o2 Free Tarif „Ungedrosseltes“ Surf-Vergnügen auch für Business-Kunden

o2-free-logo-blauverlauf-1280x720Am 20. September gab der Mobilfunkanbieter o2 neue Tarife bekannt, die sich erst einmal nicht uninteressant anhören. Das Neue an der Sache ist, dass man nach Erreichen der Volumengrenze nicht mehr bis zur Unendlichkeit gedrosselt ist, stattdessen verspricht der Anbieter unbegrenztes Surfen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 MBit/s. Neukunden bekommen das Angebot direkt über einen frischen Tarif, Bestandskunden können für einen Obolus von 5 Euro im Monat die Option aufbuchen. Die unbegrenzten „bis zu 1 Mbit/s“ realisiert der Mobilfunkanbieter dann aber über das o2 2G/GSM- und 3G/UMTS-Netz. Nachdem das Angebot am 20. September erst einmal für die normalen Kunden zur Verfügung stand, zieht man nun auch mit „o2 Free Business“ nach. Auch hier haben Geschäftskunden nach Ende des Volumens noch die Möglichkeit, mit bis zu 1 MBit/s zu surfen.

o2: Telefónica Deutschland will Bewegungsdaten seiner Kunden verkaufen, so widersprichst du

Dies ist der Box-Titel

„Unsere Geschäftskunden sind immer online – sie möchten im Job nicht nur erreichbar sein, sondern müssen sich auch auf die Verfügbarkeit mobiler Anwendungen verlassen können“, sagt Dirk Grote, Director B2B von Telefónica Deutschland. „Sie sollen sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, ohne sich dabei Gedanken um den monatlichen Datenverbrauch zu machen. Mit O2 Free Business bieten wir unseren Kunden eine Kommunikationslösung, mit der sie auch unterwegs stets endlos auf mobile Daten zugreifen können – und das bei einem sehr fairen Preis-Leistungsverhältnis.“

So sehen die neuen Tarife aus:

o2-tarife

Auch hier gilt: Neukunden haben das Ganze mit drin, während Bestandskunden noch einmal 5 Euro monatlich einplanen sollten, um am Ende des Volumens noch mit bis 1 Mbit/s weitersurfen zu können. Wie immer gilt, dass man das Kleingedruckte auch lesen sollte (Klicken zum Vergrößern). So müssen sich auch die Business-Kunden mit dem o2 2G/GSM- und 3G/UMTS-Netz in Deutschland begnügen, Roamingmöglichkeiten greifen ebenfalls nicht.

bildschirmfoto-2016-09-23-um-10-19-05

(via o2 blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich hoffe, dass alle Mobilfunkbetreiber nachziehen und maximal auf 1 mbit/s drosseln.
    Das würde bedeuten, dass das Internet auch gedrosselt noch nutzbar wäre.

  2. Ehrlich gesagt ist das Netz in den letzten paar Monaten echt schlecht geworden. Gesprächsabbrüche während der Autofahrt, oder man hat mal 4G mit vollem Empfang und wird in H oder H+ geschmissen wo dann alles überlastet ist. Da geht dann auch nichts mehr. Da bringt einem dann 1 Mbit auch nichts.

    Und das im Rhein-Main Gebiet! Ich vermute der nächst Connect Netztest wird ein Desaster.

    Nutze das Netz mit Smartmobil, aber angeblich ist da ja kein Unterschied.

  3. Bei den heutigen Tarifen kommt bei Drosselung auf 32 oder 64 kbit/s fast nichts bzw gar nichts durch. Hoffen wir das bei Drosselung auf max 1 mbit/s wenigstens etwas durchkommt. Mal erfolgreich ne Webseite abzurufen wäre do schon ein Fortschritt.

  4. wie damals bei e-plus. das netz ist dermaßen schlecht geworden dass der geldvorteil keine rolle mehr spielt, die geschwindigkeit ist trotz lte schlechter als bei einem d2 ohne lte. manchmal sogar bei vollausschlag sehr wenig leistung. man hat das efühl die senden nur noch die empfangsbalken auf dem handy. wenn man ein stabiles und schnelles netz haben möchte geht nur noch d1 und d2

  5. Je schlechter das Netz, desto toller die Angebote, die die raushauen; ist der Ruf erst ruiniert … Nachrichtenwert hat das längst keinen mehr.

  6. „Bestandskunden können für einen Obolus von 5 Euro im Monat die Option aufbuchen“ – So eine Verbesserung, gab es vor Jahren auch für Bestandskunden inklusive. Bestätigt mein Handeln: Bloß nicht mehr langfristig binden.

  7. Bin ich mal gespannt wie Aldi Talk und so weiter, darauf Reagieren.

  8. O2 macht zunehmend einsam. Netz ist ein Debakel und der Service nicht mehr erreichbar.

  9. Leute, klickt mal auf das Bild der Zusatzinfos (damit es sich vergrößert).
    Wer lesen kann sieht dann den Text: „Ab einer Datennutzung von 1,03GB wird die Surf-Geschwindigkeit pro Abrechnungszeitraum auf 2 kBit/s reduziert.“
    Da kommt doch Freude auf.

  10. … und vorher schon, zwischen 1 GB und 1,03 GB eine Reduzierung auf 16 kBit/s. Da hat man dann also 30 MB Zeit (viiiiiiiiiel Zeit) sich schon auf die 2 kBit/s einzustellen wo praktisch nichts mehr geht. (lol)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.