Nvidia Shield Tablet K1 erhält ab sofort Android 6.0

nvidia logoNvidia hat begonnen für sein Shield Tablet K1 ein Update auf Android 6.0 zu verteilen. Dadurch erhält das Tablet nun also noch vor Weihnachten ein Upgrade auf die neueste Version des Betriebssystem. Auch wenn Nvidia mit seinen Shield-Geräten mit Gaming-Fokus also im Gesamtmarkt eher Nischenprodukte vertreibt, erweist sich die Update-Politik als vorbildlich. Zu den Neuerungen in der Firmware zählen unter anderem eine generalüberholte Benutzeroberfläche für die Kamera im Material Design sowie die Option beim Fotografieren neue HD-Echtzeit-Effekte anzulegen, die Option microSD-Speicherkarten wie den internen Speicher zu verwalten und das Feature Now on Tap, um Zusatzinformationen über den aktuell angezeigten Content zu erhalten.

 

Außerdem lassen sich die Home- und Sperrbildschirme noch weitreichender personalisieren – unter anderem mit neuen Nvidia-Wallpapern. In den Schnelleinstellungen kann man nun ebenfalls weiterführende Anpassungen vornehmen. Klar, dass auch alle weiteren Neuerungen von Android 6.0 nun auf dem Nvidia Shield Tablet K1 Einzug halten: etwa die neue Verwaltung der App-Berechtigungen oder die detaillierte Anzeige der RAM-Belastung durch einzelne Apps.

nvidia shield tablet k1

Wichtig ist noch der Hinweis: Wer am Nvidia Shield Tablet K1 eine microSD-Speicherkarte verwendet, kann jene nach dem ersten Start nach Installation des Updates entweder als Wechselspeicher oder als internen Speicher einrichten. Wer die Speicherkarte in Zukunft wie den internen Speicherplatz verwalten möchte, löscht dadurch zunächst aber alle Daten. Entsprechend empfiehlt Nvidia vor der Installation von Android 6.0 auf dem Shield Tablet K1 die Sicherung der Daten von der microSD-Speicherkarte.

Wer einen Nvidia Shield TV besitzt, muss leider noch auf Android 6.0 warten. Zunächst werden die Tablet-Fans bedient.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. Hat das Tablet zufällig jemand? Mich würde interessieren, ob das Feature „Double Tap 2 Wake On“ vorhanden ist.

  2. @Sascha: habe das K1 und nein, ist es nicht.

  3. @Sascha: Höchstens mit ner entsprechenden App per Root/Unlocked Bootloader oder gar Custom ROM, sonst wird das wohl nix… Und bei ner Custom ROM kann man dann auf viele NVIDIA-Features verzichten

    @Topic: Hoffe mal, dass NVIDIA das Update für das 2014er-Tablet bald nachschiebt, der einzige hardwareseitige Unterschied ist ja der fehlende Slot für den DirectStylus2 beim K1, wodurch auch der Sensor für das Entfernen des Stylus wegfällt.
    Habe momentan schon Marshmallow auf meinem G3 am Laufen und es läuft super. Viele kleine aber feine Neuerungen, die nochmal ein wenig aufräumen und Lollipop abrunden 🙂