NVIDIA outet HTC Nexus 9

HTC steht schon lange in Verdacht, dass nächste Nexus-Tablet fertigen zu sollen. Nun scheint das Ganze bestätigt – und zwar nicht durch einen Leak – sondern durch NVIDIA. Die Seite Bright Side of News wühlte sich durch Dokumente auf der NVIDIA-Webseite, in denen es um Patentstreitigkeiten mit Qualcomm ging.

Nexus 8

Das Dokument, welches mittlerweile entfernt wurde, enthielt Passagen, aus denen hervorging, dass das HTC Nexus 9 im dritten Quartal 2014 erwartet werde und mit einem Tegra K1-Chip ausgeliefert werde. Eigentlich nichts Neues, das Ganze wurde schon im April 2014 spekuliert.

In diesem Sinne darf man sich entspannt zurücklehnen und schon einmal ein paar Euro sparen, sofern ein neues Tablet anliegen soll. HTC kann definitiv Hardware bauen, der K1 ist potent und eine nackte Android-Experience ist nicht zu verachten. Vermutete Spezifikationen?

  • 8.9? Display mit 2048×1440 (281ppi)
  • NVIDIA Logan 64 Bit-Prozessor (Tegra K1)
  • 2 GB RAM
  • 16 / 32GB Speicher
  • 8 MP Kamera mit optischem Bildstabilisator, 3MP Frontcam
  • Aluminiumkonstruktion
  • Stereo-Lautsprecher frontseitig
  • 22.63 x15.19 x 0.79 cm
  • 418 Gramm (oder 427 Gramm mit LTE)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ich waere endlich mal fuer eine alternative variante mit 3G. So bleiben einen ja wenig gute alternativen fuer unterwegs.

  2. Mach doch einfach einen mobilen hotspot mit deinem Smartphone auf.

  3. @mops: Nexus 7 gab’s dann auch mit LTE. Vielleicht kommt das ja hier auch noch.
    @Marcel: Mobiler Hotspot bewirkt Battery drain für zwei Geräte, der Akku eines Tablets ist meist größer und erlaubt im Regelfall ein wenig längere Surf-Dauer.

  4. Frisst Akku des Smartphones. Außerdem denkt das Tablet dann… oh – Wlan… da kann ich ja Updates ziehn, Fotos zur Dropbox hochladen, usw.

  5. @Marco:
    Bei Nexus-Geräten kann man Einstellen welcher AP ein Hotspot ist. Damit werden Updates etc. bei Verbindung über ein (Mobilen-) Hotspot vermieden.

  6. Fehlendes LTE war bisher auch der Grund, warum es kein LG Gpad wurde.

    Ich hoffe das Google und HTC alles gleichzeitig rausbringen.

  7. LTE bringt bei uns doch eh kaum was… Preis is für mich wichtiger

  8. Würde aufjedenfall mein nexus 7 2013 ablösen

  9. @Markus cool wie geht das? Wo kann ich das einstellen? Was heißt in diesem Zusammenhang AP?

    • @Marco:
      Unter Einstellungen -> Datenverbrauch -> Dann rechts oben die drei Punkte / Mobile Hotspots

      Ich habe den Menüpunkt seit einigen Android-Versionen unter Nexus 4 und 7.

  10. Weiß jemand ob noch starke 7 Zöller kommen? Das Nexus 7 ist genau richtig von der Größe, nur etwas schwach auf der Brust. Für meine Bedürfnisse. Am liebsten wäre mir eines im Stile eines Galaxy Note, mit Stift, 3g oder LTE 🙂

  11. Praktisch, danke für den Tipp!

  12. edit: scheinbar werden Handys auch automatisch erkannt. Mein Tethering Hotspot (Motorola RAZR i) war jedenfalls schon ausgewählt.

  13. @Markus – Danke für den Tip.

    Zum Thema – Mein Nexus 10 lief nie so richtig stabil und da ich damit viel lese aber auch surfe habe ich starkes Interesse an einem neuen Nexus Tablet, was leichter als das N10 aber nicht viel kleiner ist und eine ordentliche Auflösung bietet.
    Früher dachte ich auch so, dass der mobile Hotspot vom Smartphone die Lösung ist, aber mittlerweile bin ich davon angenervt. Man stellt es ständig wegen dem Akku-Drain aus und an. Lässt man es zu lange an, muss man die mobile Powerbank anschließen – was wieder mit Kabelsalat verbunden ist. Diese Hantiererei mit den 2-3 Geräten nervt mich mittlerweile sehr. Auf LTE lege ich keinen Wert.

    • @Marco:
      Man kann auch Bluethooth statt WLAN zum Koppeln verwenden. Verbraucht deutlich weniger Strom als WLAN, ist aber auch langsamer.

  14. @Marcel
    Wenn man ernsthaft den mobilen Datenzugang am Tablet öfters nutzen möchte ist das keine Alternative.
    Zum einen verbraucht es (sehr) viel Strom am Smartphone, das Handling ist deutlich komplizierter und natürlich nutzt man damit auch das in der Regel spärliche Inklusivvolumen des Smartphones, während es für Tablets reine Datentarife mit einigen GB Datenvolumen für kleines Geld gibt.

  15. Hotspot wäre übrigens Tethering, was nicht automatisch in jedem Tarif inkludiert ist. In günstigen schon gar nicht.
    Ob der Provider zwischen Traffic vom Smartphone und Tablet unterscheiden kann weiß ich nicht. Allerdings kann das sicherlich unangenehme Konsequenzen haben.

    LTE hin oder her: Ich würde mir ein Tablet für die mobile Nutzung unterwegs nicht ohne SIM-Slot kaufen. Lieber eine günstige Lösung für das Tablet von Congstar etc. nur zum Surfen, als Tethering. Habe das mal mit meinem Kindle Fire HD probiert. Nervt tierisch.

  16. Yeah! Das wäre doch mal ein wünschenswerter Nachfolger für mein nexus 7 aus 2012…das lahme Ding ist mittlerweile echt eine Zumutung, trotz Custom Rom. Bin gespannt was die nächsten Wochen noch so kommt in Sachen Nexus…

  17. „Allerdings kann das sicherlich unangenehme Konsequenzen haben.“
    Na was soll da schon kommen? Dir kündigen?

    Sind 8,9 Zoll groß genug eine Seite eines Fachbuchs im PDF, ohne zoomen zu müssen, zu betrachten?
    Aber irgendwie schreckt der Tegra ab. Ist ja nun nicht gerade für seine besten Treiber in Customrooms bekannt.

    • @LinuxMcBook
      Also ich kann problemlos ohne Zoom jede meiner Zeitschriften auf meinem iPad Mini Retina lesen, und dieses hat nur 7,9 Zoll. Von daher würde ich mir bei 9 Zoll da mal keine Sorgen machen.

  18. Bei einem Tegra SoC bin ich leider raus… Tegra 2 und Tegra 3 Tablets gehabt -> nie wieder…. Schade, denn ich würde gerne mal ein Nexus Tablet besitzen!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.