Notification Control: E-Mails können nerven

1000 Dienste nutzen wir mittlerweile. Und für fast jeden Müll bekommen wir E-Mails. Die meisten der Leser wissen, wie sie Benachrichtigungsmails abstellen können, für alle anderen gibt es Notification Control, ein Wochenend-Projekt von Ben. Ähnlich MyPermissions findet man einfach nur Verknüpfungen zu den Einstellungen von Diensten wie Facebook, Twitter & Co, um Benachrichtigungsmails zu justieren. Dürfte vielleicht für einige hilfreich sein, ist aber definitiv noch ausbaufähig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Na, bei mir sind das Gott sei Dank noch nicht SO viele – die kann ich noch von Hand „selektieren“. :mrgreen:

  2. Da fällt mir noch etwas sinnvolleres ein: ein Programm/Dienst, der meinen Posteingang nach Newslettern durchsucht, übersichtlich auflistet und direkt den Abbestelllink verlinkt

  3. Abschalten ist noch besser als verwalten (lassen). Bei Seiten die ich regelmäßig besuche habe ich sämtliche Notifikationen abgestellt. Oftmals gibt es ja auch neben der Email noch eine Push-Benachrichtigigung aufs Telefon.

  4. Also ich finde die Benachrichtigungsmails klasse!

    Ich habe im Umkehrschluss keine Lust, mich täglich bei Facebook, YouTube und Co einzuloggen, „nur“ um zu gucken, obs was neues gibt. Bei FB kann ich per Mailantwort reagieren, YouTube muss ich dann nicht perment checken, nur wenn per Mail was neues kommt.

    Finde es viel besser, weil dann alles gebündelt ist. Das ganze noch per Filterregel in nen Ordner, bei dem ich dann also weiss, dass der nicht ultraextrem wichtig ist.

  5. Nette Idee, um im Nachhinein mal einen Rundumschlag zu machen. Prinzipiell gilt für mich zumindest, bei jeder Anmeldung werden sofort sämtliche unnütze oder nervige Funktionen abgeschalten.

  6. Man nehme Opera und dann ist es gut. 😉

  7. @makiHD: Ich besuche die Seite nicht um zu schauen, ob ich eine Notifikation habe. Ich besuche die Seite regelmäßig, da sehe ich das sowieso. Ich möchte nur ungern 37 Ordner in meinem Postfach durchklicken, weil ich die Mails der einzelnen Dienste sortiere. Und wenn ich die Seite dann doch Besuche, darf ich trotz gelesener und vielleicht sogar beantworteter Mail die Notifikation „wegklicken“.

    Ist natürlich eine sehr persönliche Sache. Für mich hat es sich so als gut machbar herausgestellt.

  8. @Markus hab mich unklar ausgedrückt.die Mails landen alle nur in einem Ordner.also kein Feb Ordner speziell oder so.Aber eben ein Ordner wo zumindest wichtige Mails nicht auftauchen können, was mir zeit spart, wenn ich nicht so viel zeit habe.

  9. Die Erstellung der Seite hat wohl 5min gedauert, trotzdem schön, einfach und funktionell. Das beste finde ich an solchen Diensten immer, dass man neue Service kennenlernt, von denen man bisher noch nie etwas gehört hat wie Forrst oder Dribbble.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.