O2: Neue Prepaid-Tarife erlauben Mitnahme von Daten-Restvolumen

o2 bietet ab dem 7. August 5 neue Smartphone-Tarife auf Prepaid-Basis, wobei der größte Tarif in 3 Optionen verfügbar ist. Das beste Feature direkt vorneweg: nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen kann nämlich in den nächsten Monat mitgenommen werden, ein Novum im Mobilfunkbereich. Bezieht sich allerdings nur auf Daten, nicht verbrauchte Minuten / SMS verfallen. Die beiden Tarife Smart S und Smart M bieten dabei maximale Downloadgeschwindigkeiten von 7,2 MBit/s, Smart L und Smart XL können Geschwindigkeiten bis 21,1 MBit/s liefern. Beim Smart All-in ist in der Grafik ebenfalls 7,1 Mbit/s zu sehen, die PM spricht hier allerdings – zumindest bei Upgrades – von 21,1 MBit/s.

o2prepaid_neu

Interessant ist, dass das größte Paket nicht gleichzeitig das größte Datenvolumen beinhaltet. In der Grundversion des Smart All-in stehen 500 MB zur Verfügung. für 10 Euro mehr gibt es 2 GB, für 20 Euro mehr, also 49,99 gibt es 5 GB Highspeed-Volumen. Der Smart XL enthält 1 GB Highspeed-Volumen, kann allerdings nicht upgegradet werden. Alle Tarife beinhalten Gesprächsminuten und SMS, die nach Einheiten abgerechnet werden. 50 stehen im Smart S zur Verfügung, 200 in den Tarifen Smart M – Smart XL, im Smart All-in gibt es dann eine Flatrate für SMS und Telefonie. Gespräche / SMS außerhalb der Inklusivleistungen werden mit 9 Cent pro Minute / SMS berechnet.

Bestandskunden können ab Verfügbarkeit in die neuen Tarife, die den alten o2 Loop Smart Tarif ablösen, einfach wechseln. Das kann online oder über die Kurzwahl *107# geschehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Habe als Student für 35€ 3gb LTE mit 2 simkarten + allnet flat und 7 kostenlose Tage EU roaming im Jahr. O2 hat so abartige kampfpreise..

  2. Irgendwie werden die Tarife aber auch nie besser. Hatte letztens erst wieder n Anruf von der O2 „Hotline“ ob ich nicht wechseln wollen würde. Ich zahl jetzt für 100min. + unlim. SMS + O2 Flat + 5GB + 3 SIM nur 35€ / Monat da fahre ich doch mit allem was die letzten Jahre an Tarifen neu war viel viel schlechter.

  3. Lächerlich. Wer bitteschön ist denn so blöd und nutzt solche Tarife? Der Brüller schlechthin ist die Mitnahme des Restvolumens bei 50 MB. Wer mit dem Netz von O2 leben kann (nein, jetzt bitte keine Schlechtes-Netz-gutes-Netz-Diskussion) geht entweder zu Fonic oder noch besser zu Lidl. Da gibt es für einen Euro mehr im Monat eine vielfache Leistung.

    Ich verstehe die Marketing-Fuzzis nicht, die sich so etwas ausdenken… Fernab jeder Realität.

  4. PREPAID! wen interessieren hier eure verträge?

  5. Hi Sascha, du schreibst: „nicht verbrauchtes Inklusiv-Volumen kann nämlich in den nächsten Monat mitgenommen werden, ein Novum im Mobilfunkbereich.“

    –> das ist keinesfalls ein Novum. Bereits Anfang/Mitte des letzten Jahrzehnts gab es entsprechende Tarife von E-Plus, wo man die Inklusiveinheiten in den Folgemonat mitnehmen konnte.

  6. Ich hab trotz Spotify von meinen 5 GB UMTS jeden Monat immer so 1-1,5 GB über… Wenn ich die mitnehmen könnte, wär es nice – bzw. das Restvolumen an andere O2 Kunden verschenken könnte…

  7. 50 euro für 5 GB…die haben echt den Arsch offen bis zu den Ohren.

  8. @Kay
    Nicht jeder hat die gleichen Ansprüche an einen Mobilfunkanbieter. Für mich wären die O2-Tarife (mit Mitnahme von nicht verbrauchten Volumen) sinnvoller als z.B. die Tarife bei Lidl.
    (Mein jetziger alter O2-Tarif ist für mich allerdings noch besser)
    Also etwas mehr Nachdenken und weniger Kraftausdrücke.

  9. Mal eine kurze Anregung für die Bundesnetzagentur zum Thema Handytarife: Das was die Mobilfunkanbieter als „Flat“ verkaufen ist ja praktisch immer ein Datenpaket mit anschließender Drosselung auf ein Tempo, dass die Nutzung des Internets unmöglich macht. Wie wäre es, gesetzlich eine Mindestgeschwindigkeit nach der Drosselung von min. 10% der gebuchten Geschwindigkeit vorzuschreiben, damit das ganze noch als „Flat“ betitelt werden darf?

  10. Deutschlandsim: 50Sms, 50min, 200mb für 2,95€. Was will man mehr?

  11. @Tim: Mehr Minuten, mehr SMS und mehr Datenvolumen? 😀

  12. @johnsmith: Die Aussage, dass es eine Internetflat ist, ist nicht falsch! Auch bei Drosselung hast du eine Basis-Internet Versorgung für Mails und einfache Webseiten.
    Es sind eben keine LTE- oder UMTS-Flats, es sind GSM-Flats mit zusätzlichen UMTS-Volumen.

  13. Gibt’s auch irgendwo einen Link zu den neuen Tarifen?

  14. Ganz schön teuer!

  15. Dass die Tarife viel zu teuer sind darüber brauchen wir wohl nicht zu diskutieren. Aber sie verkaufen sich wohl doch noch ganz gut, was mich auch nicht wundert da sich auch Allnet Flatrates für 50 Euro im Monat mit irgendeinem guten Handy dabei gut verkaufen.
    Viele Leute können schlicht und ergreifend nicht rechnen, so traurig das auch ist, und sind nicht in der Lage die Kosten welche dadurch in zwei Jahre anfallen sich vor Augen zu führen.
    Würde das nämlich die Mehrzahl machen, würde kaum noch jemand Verträge inkl. Handy nutzen da es mittlerweile in weit über 90 Prozent der Fälle günstiger ist das Handy separat zu kaufen, und dafür einen wirklich passenden günstigen Tarif zu wählen.

  16. Wer noch Tarife direkt bei den Netzbetreibern abschließt, ist doch selber Schuld. Ausgenommen die Leute, denen die Kosten egal sind, aber davon gehen ich mal nicht aus. Jeder Discounter oder Anbieter im Internet hat doch deutlich bessere Konditionen. Ich zahle für 250 Minuten, 250 SMS und 500MB nur 9,95€ im Monat und kann monatlich kündigen, was ich als größtes Plus empfinde.

  17. 100 Minuten 100 SMS 500MB Daten 3,95€, da ist mir die Vertragslaufzeit von 2 Jahren aber mal sowas von egal 😀

    Ich verstehe die Prepaid Verträge von O2 auch nicht, Aldi Talk Lidl Mobile und meinetwegen noch Congster oder Deutschlandsim sollten echt für alle was dabei haben…

  18. @anderer Tim: Wo hast du den Vertrag her?

  19. so, ihr minutenpaketschlaumeier: und was is an 6,99€ für nen vieltelefonierer zu o2 teuer? FLAT! wenn einer 10h im monat telefoniert, seht ihr mit euren tarifen ganz schön alt aus.

    so ne klugscheißer lieb ich ja im laden.
    keiner wird gezwungen den oder den tarif abzuschließen/zu wählen. aber es gibt wenigstens auswahl.
    und wer nunmal nur texte per web verschickt, aber viel zu o2 telefoniert, wird wohl nix besseres finden. da reichen dann 50mb auch dicke.

    trolle ey. -.-

  20. @¥kens nur sollte wo mit Internet geworben wird auch Internet drin sein und kein Basis Internet. Mit dieser unverschämten Drosselung ist das Internet in vielen Bereichen einfach nicht mehr vernünftig nutzbar.

  21. @herok Kann das leider nicht ernst nehmen, was du da schreibst. Unsere Tarifvorschläge passen zu vielen Anwendungsgebieten und du argumentierst dagegen mit einem einzigen Beispiel (nur telefonieren zu O2), das wohl sehr wenige betrifft und stellst uns damit als Trolle da?

  22. Es ist und bleibt Internet, egal mit welcher Geschwindigkeit. Das ist juristisch schon in Ordnung. Du hast eine Flatrate für Datenverbindungen!
    Wenn du ein Monatsticket für den ÖPNV kaufst, darfst du auch nicht mit dem ICE bzw. 1. Klasse die gleichen Strecken fahren, solange du keinen Zuschlag bezahlst. Es wird aber trotzdem mit unbeschwert in der Region mit der Bahn fahren geworben.

  23. Eine wichtige Info bei den Tarifen fehlt, haben sie eine Mindestlaufzeit oder kann man monatlich beliebig wechseln?

  24. Sysadmin Margarethe says:

    @Kay und in die Runde:
    Gibt es zuverlässige Informationen, die besagen, wieviel Rest-MB man maximal übernehmen darf? Von 50MB habe ich nichts gelesen. z.B. 500 MB hat man regulär und maximal weitere 500MB darf man mitnehmen oder so etwas? Das wäre ok.

    Aktuell überlege ich zu Simyo zu gehen, da gibts für 5€ optional monatlich 3GB. Das wäre ein guter Anfang, aber in Wirklichkeit wäre hierzulande mal langsam ein Tarif mit 20GB angebracht, so wie es free in Frankreich beispielsweise momentan schon anbietet:
    http://mobile.free.fr/

    Dann könnte man sich den langjährigen Wunsch erfüllen endlich unterwegs ohne auf den Countdown zu schauen Web-Radio hören zu dürfen und auch mal mobil Videos schauen, aktuell reichen mir 500MB grad nur für Mails und gelegentlich surfen, da greift die Drossel schnell…

  25. Wir haben hier in D mit das schlechteste mobile Datennetz Europa und weltweit habe ich gelesen, und beim bezahlen werden wir noch kräftig abgezockt, dauernde Netzüberlastungen, Netzausfälle, Mega schwankender Empfang der den Akku runter zieht!
    Ich war in Amerika, Schweden, Finnland und Tschechien ja sogar selbst in Österreich macht mobiles Internet richtig Spaß, und irre wie lange mein Akku hielt trotz Dauer gebrauch, zurück in D kam ich mir vor wie 32kbit übel!!!

  26. Man sieht leider wieder: Der hiesige Tarifdschungel wird durch den Wegfall eines großen Provider vielleicht nicht gelichtet, sondern leider dadurch immer schlimmer. Einer von drei Anbietern wird immer eine Idee für ein Tarifmodell haben, das den anderen Kunden kosten könnte. Und wenn die Tarife eingeführt sind und sich rumgesprochen haben, ziehen die jeweils anderen Anbieter nach. Mit der dabei freigesetzten Rotationskraft hätte man schon allerorts für breitbandiges Internet für alle sorgen können, so wird die Energie der drei Anbieter aber nur im Preiskampf vergeudet.

  27. Alditalk 300 Minuten oder SMS in alles Netze und 300MB. Aldi zu Aldi Flat. Alles für 7,99.-. Gleiches Internetvolumen nachbuchen für 3 Euro. Kurz und gut – O2 hat den Knall nicht gehört.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.