OnePlus 5: Das ist der neue Flaggschiff-Killer und so bekommt ihr ihn 6 Tage früher

In den letzten Tagen regierten die zahlreichen Leaks zum OnePlus 5 die Welt der Tech-Websites. Erst gestern sickerte etwa die Akkukapazität durch, während vorgestern ein Werbespot weitere Blicke auf das Design gewährte. Die technischen Daten waren bereits seit letzter Woche weitgehend bekannt. Jetzt ist das Smartphone endlich offiziell. Das OnePlus 5 erscheint wie erwartet in zwei Varianten: einer mit 6 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz sowie einer zweiten mit stolzen 8 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz.

Für euch sind neben dem Design sicherlich zunächst die technischen Daten die wichtigste Basis, auf der ihr das OnePlus 5 beurteilt. Deswegen fangen wir gleich ohne weiterer Herumgerede mit den nun endlich offiziell bestätigten Spezifikationen an:

Auszug Technische Daten des OnePlus 5
Display: 5,5 Zoll (AMOLED) mit 1.920 x 1.080 Pixeln, geschützt durch Corning Gorilla Glass 5
Abmessungen und Gewicht: 152,7 x 74,7 x 7,25 mm, Gewicht: 153 Gramm
RAM und Speicher: 64 GB und 6 GB RAM / 128 GB und 8 GB RAM
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 835 mit acht Kernen
Kamera: Dual-Hauptkamera mit 16 (Blende: f/1.7, Sensor: Sony IMX 398 ) + 20 Megapixeln (Blende: f/2.6, Sensor: Sony IMX 350)
Videoaufnahme: 4K
Front-Kamera: 16 Megapixel (Blende: f/2.0, Sensor: Sony IMX 371)
Akku: 3.300 mAh Akku (fest verbaut)
Betriebssystem: Android 7.1.1 Nougat (mit Überzug Oxygen OS)
Schnittstellen: Wi-Fi 802.11 ac, 4G LTE, Bluetooth 5.0, USB Typ-C (2.0), GPS, NFC, 3,5-mm-Audio, Dual-SIM
Weiteres: Schnellaufladung (Dash Charge), Fingerabdruckscanner im HomeButton, Gyroskop, Sensor für Umngebungslicht zur Anpassung der Hintergrundbeleuchtung und Farbtemperatur im Reading-Mode

Das OnePlus 5 bietet nun auch einen Portait-Modus, der euch ermöglichen soll mit Bokeh zu arbeiten. Auch ein Pro-Modus für manuellen Fokus, den Weißabgleich, ISO und Co. ist an Bord. RAW-Aufnahmen sind freilich ebenfalls möglich.

Als offizielle Preisempfehlung wurden seitens OnePlus 499 Euro für das OnePlus 5 mit 6 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz genannt. Die Variante mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz wird für 559 Euro den Besitzer wechseln. Eine starke Ansage, wie ich finde. Als Farbvarianten sind Grau und Schwarz zu haben. Ihr findet die Vorbestellungsmöglichkeit hier. Ab dem 27. Juni sollen die Geräte rausgehen.

Was haltet ihr denn von dem OnePlus 5? Hast sich das Warten gelohnt? Was die technischen Daten und das Design betrifft, so gewinnt das OnePlus 5 sicherlich keinen Preis für Innovation. Das war aber noch nie das Ziel des Herstellers, der in erster Linie hervorragende Technik zum günstigen Preis anbieten will. Und da liegt auch das neue Smartphone mit seinem Qualcomm Snapdragon 835, dem üppigen Arbeitsspeicher und der Dual-Kamera auf der Höhe der Zeit.

Ich persönlich würde bei der Nutzung den microSD-Kartenslot vermissen, aber auf den verzichteten auch bisherige Modelle von OnePlus. Einige von euch hofften bestimmt auch auf Quad HD, also 2.560 x 1.440 Bildpunkte als Auflösung. Das wäre für VR-Anwendungen sinnvoll gewesen, zumal das OnePlus 5 ja ein Gyroskop bietet. Aber irgendwo muss man natürlich bei diesem Preis Kompromisse eingehen. Mir persönlich wäre dann lieber gewesen, man hätte z. B. generell auf 6 statt 8 GByte RAM gesetzt und lieber die Bildschirmauflösung beim 128-GB-Modell erhöht. Trotzdem ist das OnePlus 5 ein interessantes Smartphone, das mit Sicherheit seine Freunde finden wird.

Wichtiger Tipp: Ihr könnt mit dem Code „Clearer Photos“ auf dieser Website, insofern ihr schnell seid, noch den Early Drop mitnehmen. Dann geht das OnePlus 5 nämlich sechs Tage früher an euch raus und ihr erhaltet einige Accessoires mit Rabatt – schaut einfach auf der Page vorbei!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

63 Kommentare

  1. Gibt es kein weißes? Weiß bin ich gewöhnt! Will kein schwarzes Phone.

  2. @Chris:
    Mir reichen die 64 GB nicht mehr. Denke jeder hat da sein eigenes Nutzungsverhalten.
    Aber ich bin Beruflich im viel unterwegs und mein Handy ist nicht nur mein Portable Office sondern auch mein Multimedia Center. Egal ob NetFlix oder Prime Video. Play Music oder Spotify, Lade ich mir einiges zur Offline-Nutzung auf mein Gerät.

    Dann PDF. Word, E-Mail usw… Da sind 64 GB nicht das meiste…

    …und da unsere Mobilfunkanbieter es in DE immer noch nicht schaffen wie im umliegenden Ausland mal bezahlbare Tarife mit 20-30 GB Traffic anzubieten…

  3. man ist inzwischen preislich schon extrem weit weg von dem was das OPO mal gekostet hat. das teil ist teurer als das S7 Edge und ich bin noch nicht davon überzeugt, dass es besser sein wird.

  4. Also 450 wären noch OK. Aber das is mir echt zu teuer. Dann bleib ich doch bei dem axon 7.
    Bis Weihnachten ist das Samsung g8 auch bei 500€ angekommen.

  5. Nicht gekauft wegen suspektem Support (Fernzugriff auf WindowsPC) und fehlender Updatepolitik.
    Kaufe nur noch Handy die mindestens 3 Jahre Updates bekommen.

  6. Leider zu teuer bzw. nichts günstiger als Samsung und Co. Wofür braucht man 8GB Ram? Ich habe 3GB und noch nie den Speicher voll bekommen. Stattdessen hätte man den Akku vergrößern sollen anstatt ihn zu verkleinern. Schade.

  7. Wäre ja toll, wenn man es auch in der Schweiz bestellen könnte lol.

  8. @Caschy: Wenn erlaubt. 20 Euro Gutschein:

    https://oneplus.net/uk/invite#VO4KZN7Q0IJ6UZO

  9. Wolfgang D. says:

    Golem schreibt, die Kamera rauscht noch mehr als die des Vorgängers 3T, *Prust*. Ob man nicht besser ein jetzt günstiges Galaxy S7 anstelle vom OP5 kauft?

  10. Meiner Meinung nach ein sehr hoher Preis für das Gebotene.
    Das ist im Jahr 2017 in der Android Welt kein High-End Modell sondern maximal gehobenes Mittelfeld.

    – Speicher nicht erweiterbar
    – kein drahtloses laden
    – nicht wasserdicht

    Und dafür ist der Preis dann schlicht und ergreifend viel zu hoch.

  11. Puhhh.. echt schade, leider nix für mich, mein OPO geht dann wohl doch nicht in den Ruhestand. 🙁

  12. Mann, ist die Website buggy. Das wechselt ständig zwischen Pending Payment und Pending Shipment…

  13. für 570€ hole ich mir dann lieber ein S8 oder iPhone 7 holen

  14. Lass mich morgen überraschen ob die Zahlung geklappt hat,
    bei „all Orders“ ja, „letzten 30 Tage“ nein. 🙂
    Und das gute OP2 geht dann in Rente.

  15. Flaggschiff Killer / High-End zum günstigen Preis, das war mal. Jetzt eher Mittelklasse für nicht mehr so günstige 500,-
    Da bleib ich vorerst bei meinem Honor für 149,-
    Das nenne ich günstiges Preis/Leistungsverhältnis.

  16. @Marcus Stimmt, jetzt wo du das schreibst, ist es mir auch aufgefallen. Schon seltsam. Naja, lt. meinem Online Banking ist die Zahlung schon als vorgemerkte Buchung vorhanden. Habe mir auch mal die Rechnung als PDF abgespeichert 🙂 Bin mal gespannt, was dabei rauskommt.

  17. @Torsten
    Wir werden es erfahren, fängt ja wieder gut an….;-)

  18. Hab ein 3T und mich schon riesig auf das 5er gefreut.
    Aber:
    – Optisch vorne kein Fortschritt zum 3T
    – 128GB nur in schwarz, hä?
    – Grau ist nicht mehr so schön wie am 3T
    – Im Prinzip bessere Kamera und besserer Vibrationsmotor um wieder 40 Euro mehr
    – Immer noch ein schlechter Mono-Speaker
    – Keine Innovationen aus 2017 (z.B. 18:9 Display, 2K, VR, Edge-Display, DAC, LTE CAT 16, IP-Zertifizierung, USB 3.0, mehr Farben, wenigstens ein beigepacktes Headset wäre schön gewesen,…)

    – Never settle for a lazy spec bump
    🙁

  19. *gekauft*

    Weil:
    Mein Nexus 6P jeden Tag an Wert verliert
    Preis Leistung auf jeden Fall ein „Gut“ ist
    Wahrscheinlich so schnell kein vergleichbares Gerät – mit einer anständigen Android Version – auf dem Markt kommt

  20. Orishas537 says:

    Habe es auch gekauft, viel Mobile fürs Geld. Design ist schick, und die Test die ich bis jetzt gelesen habe sind alle unterschiedlich, die einen sagen Kamera super die anderen nicht mal was DxO sagt.

    https://oneplus.net/de/invite#I5Y10N7Q7OCUADG

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.