Anzeige

Nuance bringt Dragon Go: Spracherkennung für Android

Um euch vorab die Freude zu nehmen: die kostenlose Spracherkennungs-App von Nuance, welche auf den Namen Dragon Go hört, ist nicht in Deutschland verfügbar, beziehungsweise funktioniert diese nicht in deutscher Sprache. Die kostenlose App für Android sorgt dafür, dass man eine Art Siri-Klon auf dem Android-Smartphone hat. Die App hat derzeit keine wirklich feste Einbindung in das Android-System, sondern läuft in sich geschlossen. Innerhalb der App findet man verschiedene Reiter zu verschiedenen Diensten. Spricht man in das Smartphone, so kann man anhand der Reiter die Informationsquelle auswählen, die man gerade benötigt.

Zu finden sind zum Beispiel YouTube, Wikipedia, Google Maps & Co. Die Zahl der Dienste ist sehr, sehr groß. Die Alternative zu Dragon Go ist sicherlich Vlingo, diese wurden aber von Nuance gekauft – vielleicht baut man ja das beste aus beiden Welten zu einer tollen App für die Spracherkennung auf Android-Geräten zusammen, wer weiss. Wie die App funktioniert, zeigt das offizielle Video. Wenn ich mich so umschaue, dann scheint Spracherkennung ja das nächste dicke Ding zu werden. Ultrabooks, Smartphones, TV-Geräte….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. gerade mal kurz getestet. persönlich finde ich, dass das besser funktioniert, als googles spracherkennung

  2. Bei mir funktioniert die Google Spracherkennung erstaunlich gut, jedoch kann man von Nuance wohl auch einiges erwarten. Sie dürften wohl einer der ältesten Pioniere auf dem Gebiet der Spracherkennung sein, auch wenn das damalige Dragon Naturally Speaking immer etwas eigenartig war.

  3. Die damaligen Version von Dragon kann man auch nicht mehr mit der aktuellen Version vergleichen. Die macht fast keine Fehler mehr und ist sehr ausgereift. Bin gespannt was da noch alles kommt.

  4. Mein Gott überall Spracherkennung, Sprachsteuerung usw.
    Manchmal ist ein Knopf einfach deutlich schneller und angenehmer.

    Vorallem beim TV finde ich Sprachsteuerung so nützlich wie ein Kartoffelschäler im Batteriefach eines Handys.

    „Lauter, lauter, lauter, lauter, leiser – vor vor vor vor zurück guide lauter zurück“
    Fernbedienungen werden erstmal nicht abgelöst werden

  5. Also ich bin immer noch von der aktuellen Dragon Version geflasht … nach dem ich das Diktieren von Texten vor 10 Jahren mal ad acta gelegt habe … war damals vollkommen ineffizient.

    Insofern bin ich auch auf diese App ziemlich gespannt. Gleich mal testen.

  6. Klaus die Maus says:

    Und wie bekomme ich das jetzt auf mein phone?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.