NVIDIA Shield TV wird zum Plex-Mediaserver

Artikel_PlexGute Nachrichten für alle, die eine NVIDIA Shield TV ihr Eigen nennen und keinen dedizierten Plex-Server im Netzwerk haben. Mit einem Update wird die Funktion nachgereicht, nicht nur Medien von einem Plex-Mediaserver abspielen zu können, die Streaming-Box wird so selbst zum Server. Das Experience Upgrade 3.2, welches noch diesen Monat erscheint,  macht es SHIELD-Besitzern weiterhin noch einfacher ihre Medien-Bibliothek zu erweitern – mit externen Festplatten, USB oder durch Nachrüstung eines NAS. Ebenfalls steht so das neue Drag-and-Drop-System zur Verfügung, mit dem Anwender ganz einfach Dateien vom PC und dem Mac direkt auf die SHIELD über die Netzwerk-Freigabe-Funktionalität ziehen können.

Nvidia Shield TV Tipps und Tricks

SHIELD-Media_Server-KV-1920x1080

Das neue Update 3.2 liefert nicht nur Dolby-Atmos-Passthrough-Unterstützung für Applikationen wie Vudu, MX Player und in Kürze für PLEX. Das Experience Upgrade 3.2 integriert außerdem HDR (“High Dynamic Range”) und soll so das Entertainment-Erlebnis verbessern (Netflix und Gamestream). Weitere Apps wie Spotify, Deezer, WRC (uvm.) kommen ebenfalls hinzu.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/kCaoHxdhwyY

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Henry Jones Jr. says:

    Gute Idee von Plex! Transcoding wird auch unterstützt. Hoffentlich zieht Emby nach

  2. Solange in Plex keine Sortierung nach Datum geht, für mich leider nicht brauchbar.

  3. das ist ne ziemlich geile idee, die ich nicht mal auf dem schirm hatte. wird interessant zu sehen, ob das teil dann 1080p live transkodieren kann. dann würde ich meinen großen server, sogar vll als plex dienststelle abstellen. der verbraucht natürlich um einiges mehr strom.

    @Torti_78
    natürlich kann man nach datum sortieren. nach erscheinungsdatum und dem datum an dem es hinzugefügt wurde.

  4. Henry Jones Jr. says:

    Aber nicht nach Dateierstellungsdatum, ich glaube, darum ging es Torti.
    Bin mal gespannt, wie der Server auf der Kiste laufen wird. Sehr optimistisch bin ich da nicht. Aber vielleicht ja auch zu unrecht…

  5. Hm sehr spannend. Momentan habe ich (wie viele wahrscheinlich) ein Synology NAS dafür im Einsatz. Mal schauen ob da eine Umstellung des Servers Sinn macht, da die Nicht-Play-Modelle zu wenig Power zum Echtzeit-Transcodieren haben …

  6. Das ist mal ein echter Vorteil gegenüber anderen Lösungen. Plex war mir selbst mit einem Mac Mini als Server zu lahm. Da wäre es interessant zu wissen, wie er Tegra abschneidet.

  7. @oli: 4K @60 Frames

  8. Geht das nicht auch mit Kodi? Der streamt doch ebenso an andere Clients.

  9. Das heißt ja, dass es auch sehr bald einen PMS für Android gibt. Damit macht meine Android Box ja bald endlich Sinn.

  10. Henry Jones Jr. says:

    @Der Honk: nicht zwingend (aber cool wäre es). Es kann ja sein, dass Plex einen Exclusiv-Deal mit Nvidia hat. Sowie Amazon Prime und Sony Android TV.

  11. Hallo,
    Weiß jemand ob man auch Spotify im Bitstream(Passthrough) zum laufen bekommt oder ob Nvidia (Android) hier vorher abmischt? Sony Android TV’s klingen nämlich deutlich schlechter als z.B. die PS4 auf Einstellung Dolby & Bitstream! Mein Ziel ist es die PS4 aus dem Heimkino rauszunehmen und mein AVR kann leider kein Spotify Connect.
    Geht mittlerweile auch Amazon Prime Video im DD+? (5.1/7.1)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.