o2 Free nicht für umgestellte Kunden der E-Plus-Marken

o2-free-logo-blauverlauf-1280x720Mit o2 Free ist o2 mit einer interessanten Sache an den Start gegangen. Selbst wenn das im Vertrag gebuchte Volumen am Ende ist, kann der Benutzer im 3G-Netz noch weitersurfen. Gedrosselt, aber nicht mehr so hart, wie es früher der Fall war. Bis zu 1 MBit/s Geschwindigkeit bleibt – für viele immer noch der Inbegriff dessen, was ausreicht. Surfen und Kommunikation funktioniert halt, früher war da kaum was machbar. Doch nicht alle Kunden können in den Genuss von o2 Free, wie eine interne Information aus dem Händlerportal von o2 beweist. Derzeit ist es so, dass Kunden, die von E-Plus-Marken wie Base zu o2 umgezogen wurden, nicht in den Genuss kommen können.

bildschirmfoto-2016-11-08-um-14-52-21

Im internen Schreiben heißt es, dass technisch oder individuell umgestellte Kunden der E-Plus-Marken aus technischen Gründen o2 Free nicht nutzen können, die Vermarktung der O2 Free-Tarife und der o2 Free Packs mit sofortiger Wirkung eingestellt werden. „Technische Gründe“ ist auch das Wording, welches Betreuer der Kunden nutzen sollen, werden diese konkret vom Kunden mit Nachfragen gelöchert. Bislang gibt es keine Informationen bei o2 intern, wie man zukünftig mit diesen Kunden verfährt. Sollten wir etwas in Erfahrung bringen können, legen wir nach.

Zum Thema:

o2 Free Tarif „Ungedrosseltes“ Surf-Vergnügen auch für Business-Kunden

o2 Free: Ab 5. Oktober surfen Kunden selbst bei Drosselung immer noch mit bis zu 1 Mbit/s

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Technische Probleme scheint es derzeit noch viele zu geben… Simyo-Kunden wurden zu Blau-Kunden. Auf der Blau-Webseite gibt es aber nach dem Login einige 404-Abschnitte, Datenverbrauch-Grafik wird immer mal wieder nicht geladen, Bankverbindung für Lasteneinzug kann nicht hinterlegt werden (bei mir der Fall), …

    Nirgends eine Support-Telefonnummer, keine Support-E-Mail-Adresse, nur ein Chat (immerhin) bei dem (wenn man Glück hat) jemand reagiert und sagt: „nächste Woche noch mal versuchen“

  2. Ja, ja „technische“ Gründe, oder eher pure Gängelei.
    Nun, ist der Ruf erst runiniert …..

  3. Hab erst vor ca. 1 Monat meinen o2 Vertrag um 2 Jahre verlängert. War vorher bei BASE und wurde auf o2 zwangsumgestellt. Habe nun aber trotzdem diesen o2 Free Tarif mit 1GB Highspeed Volumen. Daher verstehe ich das nicht ganz. Kann es also sein, dass ich wieder umgestellt werde, obwohl mein Vertrag bereits erfolgreich mit dem o2 Free Tarif aktiviert/verlängert wurde?! Oder gilt das nur für kommende Verlängerungen?!

  4. Ich hätte dieses O2 free so gerne und auch mein Vertrag läuft demnächst aus, aber das was man zurzeit im Internet von O2 hört schreckt mich wirklich ab…

    Vielleicht kommt O2 irgendwann selbst dahinter, dass man mit gutem Service mehr Kunden erreicht als mit vielen anderen fragwürdigen Methoden.

  5. Als ehemaliger Alice-DSL-Kunde kommt mir das bekannt vor: Kunden von übernommenen Anbietern behandelt O2 gerne mal wie Kunden 2. (oder 3.) Klasse.

  6. Nie wieder o2 – selbst wenn Dir mir 100 EUR im Monat zahlen würden….

    Unbrauchbarer Kundenservice – bis heute schlecht ausgebautes Netz (im NW Deutschland) und schlimmste Ausbeute von Bestandskunden!

  7. Und wieder etwas, das Ex-EPS-Kunden nicht nutzen können.
    Auf dem Land, oder wo kein LTE zur Verfügung steht und nur 3G oder gar EDGE hat man nur geringe Chancen online zu gehen, wenn o2-de+ im Display steht. Und das ist überall so, also keien Netzstörung, wie o2 einem weiß machen möchte..
    Voicemail auf dem iPhone funktioniert nicht, man (oder zumindest ich) kann mich nicht über den Browser im Kundenportal anmelden. – Man erhält nur eine weiße Seite.
    Die o2 App funktioniert nur bedingt.
    Wenn man versucht den Kundenservice telefonisch zu erreichen, hängt man in der Warteschleife, bis man irgendwann aufgibt, der Chat funktioniert ebenso nicht. Geht man zu einem o2 Shop fühlen die sich nicht verantwortlich.
    Ich überlege, ab wann ein Sonderkündigungsrecht gilt. Ich will nur noch weg von dem Laden und ins gute D-Netz, also Telekom oder Vodafone.

  8. Ich finde es immer sehr interessant, um zu sehen wie unterschiedlich doch Meinungen sind. Bin selber seit zwei Jahren O2-Kunde und habe erst letzten Monat meinen Vertrag verlängert.

    Um meinem Vertrag zu verlängern, hatte ich mit dem Telefon Support von O2 telefoniert. Dort hatte ich nur eine moderat lange Wartezeit von 18 Minuten. Finde ich zwar auch lange, ist aber noch vertretbar. Nachdem der Berater sich ganze zwanzig Minuten für mich Zeit genommen hat, mit einem Rückruf am nächsten Tag, war ich mit dem Support schon zufrieden.

    In der Region von Köln bis Aachen habe ich immer angemessen Empfang. Könnte aber manchmal, wie ich finde besser sein. Da mein Mann einen Verteag bei der Telekom hat, und er an den ungefähr gleichen stellen ebenfalls einen bescheiden Emfang hat, gehe ich davon aus, dass dies wohl eher eine generelles Problem ist und dies nicht unbedingt auf einen bestimmten Anbieter zurückzuführen ist.

    Momentan verwende ich ein iPhone mit sämtlichen Funktionen die verfügbar sind (WLAN-call, VOICE-LTE, Visual VoiceMail).

    Abschließend möchte ich noch sagen das ich mit O2 sehr zufrieden bin.

  9. Sparbrötchen says:

    Sehr geehrter Herr @MobiusOne,

    bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, damit wir Ihnen Ihr vereinbartes Autorenhonorar überweisen können.

    Vor dem Hintergrund der aktuellen Berichterstattung, bei der wir als Unternehmen mit den längsten Wartezeiten ausgezeichnet wurden, zeigt die Wahl von 18 Minuten für die Wartezeit, daß Sie sich sehr gut in die Situation hingedacht und Eigeninitiative entwickelt haben – niedrigere Werte sind aktuell in der Kommunikation nicht glaubhaft zuvermitteln, so wirkt es gerade noch realistisch und damit positiv. Trotzdem sollten Sie lieber ca. 20 Minuten oder etwas ähnliches schreiben, niemand stoppt 18 Minuten Wartezeit.

    Für Ihren nächsten Beitrag möchten wir Sie auch darauf hinweisen, daß der Satz „Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich mit O2 sehr zufrieden bin.“ nur beispielhaft in den Schulungsunterlagen als Formulierungsanregung angegeben war und nicht wortwörtlich übernommen werden sollte.

    Ihre O2-Kundenbetreuung
    Abteilung Astroturfing

  10. @sparbrötchen: Hier gibt es leider keinen gefällt mir button, aber dicker Daumen nach oben! Sehr geschmunzelt! 🙂

  11. also bin von base zu o2 migriert,
    ging ohne probleme…man musste sich nur selbst rechtzeitig darum kümmern…
    service nummern gibt es ca. 3 oder 4 verschiedene, die nummer für kunden zurückholen anrufen, da geht fast immer jeman sofort ran oder sie rufen dich zurück ( selbst schon 2 mal in den letzten wochen gemacht)
    Selbst der online Chat, geht bei mir innerhlab von 5 -10 min jemand ran ( hatte ein paar fragen bzgl. o2 free)

    weis echt nicht was alle haben …..

    und ja nicht bezahlt von o2 …

  12. Bin von EPlus zwangsmigriert, will aber auch weg. O2 hat bei mir die EPlus Masten abgeschaltet, sodaß ich von meinem Datenvolumen über sehr viel übrig habe. Teilweise ist sogar telefonieren wieder schwierig. Die Hotline brauche ich nicht dazu mehr.

  13. Als Ex-Kunde mit langer Leidenszeit weiß ich, dass O2 technisch aus zusammengestückelten Systemen besteht. Lange Zeit (ich weiß nicht, wie das heute ist) war es beispielsweise so, dass man nicht aus Privatkundentarifen zu Businesskundentarifen wechseln konnte. Die liefen nämlich auf zwei recht alten aber unterschiedlichen Systemen und es gab keine Schnittstelle dazwischen. Workaroud: Via Prepaidkarte wegportieren und dann wieder hinportieren. Was für ein Irrsinn. Warum gab es keine Schnittstelle? Die alten Systeme sind teilweise undokumentiert, keiner kennst sich mehr so richtig damit aus, es gibt keinen Herstellersupport mehr (auch nicht gegen Geld) und die Firma traute sich nicht dran. Seit Telefonica die deutsche O2 finanziell melkt (irgendwer muss ja deren Schulden bezahlen) ist auch kein Geld mehr da. Ich vermute daher, bei dem Free-Debakel tatsächlich ähnliche Schwierigkeiten. Aber meine alten Kontakte aus dem Maschinenraum von O2 sind alle nicht mehr da, ich kann nicht nachfragen. Ich bin so froh, dass ich da weg bin. Gab technisch nur Probleme. Leider zahle ich seitdem, bei einem anderen Provider, mehr als das doppelte für eine auf dem Papier identische Leistung. Einziger Vorteil: es funktioniert alles. Also rennt. Rennt so schnell ihr könnt. Hauptsache weg von O2.

  14. Lustig, wie manch einer getriggert wird, wenn eine positive Meinung gepostet wird.

    Irgendwie süß. Erbärmlich, klar, aber auch süß.

  15. Uhhh….Da wird einer getriggert alta

  16. Interessanterweise wird bei mir im O2 Kundencenter die Geschwindigkeit gedrosselt, von 50 MBit auf 21 wenn ich die O2 free Option wechseln würde!!!

  17. Naja, mir reicht mein Volumen derzeit eigentlich ganz gut. Und mit o2 und eplus war ich eigentlich nie so wirklich zufireden – mitten in der Stadt – kein Empfang!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.