Nvidia GeForce Now: Diese Spiele sind ab heute dabei

GeForce Now ergänzt jeden Donnerstag Spiele, die ihr dann über das Cloud-Gaming abrufen könnt. Da der Streaming-Dienst von Nvidia auf euren bestehenden Sammlungen aufbaut, solltet ihr die Spiele natürlich bei einem der angebundenen Stores in eurer Sammlung haben – z. B. bei Steam oder im Epic Games Store.

Halten wir uns am besten gar nicht lange auf. Folgende Spiele sind ab heute neu bei GeForce Now mit von der Partie:

  • Art of Rally (Steam und Epic Games Store)
  • Curse of the Dead Gods (Steam)
  • Eve Online (Steam)
  • Labyrinth of Refrain: Coven of Dusk (Steam)
  • Might & Magic Heroes VII (Steam)
  • Observer System Redux (Steam)
  • Old School RuneScape (Steam)
  • Outriders Demo (Steam)
  • Project Highrise (Steam)
  • Rogue Heroes: Ruins of Tasos (Steam)
  • System Shock demo (Steam)
  • Tank Mechanic Simulator (Steam)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Streaming, wo ich die Spiele woanders besitzen oder kaufen muss, ist maximal unattraktiv für mich. Entweder Steam führt sowas ein, dass ich quasi alle Steam Spiele auch überall streamen kann, wenn ich will oder es gibt ein Abo ala Netflix, wo die Spiele enthalten sind. Aber GeforceNow ist irgendwie Murks.

    • Hmm bin mir nicht sicher ob du GeforceNow richtig verstanden hast. Du kannst dort deine Steam Spiele streamen, nur nicht alle…das liegt aber an den Verträgen und Willen derer die für das Streamen über GeforceNow nochmal abkassieren wollen. Aber es werden immer mehr und mehr in der Sammlung. Ebenso sind einige Spiele von Epic mit dabei.
      Stadia bietet seine eigene Bibliothek an mit Gratis Spielen die jeden Monat mehr werden wenn du Sie einsammelst (nur Pro-Abo). Oder man kauft sich die Spiele dort.
      Den Gamepass kenne ich leider nicht gut genug um etwas dazu sagen zu können.

      • Nein, hat er nicht verstanden. Erstmal gemeckert, dit is wichtig.

        GFN kann man sogar kostenlos nutzen und ist meilenweit davon entfernt „Murks“ zu sein. Null zusätzliche Kosten, ermöglicht aber Abends mal ne Runde zu zocken, wenn man mal wieder in irgendeinem Hotel auf Dienstreise ist und keinen Bock auf Netflix o.ä. hat.

        Nutze GFN sehr gerne.

        • Doch hab ich. Hab die auch alle durchprobiert und finde es unattraktiv wenn ich die Spiele bei Steam brauche um sie dort zu streamen.

          • Irgendwo müssen die Entwickler auch ihre Kohle machen, oder gehst du für Lau schaffen? Und wie sollen sie es anstellen, wenn nicht durch Verkäufe der Lizenzen?

            Wenn man es hart drauf anlegt muss man heute ohnehin fast nichts mehr für Spiele zahlen, eBay und Key-Reseller sei „Dank“.

      • Im Gamepass ist alles drin wie bei Netflix. Stadia funktioniert gut, muss die Spiele aber kaufen. Geforce brauch ich Spiele in anderen Stores. Nur der Gamepass ist interessant aus meiner Sicht.

        • Ok, ein sehr hoher Anteil an Casual Games und kaum AAA Spiele. Ok, wen es gefällt, soll es buchen. Als Core Gamer wäre der Gamepass nichts für mich. Ich habe einfach kein Bock darauf, dass mir ein Spiel „weggenommen“ wird, wenn ich es zur Hälfte oder mehr gespielt habe.

          • Tatsächlich hat der GamePass sogar einen nur relativ kleinen Anteil an Casual Games. Und natürlich gibt es auch sehr viele AAA-Spiele, allein durch die Integration von EA Play an die 100 Stück zusätzlich. Das Problem ist eher, dass die meisten AAA-Titel schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben – wer will heute noch Fifa 15 spielen?
            Für mich als Core Gamer ist der GamePass trotzdem die ideale Ergänzung. Jetzt kann ich zum Beispiel Dirt 5 spielen, ein Spiel, dass erst im November letzten Jahres auf den Markt gekommen ist und immer noch allein soviel kostet, wie drei Monate Gamepass.

        • Bei Game Pass brauchst du aber eine potente Hardware, oder? Das hat mit Streaming nichts zu tun. Und Game Pass Ultimate funktioniert auf Windows immer noch nicht (obwohl beides von MS entwickelt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.