Nvidia Shield Android TV erhält durch Shield Experience 6.2 4K-Filme via Google Play

Nvidia verteilt mittlerweile für die Shield Android TV das Shield Experience Upgrade 6.2. Bei mit trudelte die neue Software gestern Abend ein. Solltet ihr die Multimedia-Kiste von Nvidia besitzen, dürfte die neue Firmware auch euch bereits erreichen. Enthalten sind neben einem Android-Sicherheits-Update auch viele neue Features – größtenteils jedoch US-only. Beispielsweise streamen Besitzer in den Vereinigten Staaten nun über Vudu mit HDR und können über den Google Assistant direkt in Plex Serien bzw. einzelne Folgen via Sprachsteuerung starten. Außerdem kann man in Deutschland nach Installation des Updates nun an der Shield Android TV 4K-Content über Google Play Filme & Serien abrufen.

Letzteres wird dann auch prominent bei der Installation des Updates als Neuerung in deutscher Sprache erwähnt. Die Preise sind allerdings noch jenseits von Gut und Böse – 26,99 Euro sollt ihr beispielsweise für „Spider-Man: Homecoing“ in UHD löhnen.

Zudem soll nun in den USA die neue App für Movies Anywhere für die Nvidia Shield Android TV bereitstehen. Das ist eine Art Konkurrenzmodell zur UltraViolet, um digitale Kopien zu verwalten. Haben wir in Deutschland leider zunächst noch nichts von.

Zusätzlich erhalten der Shield Controller und die Remote aus dem Jahr 2017 ein Firmware-Update. Hinter den Kulissen wurden außerdem einige Probleme mit der DRM-Verwaltung bei der Videowiedergabe korrigiert. Auch die manchmal falsch angesetzte Ausrichtung von Fotos in der App für Photos & Videos soll nun nicht mehr vorkommen.

Schön, dass Nvidia die Shield Android TV weiterhin so zuverlässig mit Updates versorgt und nun auch den November-Sicherheits-Patch integriert hat. Daran könnten sich einige Smartphone-Hersteller ein Beispiel nehmen.

(via GeForce Forums)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Und noch immer kein Assistant in Deutschland der so groß angepriesen wurde beim Verkauf der Shield. Woran hängt’s? Selbst der Nexus Player hat diesen bereits integriert

  2. Ja, seit dem experience downgrade 6.0 nur noch eine verkrüppelte Sprachsuche, das war vorher besser. Ich habe die Shield vor zwei Jahren beim Black Friday für einen super Kurs erstanden, seitdem war sie mein liebstes Elektrogadget. Die Begeisterung hat in den letzten Wochen allerdings doch einen Dämpfer bekommen, da werden funktionerende Features entfernt und vollmundig versprochene Funktionen einfach nicht geliefert. Naja, wenigstens gibt’s noch Sicherheitsupdates.

  3. Sebastian Scha says:

    Ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines shield tv und hab die Updates direkt installiert. Allerdings funktioniert die Amazon Video App gar nicht mehr und Netflix zeigt mir keine UHD Inhalte an. Ist das Problem bekannt?

  4. André Westphal says:

    Das ist seltsam – bei mir alles normal.

  5. Wie gut läuft denn so eine Nvidia Shield im WLAN? Mein SmartTV bekommt es mit der Amazon App nicht hin etwas flüssig abzuspielen. Der Fire TV Stick direkt dahinter hat keine Probleme, der sollte aber eigentlich ins Schlafzimmer wandern.

  6. Karsten Kräft says:

    Hallo zusammen.
    Stand nicht vor dem Update,, es sei nun amazon music enthalten?
    Kann es irgendwie nicht entdecken…?

  7. Und ich dachte schon, ich hätte mir das mit amazon music nur eingebildet. Habe auch schon danach gesucht und nichts gefunden.

  8. duweisstschonwer says:

    Wir haben das Problem mit der Amazon App wenn man auf Pause drückt landet man plötzlich im Hauptmenü und die Amazon App muss neu gestartet werden damit es weiter geht 🙁

    Shield 2015 mit Exp 6.2

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.