Office Sway vorgestellt: Ideen digital auf neue Weise festhalten

Microsofts Office Apps erhalten Zuwachs. Sway ist eine neue Art, wie man seine Ideen digital festhalten kann. Sway ist ein weiteres Cross-Device-Tool, das ab sofort in einer Preview verfügbar ist. Mit Sway lassen sich Texte, Bilder und links zu ansehnlichen Paketen zusammenfassen, die sich auch leicht mit anderen teilen lassen. Sway verabschiedet sich dabei von Dokumenten mit Seiten, ein Sway ist vielmehr eine unendliche Leinwand, die mit Inhalten gestaltet wird.

Sway kann Inhalte direkt aus Cloudspeichern, sozialen Netzwerken oder den Geräten selbst beziehen. Auch bei der Betrachtung spielt es dann keine Rolle, auf welchem Gerät man ein Sway betrachtet, es passt sich automatisch dem verwendeten Bildschirm an. Sways sind interaktiv, das heißt, dass der Betrachter sich durchscrollen und auch durchklicken kann, zum Beispiel bei Bilderstapeln. Das kommt natürlich darauf an, ob der Ersteller von diesen interaktiven Funktionen Gebrauch macht.

In Sachen Layout muss sich der Nutzer im Prinzip keine Gedanken machen. Dies erledigen Algorithmen für ihn, die sich dem Content anpassen. Die Interaktion mit einzelnen Elementen erfolgt genauso einfach. Will man zum Beispiel ein Bild hervorheben, muss dies nicht großartig formatiert werden, sondern man tippt einfach auf das Bild und anschließend auf einen der Sterne, je nachdem, welche Größe man bevorzugt.

Content an sich kann einfach per Drag & Drop in Position gebracht werden, egal zu welchem Zeitpunkt. Der Rest organisiert sich wieder wie von selbst, sodass ein Sway immer gut aussehen wird, auch unabhängig vom genutzten Gerät des Betrachters. Sways lassen sich als horizontal oder vertikal scrollendes Medium erstellen. Wie Ihr oben sehen könnt, lassen sich Sways auch in Webseiten einbetten. Dort können sie ganz normal genutzt werden, inklusive der interaktiven Features.

Für eine Einladung zur Preview von Sway könnt Ihr Euch auf dieser Seite registrieren. Dort findet Ihr auch noch weitere Sway-Beispiele, die in der Tat sehr gut aussehen. Wenn diese sich wirklich so leicht erstellen lassen, wie es von Sway selbst beschrieben wird, kann dies für diverse Gelegenheiten ein interessantes Produkt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Klingt erstmal überraschend innovativ wie ich finde. Schön das MS in diesem Bereich mal was neues zeigt. Office hat sich ansonsten ja irgendwie nur marginal verändert. Zumindest kann ich eigentlich alles auch mit Office2000 erledigen ^^

  2. Sehe ich auch so 🙂 direkt Mal „beworben“ zum antesten.
    Denke es wird danach in die Office 365 Suite mit einfließen und als zahlenden Kunde sollte man es hoffenltich nachgereicht bekommen. (sollte es den gut sein :D)

  3. Das Einbinden in Websites ist auch klasse. 🙂

  4. Bisschen schwach von Microsoft, dass sie auf der einen Seite ständig Kampagnen a la Siri vs Cortana fahren und dann in einer solchen Produktvorstellung iPhone und iPads als Beispiele nehmen.

  5. Wenn man dann gemeinsam dran arbeiten kann, wird das ein richtig cooles Tool!
    Einer zieht nen interessanten Link rein, ein anderer ein passendes Foto, das könnte wirklich effizient werden (GoogleDocs ist mir dafür zu „sperrig“). Sowas suche ich schon lange und würde es gerne testen.
    Leider lese ich aber bisher nur „create and share“ – klingt nicht nach mehreren Erstellern…

  6. @jonas Ich denke, dass das nix mit „iPhone und iPads als Beispiel nehmen“ zu tun hat. Ich verstehe das so, dass diese App/Service/… nicht auf MS-Produkte & -Betriebssysteme beschränkt ist. OS-übergreifendes, kollaboratives Arbeiten, das is schon sexy. Und so ganz anders als die iFirma-Attitüde… 😉

  7. Im grunde die Office Version von Storify mit ein bissl So.Cl (dem SNS von Microsoft)?!?

  8. Nach fast 2 Monate eben meine Einladung zu Sway erhalten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.