O2 und Deutsche Telekom weiten Festnetz-Kooperation aus

Wie Telefónica Deutschland mitteilt, weitet man über seine Marke O2 die Festnetz-Kooperation mit der Deutschen Telekom aus. Dadurch kann O2 in Zukunft auch Glasfaser-Hausanschlussleistungen anbieten. Dazu haben beide Unternehmen einen Vertrag mit einer zehnjährigen Laufzeit unterzeichnet.

Der Vertrag ermöglicht es O2 künftig, Glasfaser-Hausanschlussleistungen (FTTH) der Telekom an seine Kunden zu vermarkten. Zudem wird O2 laut eigenen Aussagen weiterhin VDSL- und Vectoring-Vorleistungsprodukte der Telekom nutzen. Zustimmen muss dem Deal aktuell aber noch die Bundesnetzagentur. Die Vereinbarung soll, wenn denn alles durchgewunken wird, im Frühjahr 2021 in Kraft treten.

Das künftige FTTH-Angebot für O2 Kunden auf Basis der Telekom-Infrastruktur ermögliche dann laut Pressemitteilung Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s. VDSL-Lösungen für O2-Kunden erreichen Surfgeschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s. Beide Unternehmen arbeiten auch im Ausbau und der Nutzung der Netzinfrastruktur zusammen. Die Telekom liefert Telefónica Deutschland / O2 rund 5.000 Glasfaseranschlüsse für neue und bestehende Mobilfunkstandorte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Nennt man das wirklich „Kooperation“, wenn ein Unternehmen bei dem anderen Unternehmen einkauft? Es scheint ja nur die Telekom etwas für O2 bereitzustellen, aber nicht umgekehrt?!

  2. Wie ist aktuell die Erreichbarkeit der O2-Festnetz-Hotline? 2016/2017 bin ich zur Telekom gewechselt, weil die Hotline faktisch unerreichbar war. Bei O2 spart man aber bei gleicher DSL Geschwindigkeit ca. 10€/Monat. Bei Problemen kam ja auch immer ein Telekom-Mitarbeiter ins Haus, weil die Leitung ja nur von O2 gemietet ist. Und für ihren Telekom-FTTH-Anschluss hat meine Tochter bisher gar keine Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.