O2 bietet ein neues HomeSpot-Modell mit WiFi 6 an

Der Mobilfunkanbieter O2 hat einen neuen HomeSpot ins Programm aufgenommen. Den Vorgänger hatte ich seinerzeit im Einsatz und dazu auch einen Test verfasst. Was soll der neue O2-HomeSpot denn können – abseits der neuen Bauform? Der neue „HomeSpot2 LTE“ – so der offizielle Name –  löst den bisherigen HomSpot-LTE-Router ab. Er bietet mit dem neuen WLAN-AX-Standard („WiFi 6“) die derzeit aktuelle WLAN-Technologie. Bringt bei euch daheim vermutlich etwas, sofern die entsprechenden Endgeräte vorhanden sind. Auch bei vielen WLAN-Routern in der Umgebung könnte man Vorteile durch ein verbessertes Frequenzmanagement haben. O2 hat den neuen „HomeSpot2 LTE“ im Dezember ins Angebot gehievt und bietet diesen derzeit für die Tarife O2 my Home S (FMS) und O2 my Home M (FMS) an – die bieten 50 MBit/s oder 10 MBit/s im Downstream an. Wie bisher kann man den HomeSpot-Tarif mit einem  Handytarif bei O2 kombinieren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. FRITZ!Box DSL Nutzer says:

    Da hole ich mir Lieber eine FRITZ!Box LTE. So bin ich nicht Anbieter gebunden und habe einen Router der auch noch nützliche Features besitzt

  2. Seit 4Wochen ist unser Vodafone Gigabit im ganzen Gebäude down. Nichts geht mehr.
    Da habe ich in meinen Huawei mobile Router eine Datacard meines O2 Vertrages gepackt. Einmalig für 39,99€ / Monat unlimited Daten zugebucht, und es läuft wie am Schnürchen, selbstverständlich Netflix, Amazon streaming inclusive. Klasse Sache.

  3. Hat das Teil endlich Einstellungen, damit man die zum VOIP Anbieter portierten ISDN Festnetznummern auch wirklich benutzen kann, ohne eine zusätzliche FritzBox(whatever) vorzuschalten?
    Sonst doch lieber eine 6890, nur muss das Problem mit dem SMS *Versand* noch gefixt werden, das funktioniert auch nach etlichen Supportmails wohl erst mit einer kommenden Firmware. Supergeiler DSL Ersatz, wenn die o2 Antenne für 50/10 Kapazitäten frei hat.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.