O2-Netzausbau: 7 Millionen weitere Menschen erhalten 4G

Telefónica Deutschland bzw. dessen Marke O2 versorgen laut eigenen Aussagen nun rund 7 Millionen Menschen zusätzlich mit 4G. 98 % der Haushalte in Deutschland erreiche man mittlerweile mit 4G und erfülle nun (mit deutlicher Verspätung) die bundesweite Auflage der Bundesnetzagentur (BNetzA).

Zu sehr auf die Schulter klopfen sollte sich das Unternehmen dafür aber eigentlich nicht: Denn zunächst hatte Telefónica Deutschland / O2 die Auflagen der Bundesnetzagentur deutlich verfehlt und bekam dann eine zusätzliche Frist gewährt. Es stand sogar eine Millionenstrafe im Raum. Eigentlich dürfte man sich da also bei Telefónica Deutschland / O2 gar nicht so sehr selbst dafür feiern, dass man überfällige Meilensteine dann doch endlich mal erreicht hat.

Jedenfalls gibt man an, dass man 2020 rund 10.000 4G-Elemente für Flächenwirksamkeit und Kapazität verbaut und schnelles Internet verstärkt in den ländlichen Raum gebracht habe. Man befinde sich mit dem O2-Netz nun „auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb“. In Hessen habe man beispielsweise 2020 seine 4G-Versorgung um 20 Prozentpunkte erhöht. In Rheinland-Pfalz werden es wohl etwa 30 Prozentpunkte sein.

Bis 2022 will Telefónica Deutschland rund vier Milliarden Euro in den weiteren Ausbau sowie das 5G-Netz investieren. Bis Ende 2021 will O2 rund 30 Prozent der Bevölkerung mit 5G versorgen und bis 2025 über ein flächendeckendes Netz verfügen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich bin immer wieder überrascht, was für ein Potential O2 noch bietet. 7 Millionen Menschen sind je nach Zählweise zwischen 8 % und 17 % der Bevölkerung. Meinen sie mit Menschen Haushalte, haben sie Einwohner in den abgedeckten Gebieten gezählt oder die Bevölkerungszahl Deutschlands auf die abgedeckten Quadratmeter heruntergebrochen? So oder so, es ist ein riesiger Schritt, was ja gut ist, aber mich erstaunt, dass er im „besten Netz Deutschlands“ noch möglich ist.

  2. o2 hat wirklich spürbar aufgeholt, bei mir liegen sie jetzt definitiv vor Vodafone, aber noch hinter Telekom. Klar die Datenrate ist beim rosa Riesen höher, aber in der Regel stehen mir mindestens 15 Mbit Down zur Verfügung. Und das reicht mir eben aktuell noch locker. Würde ich mehr benötigen müsste ich ja nur den Aufpreis für die Telekom bezahlen.

    • Mir ist aufgefallen, dass die Telekom bei einem Speedtest eine recht hohe Geschwindigkeit erlaubt, beim eigentlichen Download dann aber der Speed bei knapp der Hälfte liegt im Optimum. Zufall?

      Bei o2 habe ich dann teilweise doch höhere und stabilere Datenraten beim Download.

  3. Freut mich wirklich riesig das o2 endlich mal wieder aufzuholen scheint.
    Es ist definitiv für uns alle von Vorteil wenn eher die Tarife den Unterschied machen als die Netzqualität.
    So entsteht wieder mehr Wettbewerb, weil der Kunde nicht mehr wie lange Zeit zu einem Anbieter gehen muss,
    weil kein anderer ihn versorgt.

    Ich musste so vor vielen Jahren auch eher Notgedrungen zur Telekom gehen, da mich o2 nicht mehr ausreichend
    versorgte. Tariflich fand ich o2 aber immer wesentlich besser als die doch sehr teure Telekom.

  4. Kann auch bestätigen, dass sich hier im ländlichen Schleswig-Holstein in den letzten 2 – 3 Jahren überhaupt erst der gesamte LTE-Ausbau von o2 ergeben hat. Vorher war hier gar nix, also nur Edge, für LTE musste man sich in die 20.000-Einwohner-Städte begeben.

    Jetzt mit LTE ist es fast egal, welchen Anbieter man wählt. Vorher war o2 rein für Telefonie zu gebrauchen.

  5. Cool nur 1.660.000 Menschen ohne LTE bei o². Leider ist hier im Nordwesten das Netz von o2 nicht flächendeckend gut genug, dass man es gut nutzen könnte. Hier bleibt nur Telekom oder Vodafone als echte Wahl über 🙁

    • Die 98 % beziehen sich auf Haushalte nicht auf Menschen. Da wir ungefähr halb so viele Haushalte haben wie Einwohner, könnte man das ganze äquivalent sehen. Ich glaube aber, dass in den Städten deutlich häufiger Single-Haushalte als auf dem Land anzutreffen sind und dementsprechend die nicht erreichten Menschen auch 4 Millionen sein könnten.

  6. Vorallem in NRW ist es in den letzten 2-3 Jahren spürbar besser geworden. Aber gerade auf der Autobahn scheint es manchmal immer noch die ein oder andere Lücke zu geben, obwohl die Netzabdeckungskarte sagt, dass dieses Gebiet versorgt sei. Aber man ist immerhin auf dem richtigen Weg.

  7. Wenn man erst auf den letzten Drücker die Masten auf 4G aufrüstet, ist die Hardware halt am günstigsten.
    Das gleiche Spiel wird zu wohl bei 5G wiederholen.

    Dafür sind sie Preise stets günstiger als bei Telekom oder Vodafone – passt also

    • Naja einen wesentlichen Unterschied gibt es schon noch, jetzt hat o2 auch ein vernünftiges Datennetz auf dem Land davor nicht. Außerdem mussten für 4G etliche Masten neu erschlossen werden, da Richtfunk alleine nicht immer ausreicht. Das entfällt im ersten Schritt für 5G.

  8. Dass o2 besser geworden ist, bemerke ich schon seit Monaten. Es gibt mehr LTE.
    Privat habe ich o2. Beruflich hatte ich bis vor 2 Wochen Telekom. Ja, auch das Netz der Telekom hat Löcher. Jetzt habe ich beruflich Vodafone und habe zu Hause schlechteren Empfang bei Telefonaten als mit Telekom oder o2.

  9. Wenn ich im Bergischen Land unterwegs bin kann ich froh sein wenn das telefonieren klappt.
    Wenn ich dort Internet Empfang habe dauert das ewig bis sich die einfachsten Seiten öffnen. Da gibt es zuviele und zu große Funklöscher, bei O2 ist noch viel Luft nach oben.

  10. Wäre auch Mal schön entlang der A31. Das ist ne Katastrophe !!!! Niedersachsen ist an der Grenze zu den Niederlanden gar nicht abgedeckt.

    • Kommt als nächstes: O2 Netzausbau – Autobahnen erhalten 4G. O2 gab am 21.06.21 bekannt, dass nun die erste BAB durchgängig mit 4G in der Geschwindigkeit von 1 Mbit/s versorgt ist.

  11. Wolfgang D. says:

    Wenn man deren LTE Router irgendwie an die vorhandene DSL Leitung bekommen könnte, so wie der Hybrid Speedport von der Telekom. Der Empfang im Haus taugt mittlerweile wirklich, vielleicht kann man die Erreichbarkeits-D1-SIM vom Penny Prepaid bald einstampfen.

  12. Mecklenburg-Vorpommern ist und bleibt ein riesiger Flickenteppich. Wenigstens kündigt Vodafone konkret Standorte an, die bis Mitte 2021 endlich von 2G auf LTE umgerüstet werden. Sogar für 5G gibt es konkret geplante Standorte. Von O2 höre ich aber nur Wischiwaschi und 3G-Abschaltung. Telekom ist zwar auch nicht vorbildlich, schließt aber merklich schneller die Lücken in unterversorgten Gemeinden. Zwischen Gemeinden abseits der Touristen-Hotspots mit dem Handy kein Internet zu haben, wird wohl noch länger eher Regel statt Ausnahme bleiben – aber so ist das eben, wenn die Auflage ist, „Haushalte“ zu erreichen.

  13. Wäre mal interessant zu wissen wann O2 mal das 4G Netz zum funtionieren bring. Bei uns im Ort wird zwar überall flächendeckend 4G Netz zur Verfügung gestellt allerdings ist der Datendurchlauf katastrophal. Ich zwinge mein Handy aktuell immer ins H+ Netz. Da läuft wenigstens alles flüssig. Zumindest noch bis zum nächsten Jahr wenn dann die 3G Netze abgeschaltet werden. Aber dann läuft auch mein Vertrag aus. Sollte bis dahin keine Besserung auftreten werde ich O2 wohl nach 12 Jahren den Rücken kehren. War bei uns auf dem Land mal das stärkste Netz. Aber diese Zeiten sind lange vorbei.

    • 3G wird ja nicht einfach nur abgeschaltet, sondern an gleicher Stelle durch 4G ersetzt. Ähnlich wie es die Telekom mit 5G gemacht hat, die haben nämlich Ihre alten Anlagen mittles Softwareupdate und kleinsten Änderungen von 3G auf 5G hochgepusht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.