Anzeige

Och nööö! Google+ präsentiert Spiele

Ja ich weiss – manche wollen Spiele. Das war der Erfolg von Facebook. Nicht das Vernetzen, sondern auch das Abparken vor Spielen a la FarmVille und anderen Zeitvernichtern. Vor wenigen Minuten hat Google+ die Games präsentiert. Ja, auch bei Google+ bekommt man Game-Updates der eigenen Kreise zu sehen, aber Google spricht davon, dass man den Nerv leicht ignorieren kann, um so den erwünschten Fokus zurück zu bringen (nicht wie bei Facebook).

Was das heißt? Game-Infos nur auf der Game-Seite, sonst ist Ruhe im Karton. Warten wir mal ab – wird sicherlich viele freuen, mich eher weniger… (If you’re not interested in games, it’s easy to ignore them!) Naja – wobei mich ein Fussball Manager schon reizen könnte 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Wenn euch der ganze social network kram und die ganzen Facebook buttons usw. nervt kann ich folgende Filterliste empfehlen 😉
    http://goo.gl/P1U5M

  2. Das habe ich mir fast gedacht dass sowas kommt. Na mal sehen wie sich das entwickelt, ich brauch das nicht.

  3. Das ist mir doch glatt ein -1 wert!

  4. Zitat:
    „aber Google spricht davon, dass man den Nerv leicht ignorieren kann, um so den erwünschten Fokus zurück zu bringen (nicht wie bei Facebook).“

    Nicht wie bei Facebook? Kreuz klicken, Anwendung ignorieren, fertig. Man kann Facebook auch künstlich schlecht reden.

  5. Eben, wo ist bitte das Problem bei Facebook. Ich bekomme komischerweise seit über einem Jahr kein einziges Spiel mehr in meinem Stream angezeigt. Da muss ich wohl irgendetwas richtig gemacht haben…

  6. Hatte ja tatsächlich ganz naiv bis zum Schluss gehofft, dass einem dieser Spiele Quatsch bei Google+ erspart bleibt.

  7. Diese Spiele sind fast so nervig wie dieser Schwebebalken links im Bild… ;o)

  8. Tja, das Boreout-syndrom will behandelt werden.
    Da bieten sich solche Spiele an 😉

  9. Weiß gar nicht, was alle haben. Läuft bei gplus alles extra. Die, die zocken wollen, drücken den Button, der Rest klickt ihn nicht an und hat somit nichts mit den Games in gplus zu tun. Ist doch Klasse gelöst…

  10. @Thomas:
    „Nicht wie bei Facebook? Kreuz klicken, Anwendung ignorieren, fertig. Man kann Facebook auch künstlich schlecht reden.“

    Ich zitiere aus den Einstellungen meines Newsstreams:

    „Verberge Beiträge von: Anwendungen (207)
    […]“

    Und es kommen noch immer 1-2 neue in der Woche dazu. Dabei habe ich eine noch überschaubare Anzahl von 161 Facebook-Kontakten.
    Einzeln blockieren ist also absoluter Mist, wenn man gar nichts damit anfangen kann. Leichter als bei Facebook wäre also einfach eine Einstellung, Games mit einem Klick ganz aus dem Newsstream verbannen zu können.

    Ach ja und die mit delay und smooth nachscrollende Leiste nervt wirklich. xD Einfach fix machen das Teil, dann is gut. ^^

  11. Auch mir geht diese Leiste so langsam auf den Nerv…

  12. Henry Miller says:

    +1 dafür, dass die Leiste nervt

  13. Hä? Also ich verstehe die ganze Aufregung gar nicht. Haben denn Alle die Anfangsberichte nur zur Hälfte gelesen? Überall war doch zu lesen, dass Google auch Spiele implementieren möchte – von Anfang an war das klar.
    Trotzdem glaube ich – Google-typisch – wird das etwas anders verlaufen. Aber erst mal meckern… 😉

  14. Oh man, ich kann’s nicht mehr hören! Sind denn alle doof?

    Es gibt doch höchstens eine Hand voll Anwendungen und die kann man bei Facebook mit 2 Klicks für immer aus- und mit 3 wieder einblenden. Dazu kommt ja auch dass die Dinger meistens eh zu einem einzelnen Beitrag zusammengeführt werden.

    Genauso oder so ähnlich wird es bei Google sein! Stellt euch mal nicht an! Das ist doch wieder nur so ein selbstdarstellerisches Gehabe um sich von der Masse abzugrenzen. (Mal die paar Leute ausgenommen, die wirklich ein Problem damit haben.)

    Und Carsten: Dein „nicht wie bei Facebook“ ist für mich damit obsolet, es sei denn Du hast eine gute Erklärung auf Lager.

  15. @Michael Z: Facebook=Stream, bislang standardmäßig eingeblendet, Google= unsichtbar, wie eine Spielhalle extra Raum. Oder wie meinste?

  16. Hi,
    ich habe folgendes Problem:
    Unter Google Chrome funzen die Spiele bei mir nicht. Ich komme immer zu dem Fenster mit dem Hinweis “Spiel wird geladen”. Weiter komme ich nicht, dann lädt er ewig. Im Internet Explorer gehen die Spiele einwandfrei…. Ist natürlich doof, da Chrome mein Hauptbrowser ist.
    Geht es wem genauso???

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.