Nvidia Shield Experience 6.3 mit TV Now Plus

Nvidia hat für die Shield Android TV ein Upgrade auf die Shield Experience 6.3 veröffentlicht. Einige der Neuerungen bleiben aber, das Spielchen kennen wir ja bereits, den USA vorbehalten. Etwa hagelt es in den USA Unterstützung für Nest-Kameras und der Google Assistant wird aufgepeppt, um rund 1.000 Smart-Home-Gerätschaften zu steuern. Beides geschieht aber eben nicht hierzulande. Dafür erhält die Shield in Deutschland nun TV Now Plus. Acht Sender der Mediengruppe RTL Deutschland sind enthalten.

Außerdem erhält Plex die Fähigkeit nun bei via DVR aufgezeichneten TV-Sendungen die Werbung automatisch zu entfernen. Auch in Deutschland mit von der Partie: der Picture-in-Picture-Modus sowie die Unterstützung für 360°-Videos im VLC-Player. In Deutschland ist auch noch neu, dass der Eurosport Player mit Live-Sport Einzug hält. Tidal kann an der kleinen Kiste nun zudem Audio-Inhalte verlustfrei streamen.

Laut Nvidia bringt die Shield Experience 6.3 als Ergänzung das neueste Android-Sicherheits-Update mit und schützt auch gegen die Spectre-Verwundbarkeit. Auch die Shield Controller und Remote von sowohl 2015 als auch 2017 haben Updates erhalten. Bei mir trudelte die Shield Experience 6.3 bereits ein. Solltet ihr die Kiste besitzen, knipst sie einfach mal an und schaut nach.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. War der Eurosport-Player nicht schon verfügbar? Gibt’s hierzu Details was wirklich neu ist?

  2. Also so langsam wird diese Plex Geschichte immer interessanter für mich, alleine schon, weil es ja scheinbar kontinuirlich updates gibt. Finde ich prima…

    • Aber erst wenn weitere Tuner Hardware unterstützt wird. Mein letzter Stand war dass ausschließlich Tuner von HDHomeRun funktionieren. Hatte ich auch mal. Sind nicht schlecht. Aber nun habe ich SAT>IP über einen Octopus Net von Digital Devices. Wenn das funzt gebe ich Plex mal eine Chance statt Kodi.

  3. RTL? Na super! Das ist das, was man sich wünscht und braucht…

  4. Svender1 :-) says:

    Naja, es geht ja eher um die Erweiterung des Funktionsumfangs. Ob das nun genutzt wird oder nicht ist ja jedem überlassen. Wo kämen wir denn dahin, wenn nur die „guten“ Sender und Formate Eingang finden 🙂

  5. Biff Tannen says:

    Mich würde mal interessieren, warum der Assistent nicht bei uns auf der Box landet bzw wie lange es noch dauern wird?

  6. Es gibt nun unter Speicher verwalten -> Netzwerkspeicher bereitstellen -> SHIELD als verfügbaren Netzwerkspeicher. Die SHIELD taucht auch im Netzwerk als Gerät auf aber ohne angeschlossenes Laufwerk. In dem SHIELD Menü soll man Bentzername und Kennwort eingeben was aber mit „Falscher Benutzername oder Passwort“ abgelehnt wird. Jemand eine Ahnung was hier überhaupt gemeint ist?
    Schön wäre ja schon auf den Speicher in der SHIELD vom Netzwerk aus zugreifen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.