Caschys Blog

Nvidia Shield Experience Upgrade 8.1.1 ist da

Die Nvidia Shield TV erhält aktuell ein Update auf die Shield Experience 8.1.1. Unter anderem hält damit auch eine Aktualisierung für Plex Einzug. Außerdem unterstützen die Nvidia Shield TV nun den Xbox Elite 2 Controller sowie Sanskrit-USB-DACs. Zusätzlich kann die Channels-DVR-App jetzt aufgezeichnete Inhalte auf einem NAS speichern.

Die Aktualisierung enthält einige weitere Neuerungen. Nvidia erwähnt interessanterweise auch nochmals die Steuerung via Amazon Alexa bzw. über einen Amazon Echo, wenn ihr den passenden Nvidia-Shield-TV-Skill einbindet. Eigentlich ist dies aber bereits seit Dezember 2019 in Deutschland möglich.

Zusätzlich gibt das Unternehmen an, dass Besitzer einer Shield TV für begrenzte Zeit ein kostenloses Upgrade auf die Founders-Mitgliedschaft bei GeForce Now erhalten. Damit ist aber nur die reguläre, 90-Tage-Trial gemeint. Dafür müsst ihr an der Shield TV die Nvidia-Games-App öffnen und einfach mit GeForce Now starten oder den üblichen Weg übers Web nehmen.

Auch ein paar neue, native Games sind auf der Shield TV nun dabei: „Jack Box Party Pack 6“, „Asphalt 9“ und „Brick Breaker“. Über GeForce Now kommt ihr nun zusätzlich an „Cuisine Royale“, „Darksiders: Genesis“, „Deliver Us The Moon: Fortuna“ plus „AVICII Invector“.

Zusätzlich sind auch hinter den Kulissen einige Bugs behoben worden, die hier bei Reddit diskutiert werden. Etwa konnte es vorher bei der Erkennung des HDR-Formats zu Problemen kommen, wenn ein Fernseher sowohl HDR10+ als auch Dolby Vision unterstützte. Auch damit verbundene Helligkeitsprobleme sollen nun beispielsweise wegfallen.

Aktuelle Beiträge