„OK, Google“ ab sofort auch in der iOS App nutzbar

Google hat seiner Search-App für iOS ein Update spendiert, dass die von Android bekannte „OK, Google“ Hotword-Funktion mitbringt. Diese lässt sich allerdings nur nutzen, wenn die App geöffnet ist. Sobald diese im Hintergrund ist (nicht geschlossen), verweigert das Hotword den Dienst. Die Suche springt unglaublich schnell an, nach „OK, Google“ kann man direkt seine Fragen an die Suchmaschine loswerden.

OK_Google_iOS

[werbung] In Deutschland hat man allerdings noch nicht viel davon, in den Einstellungen ist entsprechende Option grau hinterlegt. Stellt man die Systemsprache des iOS-Geräts auf Englisch, kann sie jedoch bereits genutzt werden. Es reicht die Systemsprache umzustellen, die Suchanfragen können weiterhin auf deutsch gestellt werden, allerdings erhält man dann nicht die schönen Karten als Ergebnis (zum Beispiel Wetter).

Die Funktion um das Hotword zu aktivieren oder zu deaktivieren befinden sich direkt in den App-Einstellungen. Dort muss man nur die Sprachsuche aufrufen, um das Hotword zu aktivieren und gegebenenfalls die Sprache zu ändern.

Außerdem sind im Update Benachrichtigungen und neue Karten enthalten. Letztere wurden um Tickets, Bordkarten „und vieles mehr“ erweitert.

Google
Google
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot
  • Google Screenshot

Danke an Marius für den Hinweis!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wäre halt total toll wenn das beim N5 auch gehen würde wenn man die GoogleNow Sprache auf Deutsch hat … 🙁

    Wieder so eine Funktion die derzeit US only ist :/

  2. Interessant, dass das Apple Phone dieses Feature vor allen anderen Androiden erhält…..

  3. das update kam gerade aber es versteht auf „ok, Google“ keine Reaktion

  4. Der Hype der in den Medien für diese Sprachsuche gemacht wird ist meiner Ansicht nach echt übertrieben. Frage ich sowohl Siri, als auch auch Google „Wann wurde die NSA gegründet?“ kriege ich von beiden die Antwort auf die Frage „Wann wurde die NPD gegründet?“. Das kann es nicht sein, oder?

  5. Verstehe den Hype auch nicht. Habe die Sprachsuche von GoogleNow zu meinen Android Zeiten nie genutzt und nutze auch Siri nie, seitdem ich letztes Jahr zu iOS gewechselt bin.

  6. Siri verwende ich schon öfter! Wäre auch interessant wenn es direkt auf Zuruff reagieren würde!

  7. weis man denn was ob die „OK Google“ Funktion auch endlich mal auf deutsch raus kommt?

  8. @cumblegg Du hast nicht an die deutsche Aussprache gedacht.
    @Peter Ich glaube nicht, dass ich einen ständigen Horcher möchte.

  9. Das grenzt ja für einen überzeugten Appel Fanboy schon an Hochverrat sein iPhone mit „OK Google“ anzusprechen *ggg* 😉

    Ne Spaß beiseite, ich finde es schade und für mich unverständlich, das diese Funktion schon in IOS drin ist wobei es die miesten Android Handys selber noch nicht können – leichter verrat an der eigenen Userbase? 😉

  10. Warum sollte ich Ok Google sagen, wenn ich auch das Mikrofon-Icon drücken könnte? Die Apps habe ich ja eh kurz vorher geöffnet. Ergibt für mich nur mäßig viel Sinn. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.