Nvidia Shield Android TV: GeForce Now Beta erweitert um Games von Steam und Uplay


Es gibt gute Neuigkeiten für Besitzer einer Nvidia Shield Android TV: Wie Nvidia mitgeteilt hat, steht die Beta-Version von GeForce Now nun auch für die kleine Kiste zur Verfügung. Wer sich am Kopf kratzt, weil GeForce Now schon eine Weile an der Shield funktioniert hat: Es handelt sich nun um die aufgebohrte Beta, welche Teil einer Generalüberholung des Dienstes ist. Im Gegensatz zur PC-Variante müsst ihr euch nicht erst hier für die Beta registrieren. Stattdessen genügt es, ein Update der App für die Nvidia Games vorzunehmen. Anschließend ist ein manueller Neustart der Shield erforderlich. Prompt solltet ihr die neuen Titel für GeForce Now nun unter den Nvidia Games vorfinden.

Einige Titel sind nun zusätzlich mit den Logos von Steam bzw. Ubisofts Uplay versehen. Jene Games könnt ihr nur zocken, wenn ihr sie auf den jeweiligen Plattformen bereits gekauft hat. Wie das überprüft wird? Sobald ihr versucht das jeweilige Game zu starten, sollt ihr euch vorab noch bei Steam bzw. Uplay mit euren Kontodaten einloggen. Ist die Überprüfung erfolgreich, könnt ihr direkt loslegen.

Auch wenn Nvidia Shield-Nutzer bevorzugt behandelt und keine separate Registrierung für die Beta zu GeForce Now notwendig ist: Auch an der Shield müsst ihr einmal den Bedingungen der Beta zustimmen, bevor ihr das erste Mal ein Spiel startet.

Zocken kann man dann sowohl bereits vorhandene Games aus seinen Bibliotheken als auch solche, die man neu kaufen kann. Die Liste unterstützter Games findet Ihr an dieser Stelle. Mit dabei sind nun Games wie „Fortnite“, „PUBG“ oder auch „The Crew 2“. Viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich bin ja schon ewig raus aber „World of Warcraft: Legion with Addons“?
    Wie muss ich mir das praktisch auf der Shield vorstellen :)?

  2. Ich hab PUBG via Geforce NOW aufm PC getestet (50mbit runter / 10mbit hoch) und habe es als unspielbar abgestempelt.
    Durch die Verzögerung von Maus- und Tastatureingaben fühlt es sich an als hätte man 1,5 Promille

    • Clausstraße says:

      Das wundert niemanden. Unspielbar empfinde ich zwar als übertrieben, aber grundsätzlich würde ich Multiplayer Spiele, bei denen es auf Geschwindigkeit/Reaktionszeit ankommt, also shooter, Fighting oder Racing Spiele so auch nicht spielen.
      Cloud-Gaming ist mehr eine Ergänzung als ein vollständiger Ersatz. Gerade für Menschen die keine Progamer sind oder so, und einfach nur mal The Last of Us über Playstation Now spielen wollen, ohne sich ne PS3 oder PS4 kaufen zu müssen ist das gut geeignet. Und das funktioniert bei mir mit 25Mbit. wunderbar.

  3. Hmm bei mir wird zwar angezeigt das Nvidia Games aktualisiert werden muss aber wenn ich den Button dann drücke sehe ich lediglich den Playstore Eintrag (wenn das denn der Playstore ist????)

    Ist das ein staged rollout?

  4. @timbo Cloud Gaming und Multiplayer kann nicht funktionieren

  5. Danke für den Tipp André! Hab’s gestern mal getestet mit einem Spiel aus meiner Steam Bibliothek (Mad Max) – hat prinzipiell relativ gut funktioniert. Bandbreite war noch ganz schön unrund, 2-3 Abstürze des Spiels (ist eben noch Beta), aber die Idee dahinter gefällt mir auf jeden Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.