Nokias Windows RT Tablet Bluetooth-zertifiziert

Nokia wird bereits seit langer Zeit ein Windows RT Tablet nachgesagt, langsam gibt es aber keinen Weg mehr daran vorbei. Das Nokia Tablet RM-114 erhielt die Bluetooth-Zertifizierung, die Modellnummer RX-114 wurde unterdessen einem GFX Benchmark Test unterzogen. So gibt es mittlerweile alle Specs, falls das Gerät tatsächlich kommt. Einzig das Datum (zusammen mit dem Lumia 1520-Phablet am 26. September?) steht noch nicht fest.

RM-114

Das Windows RT Tablet soll mit einem 10,1 Zoll Full HD Display ausgestattet sein und von einem Qualcomm Snapdragon 800 angetrieben werden. Der Quad-Core-SoC kommt mit Adreno 330 GPU daher. Außerdem stehen 2 GB RAM zur Verfügung. Die 32 GB Hauptspeicher lassen sich durch microSD-Karten erweitern. Zusätzlich soll das Tablet mit einer 6 Megapixel-Kamera (rückseitig, Frontkamera 2 MP) ausgestattet sein. Ähnlich wie beim Surface RT soll es Ansteck-Tastaturen für das Nokia Tablet geben. Der Akku soll 10 Stunden Betrieb ermöglichen, eine Verbdinung zu einem 4G-Netzwerk soll ebenfalls vorhanden sein.

[werbung] RX-114

Meine Meinung: Nokia baut sehr gute Hardware, mit Windows RT wird man sich aber keinen Gefallen tun. Der Snapdragon SoC sollte gegenüber den ersten RT Tablets mit Tegra-3-CPU einen großen Leistungsvorsprung haben, aber ob das reicht, um Windows RT unters Volk zu bringen? Die Surface RT Tablets hatten ebenfalls eine sehr hohe Hardware-Qualität, aber das System bremste diese einfach aus. Seht Ihr bei einem Windows RT Tablet von Nokia Chancen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Warum verbauen die immer die tollsten Sachen wie quadcore, 2gb ram, fullhd Display etc. statt die Mittelschicht zu bedienen mit entsprechenden preisen? Das Gerät kostet wieder unsummen, statt einfach ein dualcore, 1gb ram, 1366er auflösung, ohne cam (oder mittelklasse) ohne gps, ohne Bluetooth was weis ich und dann 199€… Zusätzlich eben obiges Gerät… So kann jeder kaufen was er mag… So muss ich hoffen das sich einer der wenigen anderen Hersteller erbarmt und mittelklasse Hardware in ein vernünftiges Gehäuse steckt…

  2. Windows RT ist für mich der größte Flop nach Windows Vista und dem neuen iPhone 5C.

  3. > Außerdem stehen 2 GB RAM zur Verfügung. Die 32 GB Hauptspeicher lassen sich durch microSD-Karten erweitern.

    Also früher™ war der Hauptspeicher der Speicher, in dem sich die laufenden Programme lagen, die Variablen abgelegt waren und sich Heap und Stack befanden.

    Das wären dann im vorliegenden Fall die 2 GB RAM.

    Die 32 GB wären früher™ die Festplatte mit den Dateien drauf gewesen und nicht der Hauptspeichern.

    Und das ist — glaube ich — auch noch heute so.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.