamtam rund um das OnePlus 5 verfolgt. Viele halten es bereits in ihren Händen, wiederum viele andere haben Reviews zum OnePlus 5 gelesen. Die Kamera sollte bei OnePlus besonders herausstechen. Man hat sich sogar im Vorfeld mit den Testern von DxOMark zusammengetan. Diese bewerten in diversen Tests auch Kameras von Smartphones. Ich selber sehe solche Tests nichts als unnütz an, schaue aber kritisch drauf. Es kommt halt immer drauf an, was man von einer Smartphone-Cam verlangt, welche Ansprüche man hat.

Ich selber lege gerne mehr Geld auf den Tisch, wenn ich weiss: Jau, da ist eine gute Kamera drin. Gut heißt aber, dass sie für mich gut sein muss. Gute Bilder bei Tag und schlechtem Licht, aber auch Bewegung darf gut eingefangen sein. Da nützt es mir wenig, wenn die Cam in Labortests in anderen Dingen eine gute Figur macht – die ich aber nicht nutze.

Und, was kann die Kamera des OnePlus 5 denn nun? Sie ist nicht auf Platz 1 gelandet, ist aber in der Spitzengruppe.

De Kamera des OnePlus 5 ist weit weg von der Kategorie „Kartoffel-Kamera“. 87 Punkte bekam sie, das ist punktgleich mit einem Huawei P10 oder einem Samsung Galaxy S6 Edge Plus. Einem Punkt über dem iPhone liegt man – und ja, natürlich darf man sich fragen, ob diese wenigen Punkte Unterschied im oberen Bereich bei den Kameras irgendetwas aussagen – auf Bildern sind da ja auch manchmal himmelweite Unterschiede.

Was den Testern negativ auffiel: Gelegentlich starker Verlust von Details beim Fotografieren outdoor und ein feiner Verlust von Details bei schlechten Lichtverhältnissen. Des Weiteren kam es wohl mal zu Ghosting-Effekten im Außeneinsatz.

Positiv hob man hervor: Genauen Weißabgleich bei allen Lichtverhältnissen. Lebhafte und angenehme Farbe bei allen Lichtverhältnissen.Gute Detailkonservierung bei hellen Lichtverhältnissen. Schneller und reibungsloser Autofokus bei allen Lichtverhältnissen und sehr stabiler Autofokus sowohl im automatischen als auch im manuellen Modus.

Den ganzen Test findet ihr hier.

Und da mein Gerät noch in der Post ist: Liebe OnePlus 5-Besitzer: Wie findet ihr eure Kamera. Findet ihr den DxO-Test dahingehend richtig?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ich glaube nicht, dass solche Test wirklich aussagekräftig sind. Verglichen mit einem bald 3 Jahren alten iPhone 6 (82 Punkte) ist das OnePlus nur 5% besser. Wenn dann sollte die Skala anders werden.

  2. Ich hatte das OP5 hier zum testen und konnte keinen wirklichen Unterschied zu meinem S6 ausmachen. Mal war das eine besser, mal das andere. Für mich daher kein Grund zu wechseln, erst recht nicht bei dem Preis.

  3. Meine Meinung: Dafür, dass OnePlus von vorn herein mit DxO zusammengearbeitet hat (das habe ich jedenfalls so vernommen), ist das Ergebnis ernüchternd. Zwar nicht schlecht, aber eben nicht das, was ich erwartet habe.

  4. Verstehe ich das richtig? DXO hat bei der Entwicklung der Kamera mitgeholfen und äußert sich im Nachlauf über die Qualität der Selben??!!!

    Was soll das?

  5. Wolfgang D. says:

    Doch lieber noch schnell ein günstigeres OP 3T kaufen, wenn beim 5 nur mehr heisse Luft produziert wird?

  6. Neben DxOMark, gibt es ja auch noch SteveMark (http://allaboutwindowsphone.com/features/item/22201_The_SteveMark_top_10_phone_cam.php) 😉

    Aber schon spannend, dass man trotz Zusammenarbeit nur an dieser Stelle gelandet ist…

  7. Bei der Software ist noch Luft nach oben. Mal sehen, wann die Betas für das OP5 starten. Nach dem Start der Betas für das OP3/OP3T war der Entwicklungsfortschritt deutlich besser imho.

  8. Meiner liegt auch noch in GB, und ich bin gespannt wie es sich machen wird. Da ich aktuell noch ein Oppo Find7 benutze, also sozusagen das Oneplus one, müsste zumindest für mich ein erheblicher Sprung nach oben kommen.

    Aber ich weiß bereits jetzt, daß wenn die Kamera etwas schlecht ist, wird es durch einen Update besser. Mein Find7 wird jetzt schon mit Android 7 betrieben und dazu mit der Originalen Kamera von 4.4 weil die Google Cam man einfach vergessen kann was die Qualität angeht. Da hat Oppo damals mit der Kamera App alles richtig gemacht.

  9. Wolfgang D. says:

    Danke für die KameraMarks, danach ist ja das Sony F8131 von vor einem Jahr empfehlenswerter, und das gibt es jetzt für nur 350€. Leider mit zu kleinem Screen. Somit hat #NeverSelling hier noch einen Fail produziert.

  10. Habe das oneplus 5 jetzt zwei Wochen. Kamera ist deutlich besser als beim 3t, seinem Vorgänger. Deutlich besserer Weissabgleich, schnellerer Autofokus. In den 2 Wochen gab es bereits einige Updates, die auch der Kamera geholfen haben. Ich gehe davon aus, dass softwareseitig noch was kommt.
    Aber ganz klar, die kamera des oneplus 5 kommt nicht bzw. nur sehr sehr selten an ein iPhone 7 plus ran.

  11. Ich hatte das OP5 drei Tage lang und fand die Kamera unterirdisch.
    Was nützt es mir wenn ich mit manuellen Einstellungen und am Besten mit Stativ gute Fotos bekomme?
    Wenn ich diesen Aufwand betreiben will nutze ich meine Sony Alpha…
    Eine Smartphone Kamera muss (für mich) im Automatikmodus gute Fotos machen, auch Low Light ist mir hier wichtig.
    Mit dem S8 (ja ja, ich weiß, Mainstream) bin ich jetzt deutlich glücklicher.

  12. @Dude, dafür zahlst du für dein Samsung auch entsprechend mehr. Für ein 500€ Smartphone macht das OP5 außerordentliche gute Fotos. Der Portrait Modus rockt auch. Wer hier mit falschen Erwartungen herangeht, ist doch am Ende wieder mal selbst schuld.

  13. Wolfgang D. says:

    @bongo
    Ein S7, welches ebenfalls bessere Bilder macht, bekommt man schon um 400€. Eigentlich bekommt man schon für 250€ Geräte vom vergangenen Jahr, die nicht schlechtere Bilder machen: Moto Z, Sony. Für 500 Tacken muss schon was Besseres drin sein.

    Abgesehen davon, sind es wieder dieselben faulen Ausreden wie bei den Vorgängern. Erst „Killer“, dann heisst es, für den Preis ganz ordentlich, und dann ist der Käufer mal wieder selber schuld.

  14. @Wolfang D., warum faule Ausreden? Das Ziel von OnePlus ist es ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu liefern. Ich finde es immer höchst erstaunlich, wie sich Leute empören über nicht versprochene Dinge. Soweit ich weiß ist im Vorfeld des Releases nur kommuniziert worden, man werde eine bessere Kamera abliefern, als was davor bei OnePlus da war. Es war nicht die Rede davon, Samsung oder iPhone zu schlagen oder sonstiges. Lediglich die Zusammenarbeit mit DxOMark wurde vermarktet und die Leute haben sich erträumt hier die ultimative Kamera zu erhalten. Klarer Fall von falschen Erwartungen und Wunschdenken,

  15. Eigentlich wollte ich das OnePlus 5 kaufen. Erst kamen die Daten ans Licht, die klingen super bis auf dem Akku. Dann kam das Design und ich war schockiert. Man kopiert das Iphone Design? Wie peinlich! Und da sag mal einer ruhig sie wollen sich nicht mit Iphone messen. Wollten sie schon immer, gelungen ist es auch damals mit dem OnePlus One. Das Teil hatte eigenes Design, tolle Hardware, Innovation mit der Sandstone Rückseite, eine super Kamera und war der Preishit überhaupt. Vom heutigen Preis kann man nur sagen, das er gerechtfertigt ist wenn der Support so funktioniert wie geworben. Das Preisleistungsverhältnis ist vollkommen okay mit der Ausstattung im Gegensatz zur Konkurrenz.

    Dennoch kaufe ich es mir nicht! Keine Innovationen, fehlende Features wie induktives Laden und das „fast“ Iphone Design stören mich. Dafür ist die Kameralinse nicht plan mit der Rückseite. Für mich genauso schlimm wie das Iphone 7 Design. Ich nutze keine Hüllen für mein Smartphone damit es an der Rückseite eine Front ist. Huawei macht es mit dem P10 deutlich besser, sowohl Kamera als auch Design.

    Verstanden habe ich es nicht damit kann sich One Plus nicht mehr abheben. Es ist leider nichts mehr besonders! Zur Zeit nutze ich das OnePlus Two, die besseren Fotos hat aber das OnePlus One gemacht.

    Ich schiele auf das Nokia 9 hin, damals waren Nokia Smartphones mit der Kamera die besten auch unter Microsoft Regie.

  16. @Tino, nichts gegen deine Kritik, sie ist schon gerechtfertigt. Wollte nur darauf hinweisen, dass das Design des OPO auf dem des Oppo Find 7 basiert und das ist dann auch nicht wirklich innovativ. Das mit dem Akku und der abstehenden Linse sehe ich genau so. Aber dennoch: das OP5 ist ein tolles Gerät, Design hin oder her.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.