Ocster Backup Business 1.00 kostenlos

Vielleicht mal wieder ein kleiner Tipp für alle, die sich auf der Suche nach einem Programm für Backups befinden. Gefühlte 100 habe ich schon vorgestellt, hier also das nächste. Ocster Backup Business 1.00 gibt es normalerweise nicht kostenlos, aber PC Welt bietet es bis einschließlich 26.06.2010 in Zusammenarbeit mit den Machern kostenlos an.

Ocster Backup Business 1.00 sichert dabei eure Daten auf allerlei externe Speichermedien (USB-Stick, Netzlaufwerk…) und verfügt dabei auch über Versionierung. Dabei bleiben ältere oder veränderte Dateien auch im Backup erhalten.

Backups lassen sich auch mit einem Passwort versehen und mit bis zu 256Bit AES verschlüsseln. Interessantes Feature: schön auf mehren Rechnern installieren und von eurem PC aus verwalten 🙂

Ocster Backup Business 1.00 läuft unter Windows, sowohl 32Bit, als auch64Bit. Gerade kleine Büros sollten sich das Programm mal anschauen, ist es schließlich auch für den kommerziellen Einsatz gedacht. Vielleicht als Ergänzung zu einem NAS oder so…

Die PC Welt hat dazu einiges in ihrem Ratgeber geschrieben, sodass ich mir hier mal keine Arbeit mache. Wer interessiert ist, liest bei der PC Welt weiter. Auch findet ihr dort die Downloadmöglichkeit.

Im Verlauf der Installation werdet ihr aufgefordert die Seriennummer einzugeben. Die könnt ihr dann direkt aus dem Setup anfordern, Trashmail funktioniert, selber getestet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Mir reicht Dropbox — aber das gute Stück kommt wenigstens in die Giveaway-Sammlung…

    [achtung_appleFanboy]iOs4 *Freu* [/achtung_appleFanboy]

  2. Trash-Mail und Fake-Name funktioniert übrigens… 😉

  3. OK für kleine Büros mag es ein Superprogramm sein. Aber wenn ich mir die Screenshots mal so angucke und es mit dem Backup von Win7 vergleiche sehe ich keinen großen Unterschied nur das Win7 den Kompletten PC sichern und wiederherstellen kann. Das hier scheint es nicht zu können

  4. Also ich nutze robocopy.exe und es funktioniert WUNDERBAR!!!

    Gruß
    Robin

  5. Also ich bekomme das Tool zwar installiert, aber wenn ich es aufrufe, tut sich nix. Ich kann zwar einen Prozess in der Prozessliste von Windows 7 64Bit sehen, das war es aber auch schon.
    Was mache ich denn falsch?

  6. Alvaro Geiger says:

    Solche Programme gibt es ja wie Sand am Meer. Installiert, getestet, deinstalliert. Letztendlich bin ich doch immer wieder bei Robocopy gelandet.

  7. JürgenHugo says:

    Na, ich werd mir das mal ziehen – kleine Vorräte schaden nie. Ich bleib aber erstmal bei meiner Kombination aus True Image (jeden Tag 1x kpl. „C“ inkrementell und Personal Backup (alles andere inkrementell jeweils beim runterfahren).

    Einiges übeschneidet sich da zwar, aber wenn ich die Profile von ein paar Browsern nich 2- sondern 3-fach hab, macht das ja nix. Den Platzbedarf hab ich immer im Auge – „da feit si nix“ sagt der Bayer! :mrgreen: Ich bin ja keiner, ich wohn ja nur da. 😛

  8. JürgenHugo says:

    So – einer namens „Hürgen Jugo“ hat den Code. :mrgreen: Er wird jetzt nur die Starteinträge und Dienste bearbeiten, damit da nix von alleine „losfängt“.

    DAS hat der nämlich „gaanich“ gerne – wenn da irgendwas heimlich rummacht… 😛

  9. Für geschenkt und wirklich nur zum Dateien sichern ist es ok.
    Ich ziehe eine komplette Systemsicherung vor und bleibe damit wohl doch besser bei Acronis.

  10. 3lektrolurch says:

    Mein Favorit aus der Liste ist hxxp://wwx.anti-abofalle.com, mittlerweile aber down 🙂 🙂

  11. Ammerland says:

    Ocster nistet sich ungefragt im Autostart ein, erkennt für einen 8 GB USB-Stick nicht, wenn 9,8 GB Daten unverschlüsselt gespeichert werden sollen… (War ja klar!)

    Backup der Daten mit Fehlermeldung der Software abgebrochen. Was nutzt eine Backup-Software, die nicht einmal das Speichermedium vor dem Backup richtig erkennt.

    Kostenlos, aber unbrauchbar, schade…

    Ammerland

  12. felixdeluxe says:

    Habt Ihr Euch auf der Ocster-Homepage mal unter „Impressum“ die „Referenzen“ angeschaut? Anscheinend ist Ocster ein Spin-off oder eine Ausgründung von Ashampoo. Und die sind ja seit langem für ihre ausgereiften Produkte bekannt…

  13. Ammerland says:

    Habt Ihr Euch auf der Ocster-Homepage mal unter “Impressum” die “Referenzen” angeschaut?
    ——
    Ist ja sehr interessant, danke für deinen Hinweis!

    http://www.ocster.com/about/de

    SW von Ashampoo ist ja wirklich der allerletzte Shice, und einmal in deren Verteilerliste gefangen, wird man diesen Spam aus meiner Nachbarstadt Oldenburg nur sehr schwer wieder los…

    6! Setzen!

    Ammerland

  14. Also ich habe das Tool auch schnell wieder deinstalliert. Es bringt keinen wirklichen Mehrwert und es gibt ausreichend Tools, die das Sichern besser erledigen, als Ocster. Denn wenn die angebotenen Features, wie z.B. die Outlook 2003- Sicherung nicht einmal reibungslos funktionieren, dann hat ein solches Programm auch nichts auf dem Rechner zu suchen.

    Gruß!

    Stefan

  15. SlauMaier says:

    Hallo

    na ihr gebt ja alles gute Kommentare ab…
    Glaube kaum dass Ocster und Ashampoo irgendwie zusammenhängen… Habe da was Interessantes gefunden….

    Windows 7 Backup im Vergleich mit Ocster Backup
    Im direkten Vergleich zu Ocster Backup fallen folgende Unterschiede ins Auge.

    1. Netzwerkzugriff – Online Backup
    Ocster Backup ist in der Lage die Backups nicht nur lokal zu speichern, sondern auch auf Netzwerklaufwerken und mit Hilfe von Ocster Secure Storage auch als Online Backup. Windows 7 bietet nur bei der Ultimate und Pro Version eine Netzwerklaufwerkspeicherung an. Eine Online Speicherung in gesicherten Rechnenzentren wird von Windows gar nicht angeboten.

    2. Usability Datenauswahl
    Die zu sichernden Dateien können bei Ocster Backup komfortabel ausgesucht oder ausgeschlossen werden anhand der Endungen. So kann man z.B. als Hobby-Fotograf auswählen, dass alle jpeg oder tif Dateien gesichert werden, alle mp3 Dateien aber nicht. Dies ist wesentlich bedienerfreundlich und schneller.

    3. Pausieren / Unterbrechen des Backups
    Das Windows 7 Backup kann nicht unterbrochen werden oder nach einem Neustart des PCs wieder an der Stelle ansetzen, an der er es beendet wurde. Zudem überwacht das Windows 7 Backup nicht die Auslastung des PCs ( CPU – Festplatte…), so daß es zu massiven Einschränkungen während des Arbeitens am PC kommen kann. Der Rechner ist also für einige Zeit nicht zu benutzen. Ocster Backup kann pausieren, nach einem Neustart an der Stelle ansetzen, an der das Backup unterbrochen wurde und pausiert das Backup automatisch, falls dies aufgrund der Auslastung des PCs notwendig ist. Ocster Backup ist darauf ausgelegt, die Usability des PCs während des Backups zu erhalten.

    4. Komfort bei Problemen
    Das Windows 7 Backup muss bei Nichtverfügbarkeit des Backup-Speichermediums, z.B. externer Festplatte nach dem automatischen Abbruch aufgrund des fehlenden Backup-Speichermediums manuell wieder gestartet werden, um die unterbrochene Sicherung fortzusetzen. Ocster Backup erkennt, wenn das Speichermedium wieder zur Verfügung steht und führt das Backup automatisch an der Abbruchstelle fort.

    5. Reporting
    Ocster Backup verfügt über ein automatisches Backup Reporting, das auch auf Wunsch automatisch per Email verschickt wird.

    6. Sicherheit und Datenmenge
    Das Windows Backup benötigt aufgrund der fehlenden automatischen Data-Compression, die nur über die Folder Compression erreicht werden kann wesentlich mehr Speicherplatz für das Backup. Außerdem erzeugt Ocster Backup durch die automatische Encryption bei dem Backup wesentlich sicherere Backups.

    Das sagt die Blogger Gemeinde über das Windows 7 Backup Tool
    Microsoft liefert integriert in Windows 7 ein recht komfortables – aber dennoch unausgereiftes Backup Tool mit gewissen Problemen und Funktionseinschränkungen. Dies ist die vorherrschende Meinung in diversen Blogs, die sich mit dem Thema Backup befassen. Gelobt wird, dass sich Microsoft überhaupt intensiv mit dem Thema befasst hat, kritisiert wird wieder ein mal die fehlende Produktreife. So wird die fehlende Datenkomprimierung und das „aufgeblähte“ Backup im Bereich Sektor Backup bemängelt. Zu schweren Problemen kommt es regelmäßig bei dem Versuch, Backups von externen Medien wieder in das System einzuspielen. Windows erkennt die auf den externen Medien gespeicherten Backups nicht. Die Daten können so nicht wieder hergestellt werden. Für reichlich Unmut sorgt die Tatsache, dass die Speicherung der Backups auf Netzwerklaufwerken nicht mit der Windows Home Edition erfolgen kann.

  16. JürgenHugo says:

    @SlauMaier:

    Ich greif nur mal eine Sache auf (die gilt natürlich nicht nur für Ocster).

    „so daß es zu massiven Einschränkungen während des Arbeitens am PC kommen kann. Der Rechner ist also für einige Zeit nicht zu benutzen. Ocster Backup kann pausieren, nach einem Neustart an der Stelle ansetzen, an der das Backup unterbrochen wurde und pausiert das Backup automatisch, falls dies aufgrund der Auslastung des PCs notwendig ist. Ocster Backup ist darauf ausgelegt, die Usability des PCs während des Backups zu erhalten.“

    Ich benutze 2 BackUp-Lösungen (nur lokal auf externe HDD).

    1) PersonalBackup, das läuft automatisch beim Runterfahren. Kann mich also nicht einschränken, dann will/kann ich ja eh nix mehr am Comp machen.

    2) TrueImage, das sichert inkrementell beim ersten Booten pro Tag „C“ ab. Da ich das weiß, schalt ich eben zuerst den Comp ein und mach dann gewisse, nötige Kleinigkeiten – aufs Klo, Kaffee aufsetzen etc. Und der Comp werkelt eben ein paar Minuten vor sich hin. Wenn ich mich dann dran setze, ist die Sache erledigt. Da werd ich also auch nich eingeschränkt.

    Außerdem kann das Tool dan ungestört von mir seine Arbeit tun – sowas ist immer gut. Jemand der arbeitet, dem soll man keine Knüppel zwischen die Beine werfen – dann kann der seine Sache auch vernünftig machen, grins. :mrgreen:

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.