O2 Free: Neue Tarife ab 6. September, bis zu 25 GB Highspeed-Volumen

Mit den O2 Free-Tarifen hat O2 für all diejenigen Kunden etwas im Angebot, die auch nach Verbrauch des Highspeed-Inklusivvolumens nicht auf den Zugang im Netz verzichten möchten. Zwar wird die Verbindung stark verlangsamt (auf 1.000 Kbit/s), aber sie lässt sich dennoch nutzen, unbegrenzt. Ab dem 6. September wird es mehr Inklusivvolumen geben, bis zu 25 GB können so mit LTE Max im O2-Netz verbraten werden. Wie die Tarife aussehen, seht Ihr in der Grafik:

Interessant ist hier durchaus auch das Kleingedruckte. Dort erfährt man nämlich, dass LTE zwar theoretisch mit 225 MBit/s angeboten wird, im Durchschnitt aber nur 13 MBit/s erreicht werden. Aber das LTE-Netz bietet auch weitere Vorteile, sodass man nicht nur immer von der theoretisch höheren Geschwindigkeit profitiert.

Der günstigste O2 Free Tarif ist der O2 Free S, der allerdings auch nur 1 GB Highspeed-Datenvolumen enthält, aber natürlich auch eine Flat für Gesprächsminuten und SMS. 19,99 Euro werden pro Monat für diesen Tarif fällig. Weiter geht es mit dem O2 Free M mit 10 GB Volumen für 29,99 Euro pro Monat. Der O2 Free L beinhaltet 20 GB für 39,99 Euro. Für 49,99 Euro pro Monat erhält man den O2 Free XL mit stolzen 25 GB pro Monat.

Wer diese Mengen an Daten benötigt, findet gerade in den höheren Tarifen durchaus nette Pakete, Daten werden ja gerade mobil immer mehr verbraucht. O2 teilt beispielsweise mit, dass Kunden mit dem O2 Free 15 monatlich 4 GB verbrauchen. Das wiederum empfinde ich als sehr wenig, wenn einem 15 GB zur Verfügung stehen. Sind die neuen Tarife für Euch interessant?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Hier auf dem Land können die O2-Nutzer ganz viel von ihrem Freivolumen sparen 🙂

  2. Daran habe ich auch gerade gedacht. o2 könnte 100 TB pro Monat anbieten, das würde wohl den meisten Nutzern nichts bringen weil das Netz hoffnungslos überlastet ist, wenn es überhaupt mal halbwegs funktioniert und nicht überhaupt keine Daten fließen.

  3. man kann ja von o2 halten was man will aber am meistens beeindruckt, dass es wirklich leute gibt die neukunden werden oder Verträge verlängern. schließ mich dem vorschreiber an: echte flat als angebot und ich wäre da trotzdem nich kunde. gibtves da eigtl verlässliche kundenzahlen? also auch wieviel prozent verlängern? land-stadt-vergleiche? das wäre ma interessant

  4. Ich habe den o2 free 15 und bin sehr zufrieden.
    Nutze monatlich knapp 14 GB.

  5. Ich verbrauche seit ich den Free 15 Tarif hab eigentlich jeden Monat auch das komplette Volumen. Entweder am Handy selbst einige Downloads und der große Rest durchs Notebook was das Handy nutzt als Hotspot dann.

  6. O2 bietet bei uns nicht mal eine LTE Abdeckung. Von mir aus können die Unlimited LTE Traffic anbieten und ich würde von denen nix kaufen.

  7. O2 E 5 Balken – Daten negativ
    O2 G3 5 Balken – Daten negativ
    O2 LTE 4 Balken – Daten negativ

    Vor dem Zusammenschluss mit E-Plus hatte ich keine Probleme mit O2 und selbst hier auf dem Land eine gute Versorgung mit LTE.
    Der aktuelle Zustand ist mit Katastrophe noch sehr sehr schmeichelhaft umschrieben.

  8. Habe einen All in L mit 4GB zur Zeit. Wird der dann auf die 20GB angepasst?

  9. Also ich wohne eher ländlich und bin mit der Netzabdeckung zufrieden. Was ich vorher nicht gedacht hätte. Auch wenn ich unterwegs war konnte ich keine großen Aussetzer feststellen. Klar in der Bahn, auf der Autobahn schon eher. Was mir aber aufgefallen ist: Die Sprachqualität ist eindeutig schlechter wie im D-Netz.

  10. @LuZiffer
    Die meisten Neukunden lassen sich von dem geringen Preis locken und glauben Aussagen wie „so schlimm ist das Netz auch wieder nicht“. Und wenn sie bemerken wie schlimm das Netz doch ist, haben sie erst einmal einen 2 Jahres Vertrag der läuft :).

  11. Ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Vertrag. O2 hat schon die attraktivsten Angebote, aber das was man im Internet so liest, spare ich mir den Versuch lieber gleich.

    Gibt es gute Alternativen? Ich brauche eigentlich nur möglichst viel Datenvolumen im D-NETZ. Telekom finde ich mit dem Stream-On Tarifen nicht schlecht, ist aber halt grundsätzlich ziemlich hochpreisig.

  12. Es sollte glaub ich noch erwähnt werden, das keine Multicard mehr kostenfrei dazukommt wie in alten Tarifen. Dort war eine kostenlos. Jetzt zahlt man für alle zusätzlichen. Und alte Tarife (habe einen ALL L 2015) werden ja restlos gestrichen bei Verlängerung oder man bleibt zu teuren Konditionen in dem Alt-Tarif. Netzabdeckung und Verfügbarkeit ist wirklich nicht so dolle. Leider Kündigungstermin verpasst 🙁

  13. So schlimm ist o2 nun nicht, dass es unbenutzbar wäre. Richtig ist, dass man genau hinschauen sollte, bevor man sich für o2 entscheidet. Am besten holt man sich vorab eine Prepaid Karte und teste einige Wochen, ob an Wohnort, Arbeitsstelle, Fahrweg und so weiter Empfang in welcher Qualität ist.

    Ich bin von Vodafone zu o2 gewechselt (Kleinstadt mit 25000 Einwohnern) und kann das Gejammer nicht nachvollziehen. Zwar ist der Empfang schlechter, dafür zahle ich aber auch sehr viel weniger. Für Basisdienste wie Messenger und Co ist es mir persönlich egal und selbst beim Streamen von Google Music konnte ich bisher keine wirklich großen Unterschiede feststellen.

    Im Gegenteil erfreue ich mich daran, dass ich weniger als die Hälfte bei doppeltem Datenvolumen zahle. Wie immer gilt: Wer mehr viel, muss auch mehr zahlen. Muss auch auf der Pferdekoppel oder auf der Autobahn unbedingt LTE durch die Luft rauschen, muss man eben zur Telekom oder Vodafone. Dann darf man sich über die Preise dort aber nicht beschweren. Nebenbei hat auch jeder Nicht-o2-Kunde etwas von diesen Tarifänderungen. Auf Dauer wird der rosa Riese es schwer haben, seinen Kunden noch 1GB anzudrehen, wenn es nebenan für denselben Preis das zehnfache gibt.

  14. Bin seit vielen Jahren mit einem Blue All-in L Vertrag bei O2 und habe überhaupt keine Probleme damit. Wo ich rumrenne ist LTE nahezu überall verfügbar und ausreichend schnell (hier gerade 29/14MBit). Die Vertragsverlängerung habe ich mir aber geknickt. 40 EUR und mehr / Monat sind mit 2 Jahren Bindung einfach nicht mehr zeitgemäß und dass man als Bestandskunde besseren Konditionen noch hinterherrennen muss geht gar nicht. Als nächstes gibt es dieselben Konditionen im selben Netz bei einer der Drillisch-Töchter – für ein Drittel der O2-Kosten und mit monatlicher Kündigungsfrist!

  15. Ich bin mittlerweile auch wieder zufrieden mit O2. Es gab mal eine Zeit von etwa 4-6 Monate, wo gar nichts lief. Anrufe funzten nicht, immer wieder Ausfälle, Daten gingen erst recht nicht und die Hotline habe ich nicht einmal erreichen können. Das ist jetzt ein halbes Jahr her. ich wollte kündigen, hatte mir schon einen Telekom Vertrag ausgesucht und dann hat mich O2 nochmal mit 20gb für 15 Euro gelockt. Und was soll ich sagen? Ich bin zufrieden. Klar, wenn ich mit meinem Diensthandy (Telekom) noch Empfang habe, ist bei o2 häufiger mal kein Empfang, aber hey: ich zahle ein Viertel. Von daher ist für mich da wieder alles in Butter…

  16. Ich war bei E-Plus (Simyo) und das war OK. Nach dem Zusammenschluss mit O2 kam plötzlich fast überall LTE (wurde immer mehr) – hier in ländlicher Gegend. Telefonica ging allerdings gar nicht (Simyo wurde zu Blau migriert und damit wurde ich aus vielen Gründen nicht glücklich).

    Ich wechselte zu Drillisch und bin wieder glücklich. Fast überall hier LTE, ab und zu mal 3G (geht auch) … nur wenn ein E zu sehen ist, bedeutet das quasi Stillstand, da geht hier nix mehr.

    Allerdings zahle ich derzeit knapp 20/Monat für 5 GB (im selben Netz) – insofern verstehe ich die oben gezeigten Tarife nicht wirklich

  17. Ich wohne auch hier in Geestland bei Bremerhaven und bin eigentlich zufrieden. Ich nutze noch immer die verzehnfachung meiner Daten für 5,99 Euro im Monat. Dadurch habe ich 50 GB LTE zur Verfügung.
    Meiner Lebensgefährtin wurde wegen ihrer Kündigung das Volumen sogar kostenfrei von 6 auf 60 GB angehoben.
    Kaum jemand braucht soviel Datenvolumen, wir jedoch schon. Wir besitzen am Spadener See (kennt Caschy bestimmt) eine Ferienparzelle und nutzen das Datenvolumen fürs Fernsehen. Das funktioniert sehr gut.

  18. Sohnkarlsruhe says:

    Ich bin insgesamt auch zufrieden mit o2… sicher.. ab und zu bricht ein Gespräch ab und teilweise hat man unterwegs auch mal kein LTE bzw. 3G. Dafür ist o2 aber mit der Free Option der einzige Anbieter mit „echter“ Flat. Der Aufpreis der Telekom ist mir das nicht wert, da das Netz der Telekom auch nicht perfekt ist, der Preis aber mehr als doppelt so hoch. Ich zahle durch ein Aktionsangebot 15€ inkl Free Option und 2 GB LTE. Verbrauche so um die 5-8 GB. Beim surfen fallen die 1Mbit nicht auf, beim Video schauen dauert es ein wenig länger bis er startet.. aber hey.. ohne Gedanken mal unterwegs Netflix oder Amazon schauen.. wer hätte das vor 2 Jahren gedacht…

  19. Habe einen alten All in XL mit 6GB und 3 Multicards. Das Problem ist hier im Raum Stuttgart, Reutlingen das mein Handy mir 5 Balken mit H+ oder 4G anzeigt, es aber quasi nicht mehr möglich ist das Internet zu nutzen. Das Netz wird von Woche zu Woche schlechter.
    Seit 3 Tagen geht hier noch nicht mal mehr telefonieren.

  20. Herbert Koos says:

    O2 hatte schon immer das beste Netz, da kann sich die Telekom und Vodafone eine Scheibe abschneiden, und mit mit Do viel mehr Volumen, was will man mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.