Nvidia Shield TV und Shield TV Pro zum Prime Day mit Rabatten

Nvidia will sich beim Amazon Prime Day ebenfalls beteiligen und gewährt auf seine Mediaplayer Nvidia Shield TV und Shield TV Pro jeweils 20 bzw. 15 % Rabatt. Die beiden Geräte stammen aus dem Jahr 2019, sodass eigentlich bald Nachfolger ins Haus stehen sollten.

Die erste Shield TV erschien 2015 – jeweils 2017 und 2019 folgten die nächsten Generationen. Dann legte man aber eine Pause ein. Dabei sind die Shield TV und Shield TV Pro aus dem Jahr 2019 weiterhin gute Mediaplayer, die 4K mit Dolby Vision unterstützen und auch für Nvidia GeForce Now, also das Cloud-Gaming des Anbieters, gerüstet sind.

Vielleicht reizen euch die beiden Mediaplayer mit Android TV ja zu den reduzierten Preisen? Immerhin wurde da ja auch kürzlich ein Update für ALLM-Unterstützung verteilt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Mein Shield TV von 2015 läuft und läuft und bislang hat mir NVIDIA keinen wirklichen Grund für eine Ersatzanschaffung geliefert. Einzig das KI-Upscaling könnte mich reizen, aber das alleine reicht nicht aus.

    • Carsten H. says:

      Genau der gleiche Gedanke kam mir beim Lesen des Arikels 🙂
      Habe gestern Abend erst wieder Bladerunner unter Kodi damit geschaut und war wie immer begeistert!

  2. Wenn man auf Dolby Vision und Atmos verzichten kann, stehen auch die älteren Shields der aktuellen in nichts nach. Die alten Shields hatten sogar noch einen richtigen Vorteil, auf der Fernbedienung war nicht der beknackte Netflix Button, auf den man regelmäßig versehentlich kommt, wenn man irgendwo zwischen den Sofakissen nach ihr wühlt.

  3. Frage zur kleinen Shield: schaltet sich die ein, sobald sie Strom bekommt?
    Ich habe eine Steckerleiste für die Multimedia-Ecke; die Shield sollte aber nicht automatisch hochfahren bei strom-an..

    • Ja das Shield geht immer automatisch an wenn es Strom bekommt. Ich denke das macht so ziemlich jede Set-Top Box oder?

    • Das Ding ist eh so konzipiert das es (wie ein Handy) nonstop eingeschaltet ist

  4. Die Shield (neue Generation) läuft hier auch täglich und ist wirklich 1A.

    Wenn man damit noch mehr Spielerein wie Emulation betreiben will ist sie auch wirklich sehr sehr nice!

    Dennoch würde ich mir evtl. für 2023 ein Upgrade wünschen mit einem SoC der auf dem aktuellen Stand der Dinge ist. Dann kann man auch PS2, Gamecube, Wii etc. emulieren.

  5. Habe die 2019er und bin nach wie vor begeistert. Die macht was sie soll, ist schick, bekommt regelmäßig updates und ist auf dem aktuellen Stand.
    Einziger Wermutstropfen: Es kann kein „echtes“ Bluetooth. Die Shielt emuliert seit 2015 eine Wifi Direct Verbindung und gibt sie als Bluetooth aus. Das mag erstmal technisch klingen, wirkt sich aber insofern aus als dass man mit mehreren Geräten (z.B. Xbox Controllern) Probleme bekommt. Das lässt sich anscheinend auch nicht per Software lösen. Ich habe das Problem dass sich nicht mehr als max. 2 Controller verbinden lassen, und selbst die haben manchmal Aussetzer. Mit einem allein noch nie Probleme gehabt. Gibt etliche Threads die das Problem beziffern.
    Wenn ein 2023er Modell kommt und es kein echtes Bluetooth hat geht sie zurück. Sie wird als Gameconsole beworben, dann muss sie auch Gaming liefern.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.