Nvidia Shield Experience Upgrade 8.2.2 verfügbar

Die Nvidia Shield ist das wohl das Android-Gerät mit den längsten Android-Updates. Selbst meine Shield 2015 rennt noch wie am ersten Tag und profitiert auch vom neuen Experience Upgrade 8.2.2. Jenes beinhaltet neben dem Android-Sicherheitspatch von Dezember auch weitere kleine Verbesserungen sowie Neuerungen. Zu den Verbesserungen zählt auch eine verbesserte Unterstützung der Lautstärkensteuerung über Infrarot bei der Shield Remote 2019 mit Denon-Receivern.

Unterstützt werden nun die Controller der Next-Gen-Konsolen: Der DualSense sowie jener der Xbox. Wie gewohnt müsst ihr dazu ins Bluetooth-Menü auf der Xbox. Je nach Controller geht das Pairing dann unterschiedlich vonstatten:

DualSense: Hold PlayStation and Share/Clip button until light pulses blue.
XBox Series X/S: Hold the pairing button until the Xbox button blinks.

Mit dem neuen Update unterstützt die Shield außerdem das Haus-Automations-System Control 4. Darüber kann die Shield nun direkt navigiert werden, einschließlich direkten Shortcuts zu Apps scheint die Steuerung da recht umfänglich.

Seitens des Game-Streaming-Dienstes Gefore Now hat man zudem die folgenden Neuzugänge zu vermelden:

  • [GeForce NOW] Cyberpunk 2077
  • [GeForce NOW] Destiny 2: Beyond Light
  • [GeForce NOW] Assassin’s Creed Valhalla
  • [GeForce NOW] Among Us
  • [GeForce NOW] Watch Dogs: Legion
  • Stickman Skate Battle

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

    • Muss es denn immer ein großes Update sein?

      Mein Shield TV von 2019 läuft bei mir butterweich und geschmeidig.

      • @steffen ich habe leider immer mehr Android Geräte deren Sicherheitsupdates einfach nicht mehr gepflegt werden und auch keine Roms zu finden sind. Das ist Gold wert und man darf das nicht vergessen.

        Glaube aber Amazon pflegt ihre FireTV Geräte auch noch sehr gut nach. Preislich natürlich viel besser aber denke hier bezahlt man auch mit seinen Daten 😀

  1. Auch wenn Nvidia in anderer Hinsicht politisch ziemlich mies ist: keine Unterstützung bzw. Verweigerung für Open Source Treiber/Kernel Treiber. Bei der Update Unterstützung sind sie Phänomenal…kenne kein anderes Android Gerät das so lange Updates bekommt. Hut ab.

  2. Die Amazon Prime Video App meckert auf der 2015er Schild nach dem Update immer noch, dass 4k Inhalte möglicherweise nicht dargestellt werden und möchte upgedated werden. Hat das noch jemand?

  3. Ingo Podolak says:

    Ich bin mit der 2015er sowie 2017er von Tag 1 bis Heute im Grunde wunschlos glücklich.
    Ich würde sogar sagen das sie das Sinnvollste stück Technik ist das ich die Letzen 5 Jahre gekauft habe.
    Mit keinem Anderen Gerät bin ich derart zufrieden, vor allem was Software bzw. Updates angeht.

    Einzig wünsche ich mit wieder eine aufladbare Fernbedienung. Die von der 2015er ist inzwischen doch schon sehr abgenutzt und der Akku nicht mehr so fit.
    Ideal wäre Tasten wie von der 2019er mit Beleuchtung aber flach und Akku wie die 2015er.
    Klinke Anschluss auch gerne wieder.

    Für eine 2021 er würde ich mir bis auf etwas mehr Leistung/Speicher und HDMI 2.1 eigentlich nichts mehr wünschen.
    Naja vielleicht mal ein neues Design mit Wandhalterung

    • Was spricht gegen die neue Remote und 2 x AAA NIMH Akkus (z.B. Eneloops oder Ladaa Ikea)?

      Ich finde extrem cool das sie die neue Fernbedienung mit AAA statt einem Lithium Akku versorgt haben. Lithium Akkus versagen eben irgendwann und dann muss man das mühsam auseinander bauen und Ersatz finden.

    • Die Fernbedienung der 2015er fand ich auch genial, die ist bei mir allerdings mittlerweile mechanisch kaputt, zu oft runtergefallen :-). Ich hatte mal bei Nvidia direkt angefragt, leider ist die nicht mehr lieferbar.

  4. Da diese Meldung besonders die Unterstützung der neuen Controller hervorhebt sei an der Stelle erwähnt, dass die Shield kein richtiges Bluetooth hat, sondern eine Wifi Direct Verbindung als Bluetooth emuliert. Das hat zur Folge dass die Reichweite extrem kurz ist und mehr als maximal zwei Controller gleichzeitig nicht funktionieren.
    Ich habe mir die Shield (2019) neben der grandiosen Updatepolitik und des Interface sowie der Leistung vor allem auch gekauft, weil sie den Steam Link ablösen sollte. Da ich vier Xbox One Controller habe dachte ich mir dass das einfach möglich wäre, da ja auch die Leistung der „Konsole“ das hergibt. Leider lassen sich reproduzierbar nicht mehr als maximal zwei Controller pairen und selbst das funktioniert nicht immer stabil.
    Dazu gibt es zahlreiche Meldungen im Nvidia Forum sowie bei Reddit, nur leider keine Stellungnahme von Nvidia.
    Da das Teil mitunter als Konsole beworben wird bin ich mehr als enttäuscht dass keine ordentliche Bluetooth Anbindung klappt.

  5. Der Nvidia Controller (2017) hat gestern zusätzlich noch ein Firmware Upgrade erhalten auf Version v1.35.
    Einen Changelog habe ich dazu nicht gefunden.

  6. Olaf Mittelstädt says:

    Hätte ich’s gewusst, dann hätt ich’s nicht gemacht.
    Nach dem letzten Update hab ich Transportprobleme bei meiner Enigma app, Bluetooth-Aussetzer bei meiner alternativen Remote und meinem Kopfhörer. Nach einem Reboot lässt sich die „Fremdhardware“ nur noch mittels original Remote koppeln und mein Radio Online App lädt keine Sender mehr.
    Alles in Allem echt für’n Ar***. Da beginne ich zu verstehen, warum so viele TV Hersteller den Wechsel auf Android-TV scheuen. Bei meiner Mi-Box kann ich das selbe Theater beobachten.
    Mein Fazit: Never touch a running System, egal ob secure oder nicht.

  7. Roman Danuser says:

    Super, jetzt kann ich Prime Video über die Shield auch wieder in DD+ schauen.

Schreibe einen Kommentar zu Roman Danuser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.