Anzeige

OCR Scanner+: Kostenlose Scan-App für iOS mit OCR-Unterstützung

Ich habe im Laufe der Jahre im Blog (mittlerweile über 15) immer wieder beschrieben, wie sich meine Arbeit verändert hat. Viele Leute schreiben mich heute noch an, wie ich meine Papiere ordne. Und es ist immer noch so, wie es früher auch war. Papier wird gescannt und landet als PDF in Ordnern auf der Festplatte. Der Rest kommt in die Papiertonne. Das was aufgehoben muss, landet ganz weit weg in Ordnern. Um digitale Dokumente zu erstellen, nutze ich keinen Scanner, sondern das Smartphone mit einer Scanner-App.

Scanner-Apps werden von vielen Anwendern mit geringen Ansprüchen oft verwechselt. Viele der kostenlosen Lösungen machen nämlich nur eines: Abfotografieren eines Dokumentes. Ein Text wird dabei nicht extrahiert. Muss auch nicht zwingend, sollte man aber machen, wenn man das Dokument oder seinen Inhalt finden will. Möglichkeiten zur OCR-Nachbearbeitung gibt es viele und einige auch in unserem Blog.

In der Vergangenheit nutzte ich gerne Scanbot, die fingen dann mit einem Abo-Modell an und wurden an einen anderen Anbieter verkauft. Empfehlenswert auf der iOS-Plattform sind auch noch Scanner Pro oder, sofern man keine Bauchschmerzen mit Adobe und einer OCR-Bearbeitung in deren Cloud hat, Adobe Scan.

OCR Scanner+ könnte vielen aber auch gefallen. Die App ist kostenlos (keine Werbung, keine In-App-Käufe und keine Datenerhebung – man kann dem Entwickler spenden) und versteckt unter ihrer kargen Oberfläche auch das Notwendige: Dokumente lassen sich abfotografieren, Farben und Rahmen anpassen, danach kann man das Ganze mit OCR speichern. Wer nicht als PDF speichern möchte, kann auch als Reintext sichern, es gibt auch eine Text-Vorschau.

Erwähnenswert ist bei der bisher nicht deutschsprachigen App, dass sie keine deutschen Umlaute beherrscht. Persönliche Meinung: Stört mich nicht, da ich tatsächlich OCR nur nutze, um Inhalte in PDF-Dateien aufzuspüren. Wer allerdings in großem Maße Papier in reinen Text umwandeln möchte, der Umlaute enthält, sollte anderweitig schauen. Ansonsten kann ich nur sagen: Für eine kostenlose App mit OCR-Unterstützung ist das richtig, richtig gut.

?QuickScan - Scanner & text OCR
?QuickScan - Scanner & text OCR
Entwickler: iSolid apps
Preis: Kostenlos+

Hier ein paar generelle Links zum Thema:

OCR von PDF-Dokumenten auf dem Synology-NAS

PDF oder Bilder: OCR-Texterkennung nachträglich

PDFify: Verkleinert nun PDF-Dateien und importiert direkt über die iPhone-Cam Inhalte

Synology Drive: PDF-Dokumente durchsuchen

Howto: PDF-Dokumente kostenlos unter Windows per Stempel-Werkzeug unterzeichnen

Dokumente mit Notiz-App scannen und unterschreiben

Vorschau-App unter OS X: PDF unterschreiben

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Die vorgestellte App OCR Scanner+ für das OCR demnach definitiv lokal durch?

    Gibt es bei den diversen Scan+OCR-IOS-Apps eigentlich Qualitätsunterschiede im OCR (nicht nur theoretischer Natur)?
    Denn was bringt es, wenn das OCR ‚Mist baut‘ und ich mein Dokument später deswegen nicht finden kann?
    Dabei spielt doch z.B. auch das OCRing von Umlauten eine Rolle. Eigentlich doch auch für dich, Caschy?

  2. Dirk der allerechte says:

    Ja vielen Dank! Ich habe den gleichen Lebenslauf mit den Scanner Apps, habe diese hier geladen und erfolgreich ausprobiert vielen Dank! Für den Tipp ! Sehr gute App tut was sie soll! Für meine Zwecke vollkommen ausreichend

  3. Hast du die MX Keys im Test?

    • Im Einsatz. Wir hatten hier im Blog bereits zwei Testberichte dazu.

      • ah danke. im urlaub wohl verpasst. das mit dem dem nicht entsperren bei neustart + filevault wäre tatsächlich ein problem für mich. komisch, bei meiner no-name-bluetooth-tastatur geht das nämlich. auch wenn die reaktion auf die erste tatsteneingabe nach dem neustart vllt. ne sekunde dauert.

  4. Und welche Scan App ist denn nun deine persönliche Nummer 1, caschy?

    Historie ist bei mir die selbe bzw. soeben ex ScanBot deinstalliert und jetzt Scanner Pro am einrichten…

    • Damals hatte ich Scanbot, habe nun aber auch, weil schon vor Ewigkeiten gekauft, Scanner Pro im Einsatz.

      • Danke für deine Antwort @caschy. Dann sind wir nun wohl am selben Punkt.

        Scanner Pro ebenfalls vor langem gekauft und für ScanBot eingemottet damals, wenn ich mich richtig erinnere.
        Nun etwas Scanner Pro am testen. Sieht ganz gut aus. Einzig die Kritik aus gewissen Ecken betreffend einer integrierten Facebook SDK löässt leicht aufhorchen. Aber wie es aussieht dient dies rein für die Analytics.

  5. Ich habe meine PDFs auch in einer Ordnerstruktur verwaltet

    Weiß jemand wie man diese in Windows durchsucht?
    (bei Mac scheint das ja sehr einfach zu funktionieren)

  6. Habe Scanner Pro auf meinem Ipad installiert, bisher aber noch nicht benutzt.
    Mache nun gerade erste Versuche. Einscannen klappt, dann Dokument erkennen und speichern.
    Wenn ich dann auf das Suchesymbole gehe und ein im Scann enthaltener Text eingebe funktioniert nichts. Was mache ich falsch? OCR sollte doch gehen.

  7. Hallo, hättest Du, hättet Ihr auch eine Empfehlung für Android?

  8. Kann es sein, dass diese App die Scan-Engine von iOS nutzt? Die Kantenerkennung ist genauso schlecht, wie mit dem Apple einen Dokumentenscanner.

  9. Schaut euch mal Docutain an. Nicht nur eine Scanner-App, sondern Dokumentenmanagement.
    https://www.docutain.de

  10. Hat jemand einen Vorschlag für Android: PDF, OCR, CloudSync am besten über https WebDAV?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.