North & South für das iPad

87 Kommentare hat es hier gegeben, als ich über North & South berichtet habe. Kommentare, die gezeigt haben, dass hier entweder alte Säcke mitlesen, oder Menschen, die sich an und mit alten Spielen begeistern können. Was? Alte Säcke? Keinesfalls despektierlich gemeint, bin ja selbst Generation C64.

Tjoa, was soll ich sagen? Ich habe brav gewartet und nun dicke 79 Cent investiert und ein wenig gespielt. North & South, der alte Klassiker. North & South erzählt die Geschichte des amerikanischen Bürgerkriegs, welcher von 1861 bis 1865 in Nordamerika tobte. Bei der Version, die ich hier gespielt habe, handelt es sich um die 1:1 Umsetzung, es gab ja auch Umsetzungen gleichen Namens im Store, die nichts taugen.

Und ja, hier kommt es wieder auf – der alte Flair. Gespielt werden kann North oder South, alternativ Multiplayer mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Was mir ein wenig fehlt, sind so die Gags oder der Fotograf, den man ja immer zu sehen bekam. Wer North & South „früher“ spielte, der darf ohne schlechtes Gewissen 79 Cent ausgeben. Hach – dürften gerne noch mehr Klassiker für Tablets portiert werden (Danke Enzo!)

[appbox appstore 512958666]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Auf Nachfrage bei bitComposer hieß es: „Die bitComposer Entertainment AG besitzt die weltweiten Markenrechte an ‚North and South‘.“ Aussage gegen Aussage und viel Arbeit für Anwälte…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.