OneDrive für Android: Microsoft testet neue Optik

Wie so viele Unternehmen testet auch Microsoft auf der Android-Plattform herum. Apps dafür hat man zahlreich im Angebot, konkret versucht man Design-Tweaks in OneDrive der Community schmackhaft zu machen. So können alle, die der Meinung sind eine Beta testen zu wollen, sich die aktuelle OneDrive-Beta für Android besorgen. Basierend auf dem Feedback der Nutzer habe man die Navigation geändert, indem man eine Tab-Leiste hinzugefügt hat.

Hiermit wolle man den Zugriff und die Auffindbarkeit der Kernbereiche verbessern. Ferner habe man den Kontenwechsel verbessert, dieser wird nun kompakter dargestellt. Auch die Darstellung als solches hat man geändert, so findet man einen neuen Look für die Grid- und Listenansicht vor.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Ich kann mich mit meinem Konto nicht für die Beta anmelden. Scheint vielleicht begrenzt zu sein (?).

  2. Erst Spotify und jetzt Onedrive. Was haben die alle gegen das Hamburger-Menü? -.-

  3. Nicht nur das Design hat sich geändert,sondern vorallem der Speed!! Jetzt ist onedrive endlich nutzbar ! Ich mag es aber der Speed war immer sooooooo lahm. Jetzt ist es fast so schnell wie Google Drive

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.