NVIDIA Shield TV Pro: Neue Konsole bereits bei Amazon gelistet

Ein altes Gerücht scheint sich zu bewahrheiten. Nvidia steht vor der Vorstellung einer neuen Konsole, offensichtlich hat jemand bei Amazon zu früh auf Veröffentlichen geklickt. Laut Amazon-Info wird das Produkt namens „NVIDIA Shield TV Pro“ am 28. Oktober in den Handel gehen. Das Listing spricht von rund 200 Dollar, aber so etwas ist nicht in Stein gemeißelt bei versehentlicher Veröffentlichung.

Gelistet wird das gute Stück mit einem neuen Tegra-X1-Prozessor sowie Unterstützung für Dolby Vision. Hier einmal ein paar Bilder, falls das Listing offline genommen wird:

  • The Best of the Best. Up to 25% faster than the previous generation thanks to the new NVIDIA Tegra X1+ chip. Enhance HD video in real-time to 4K for clearer, crisper visuals using next-generation AI upscaling. 2x USB 3.0 ports for storage expansion, USB cameras, keyboards, controllers, and more. Plex Media Server built-in, SmartThings hub-ready, AAA Android gaming, Twitch broadcasting, 3GB RAM, and 16GB storage.
  • Dolby Vision – Atmos. Bring your home theater to life with Dolby Vision HDR, and surround sound with Dolby Atmos and Dolby Digital Plus—delivering ultra-vivid picture quality and immersive audio.
  • Best-In-Class Design. Designed for the most demanding users and beautifully designed to be the perfect centerpiece of your entertainment center, SHIELD TV Pro levels you up to more storage space, the expandability of 2x USB 3.0 ports, Plex Media Server, and premium Android gaming. Get the best connectivity with Gigabit Ethernet, dual-band AC Wi-Fi, and Bluetooth 5.0. The all-new remote is more advanced than ever with motion-activated, backlit buttons—including a customizable menu button. Plus, with voice control, Bluetooth, IR control for your TV, and a built-in remote control locator, you have the most advanced remote yet.
  • Unlimited Entertainment. Enjoy the most 4K HDR content of any streaming media player, and access to thousands of apps and games, including top apps like Netflix,YouTube, Prime Video and Hulu. Listen from the most comprehensive collection of music services, including Amazon Music and Spotify. Add a game controller (sold separately) and play today’s most popular games like Fortnite. Even stream from your phone with built-in Chromecast 4K.
  • Voice Control. The built-in Google Assistant is at your command. See photos, live camera feeds, weather, sports scores, and more on the big screen. Dim the lights and immerse yourself in your favorite show or music using only your voice. And control your SHIELD hands-free with Google Home or Alexa and Amazon Echo.

Tja, das scheint interressant zu werden. Der Vorgänger ist noch immer ein toll gepflegtes Stück Hardware.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ob damit auch Googles VP9 Codec für YouTube in Version 9.2 endlich HDR abspielt?
    AC1 Codec später auch möglich?

  2. „built-in Chromecast 4K“ Bewusster Unterschied zum „Chromecast Ultra“?

    Läuft darauf auch Stadia oder nicht? Das braucht ja bisher den Chromecast Ultra.

  3. 16Gb Storage ? Als Spielekonsole ? Also ich weiß ja nicht, was für Spiele darauf laufen sollen und kenne den Vorgänger nicht. Kommt mir aber sehr wenig vor.

    • Es sollte auch eine Version mit mehr Speicher geben. Für die eher mobilen Spiele reicht das aber. Für größere Spiele gibt es ja den Nvidia Streaming Service.

      • Zwei USB-Ports, SD-Card-Reader. Einfach eine externe Festplatte oder Speicherkarte dran, fertig. Auch einen autarken Plex Media Server ohne eingebundene Netzwerk-Medien könnte man ja mit 16 GB nicht betreiben…

  4. Dürfen wir dann wohl auch auf ein Dolby Vision Update für die aktuelle Shield hoffen? Das ist das einzige, was mir zur unendlichen Glückseeligkeit noch fehlt.

  5. Die neue Fernbedienung begrüße ich sehr, aber die Tastenanordnung geht ja gar nicht! Wer hat sich denn das ausgedacht? Das ist doch total intuitiv

    • Ich habe sie zwar bis jetzt nur auf dem Foto hier gesehen, aber ich finde die neue Fernbedienung furchtbar. Viel zu groß und klobig, viel zu viele Tasten. Meine alte original Bluetooth FB von der Shield 2015 funktioniert zwar noch, fällt aber bald auseinander. Das Ding ist grandios, Akku, dank BT keine Sichtverbindung nötig, Kopfhörerbuchse an der FB und die Tasten auf’s Allernötigste reduziert.
      Leider gibt es die nirgendwo mehr als Ersatzteil, würde sie sofort nochmal kaufen.

  6. So lange ich keinen TV mit Dolby Vision habe brauch ich die erstmal nicht. Aber die neue Fernbedienung könnte ich gebrauchen… Geht die auch mit der ersten Konsole (von 2015)?

  7. Ich hatte auch ne Zeitlang ein Shield TV 2017. Ich habe es aber relativ schnell gegen ein Apple TV 4K eingetauscht, weil das Apple TV im Gegensatz um Shield TV Frame Rate- und Content Matching beherrscht. Geht das mittlerweile mit dem Shield TV? Amazon bekommt es mit dem Fire TV 4K Stick ja auch nur für Prime Video aber nicht für die andere Apps wie Netflix hin. Das kann scheinbar nur das Apple TV.

    • Apple TV ist ein völlig anderes Konzept mit völlig anderem Nutzerkreis. Ich behaupte Mal dass dein Anforderungsprofil, 99% der Nutzer völlig schnuppe ist. Meine Nvidia Shield steht auf Auto, mehr braucht es nicht um ein gutes Bild zu haben.

    • Solltest noch zwischen geht und wollen unterscheiden. Mal auf die Idee gekommendas Amazon es nicht möchte? HDR10+ gibts von Amazon auch nur auf den Fire TV Geräten.
      Die Shield kann Frameswitching. Die nativen Apps nur nicht

    • Das gleiche Problem habe ich auch mit einen Samsung TV und der Shield, zeigt sich meist durch Ruckeln/stocken oder asynchrone Filme. Die Apps auf den TV selbst laufen ruckelfrei.

      • Ja und genau deshalb sind mir Antworten wie die von Legomio völlig unverständlich. Ich benutze Apple TV und vorher Shield TV lediglich zum streamen von Prime und Netflix. Für mehr brauche ich beides nicht. Aber mit Shield TV kommt es halt wegen dem fehlenden Frame Rate Matching zu Rucklern. Nehmen das das die 99% der anderen Nutzer nicht wahr für die das völlig schnuppe ist? Ich gebe gerne zu da sehr empfindlich zu sein.
        Das die Apps es nicht zulassen ist dann natürlich was anderes und unverständlich. Warum dem Apple TV erlauben und dem Shield nicht? Muss man die Anbieter nicht verstehen.

        • Ich hatte früher einen Apple TV 4 (ohne 4k) und hab da keine Ruckler bei Netflix oder Plex bemerkt. Bei meinem jetzigen Shield TV merke ich ebenfalls nichts. Ich nutze das Shield TV an einem Sony 55KD-HX855 Full-HD TV und an einem Sony VW-260ES 4K Beamer.

          Früher hatte ich mal einen Intel Nuc i5 mit Windows 10 als Media Player. Da hatte ich Probleme und musste je nachdem ob ich einen Film bei Netflix mit 24p, oder Youtube geschaut habe, die Framerate manuell in den Grafikeinstellungen umstellen, damit es nicht alle paar Sekunden zu Rucklern kam.

  8. also ich habe beide, apple tv 4k und ne shield 2017. davor noch diverse andere mediaplayer, aktuelle fernsehr mit integrierten, , nuc’s etc.. zu beginn fand ich die shield schon wirklich mega, doch je länger ich sie jetzt habe, desto nerviger finde ich einfach beispielsweise diese übelste verzögerung bei der fernbedienung. was die hardware und auch die software entwicklung angeht ist die kiste wirklich top, da sieht man selten etwas vergleichbar gutes! klar, hier und dort könnten kleinigkeiten besser laufen, doch va bei usb medien kenne ich keine bessere lösung. die neue fernbedienung gefällt mir von der aufteilung der tasten/funktionen her schon wieder gar nicht und, dass man dieses katastrophale design (meine meinung) der box beibehält finde ich auch furchtbar. die einzige möglichkeit die kiste im wohnzimmer zu „integrieren“ ist unsichtbar in nem schrank… ich denke ich kann jetzt schon sagen, dass ich das gerät zwar gut finde, jedoch bei der 2017er und dem apple tv bleibe – alleine schon auf grund der optik… dennoch sehr schön seitens nvidia zu sehen, dass für diese (ich vermute mal) nicht allergrößte zielgruppe so viel getan und entwickelt wird und dieses thema auch weiterhin lebt und nicht wie viele andere projekte langsam stirbt.

  9. Habe zwei Schield TVs zuhause ist noch ausreichend schnell. Und warum hat die neue Fernbedienung so viele Knöpfe aber immer noch kein Stop knopf. Also so auf anhiebt hätte ich jetzt gesagt ist nur eine neue Fernbedienung. Mal sehen der Nvidia Shield Stick kommt ja auch noch wobei der Preisunterschied nicht wirklich groß ist wäre aber vielleicht was für Sohnemann dann kann die FireTV weg die da noch steht die macht immer mehr Probleme mit Kodi.

  10. Konstantin L. says:

    Ich habe die 2017er Version mit der aufgefrischten Fernbedienung ( WLAN + Batterie). Bei dieser gab es nicht nur zu wenige Tasten, sie hatte leider auch sehr viele Verbindungsabbrüche oder hat garnicht mehr reagiert.
    Deswegen habe ich mir eine billige China-Fernbedienung (Bluetooth-USB-Dongle) geholt.

    Nun sieht man auf den Bildern zu diesem Beitrag, dass die neue Fernbedienung zwar mehr Tasten hat, diese aber blöd angeordnet sind. Zudem sieht es auf dem einen Bild so aus, als ob die Fernbedienung die Form eines Toblerone-Riegels (dreieckig) hat — das dürfte kein Handschmeichler werden.

    Am besten finde ich noch die neue Fernbedienung des Fire TV (Sticks) — diese kann man auch anscheinend mit der Shield koppeln 😉

  11. Wieder mit Lüfter, oder ohne?

Schreibe einen Kommentar zu Stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.