„Oceanhorn: Chronos Dungeon“: Neuer Dungeon Crawler im 16-bit-Stil

Die Entwickler von Cornfox & Bros. haben ein neues Spiel vorgestellt: „Oceanhorn: Chronos Dungeon“. Das Spiel wird exklusiv via Apple Arcade zu haben sein, also als Teil der Flatrate für Abonnenten keine Mehrkosten verursachen. Waren „Oceanhorn“ und „Oceanhorn 2“ moderne Games im Stil von „The Legend of Zelda“, so erinnert das neue Spiel eher an 16-bit-Titel.

Dabei könnt ihr nicht nur alleine, sondern mit bis zu drei Freunden auf Tour durch Dungeons gehen – auch im Couch-Coop. Das Spiel soll Rogue-Lite-Elemente mit einem Gameplay kombinieren, das auf kurze, unterhaltsame Sessions ausgelegt ist. Könnte also ein Spiel sein, das man immer mal wieder zwischendurch mit Freunden anspielt. Ziel ist es, am Ende den Schurken Chronos zu Fall zu bringen. Das Spiel ist nach „Oceanhorn 2: Knights of the Lost Realm“ angesiedelt – 200 Jahre nach der Katastrophe.

So ist das Königreich Arcadia nun in viele Inseln und unerforschte Gewässer aufgespalten. Um die Zerstörung der Welt eventuell rückgängig zu machen, stapft ihr als Abenteurer in das Chronos Dungeon. Dort soll ein mächtiges Artefakt ruhen, das den Lauf der Geschichte verändern könnte. Mehr Informationen erhaltet ihr zu „Oceanhorn: Chronos Dungeon“ auch hier auf der Spielseite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sieht äußerst interessant aus, hätte ich mega Lust drauf. Hab nur leider kein Apple Arcade und werde ich mir auch nicht holen. Dumm gelaufen…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.