ÖPNV: 90 Tage für 9 Euro / Monat

Photo by Ben Kaden on Unsplash

Es ist Krieg in der Ukraine und die Preise für Kraftstoffe und vieles andere sind gestiegen. Viele alberne, aber auch gut Ideen haben schon die Runde gemacht. Die Ampel-Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP haben sich nun auf ein Entlastungspaket geeinigt, so der Tagesspiegel. Darin unter anderem enthalten: Im öffentlichen Personennahverkehr soll es für 90 Tage ein Ticket für 9 Euro pro Monat geben. Nicht bekannt ist bislang ist, ob das Ganze generell in Deutschland gilt – und vor allem stellt sich mir die Frage: Wie hoch mag wohl der Verwaltungsaufwand für jenes Ticket sein? Vermutlich wäre es günstiger gewesen, den ÖPNV für 90 Tage kostenlos zu machen…

Die wichtigsten Beschlüsse im Überblick:

  • Es wird einmalig eine Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro als Zuschuss zum Gehalt ausgezahlt.
  • Die Energiesteuer auf Kraftstoffe wird befristet für drei Monate auf das europäische Mindestmaß abgesenkt.
  • Im öffentlichen Personennahverkehr soll es für 90 Tage ein Ticket für 9 Euro/Monat geben.
  • Familien erhalten für jedes Kind ergänzend zum Kindergeld einen Einmalbonus in Höhe von 100 Euro. Das Geld wird über die Familienkassen ausgezahlt.
  • Wer Sozialleistungen bezieht, erhält zu der bereits beschlossenen Einmalzahlung von 100 Euro weitere 100 Euro. Zudem steigt der Heizkostenzuschuss auf 270 Euro.
  • Mit einer Novelle des Gebäudeenergiegesetzes soll etwa im Neubau ab dem 1. Januar 2023 der Effizienzstandard 55 verbindlich festgelegt werden.
  • Eigentümer sollen verpflichtet werden, über 20 Jahre alte Heizungen auszutauschen.
  • Ab dem 1. Januar 2024 soll möglichst jede neu eingebaute Heizung zu 65 Prozent mit Erneuerbaren Energien betrieben werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

91 Kommentare

  1. 68 Kommentare und nur Gemecker, da sieht man mal wieder dass es unsere Regierung gleich bleiben lassen sollte mit solchen Vorschlägen. a) weiß es ja sowieso jeder besser und hat bessere Vorschläge und b) kann man es keinem Recht machen und c) ist es immer zu wenig…

  2. SunShineDay says:

    Versteh ich nicht so ganz, warum die Jahreskarten günstiger werden soll. Es soll doch eine Entlastung werden für Menschen die eine Mehrbelastung haben. Das wäre in dem Fall doch gar nicht gegeben. Mehrbelastung fasse ich so auf, wenn jemand jetzt von Auto auf den ÖPVN umgestiegen ist z.B.
    Weiter geht es auch „nur“ um den NV und um den FV.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.