Nokia 130 ab Oktober für 29 Euro in Deutschland verfügbar

Mit dem Nokia 130 präsentierte Nokia / Microsoft im August ein sehr günstiges Handy, das vor allem mit langer Akkulaufzeit punkten kann. Aber auch im Bereich Medien-Wiedergabe kann das Nokia 130 punkten. 16 Stunden Video-Wiedergabe oder 46 Stunden Musik-Wiedergabe sind mit dem Nokia 130 möglich. Inhalte lassen sich auch auf einer microSD-Karte speichern, bis zu 32 GB Zusatzspeicher unterstützt das Gerät.

Das Display misst 1,8 Zoll in der Diagonalen, was wiederum für ein Feature-Phone gar nicht so klein ist. Der Preis des Nokia 130 weiß ebenso zu überzeugen. Inklusive Steuern werden 29 Euro für das Handy fällig. Als Ersatz- oder Urlaubshandy ist das Nokia 130 sicher eine sehr gute Wahl. Außerdem kann man sich so vielleicht eines der letzten Geräte sichern, auf denen noch Nokia zu lesen ist.

Nokia130

Außerdem bietet das Nokia 130 auch Dual-SIM-Funktionalität, sowie folgende weitere Spezifikationen:

– 13 Stunden Sprechzeit, 26 Tage Standby, 46 Stunden Musikwiedergabe, 16 Stunden Videowiedergabe
– 1,8 Zoll Display (160 x 120)
– 1.020 mAh Akku
– USB 2.0, 3,5 mm AV Connector, microSD, Bluetooth 3.0 (mit SLAM)
– Taschenlampe, UKW-Radio
– Farben: schwarz, weiß, rot

Ich bin mir relativ sicher, dass einige von Euch Anfang Oktober in den Laden gehen werden und sich das Nokia 130 holen. Lasst doch mal hören, wofür Ihr ein „normales Handy“ heute noch so nutzt. Hier noch eine Grafik von Nokia, was Ihr mit 29 Euro noch so anstellen könntet:

Nokia130_Infografik

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Für Urlaubsreisen, bei denen man nicht an jeder Ecke ne Steckdose hat, bestimmt empfehlenswert. Und falls es geklaut wird, sind im schlimmsten Fall paar Fotos weg und keine Accountdaten.

  2. Na eigentlich sollte es ca 5 Tassen Cappucino kosten. 😉 Für diesen Preis (19€) wurde es ja auch vorgestellt.

  3. Für 29 Euro nehme ich sowas immer mit – kommt in die Vitrine 😉

  4. Das is aber n teurer Männer-Haarschnitt 😮 Ich zahl 18 Euro mit waschen 🙂

  5. Da freuen sich doch bestimmt die Älteren, die kein Smartphone wünschen

  6. Tip top festival handy 🙂

  7. Habe den Vorgänger das Nokia 101 als „Strandhandy“ im Urlaub und ist wirklich eine feine Sache. Der Akku hält ewig und man muss sich keine Gedanken um das Ding machen. Wenn es weg ist, ist es halt weg…

  8. „Außerdem kann man sich so vielleicht eines der letzten Geräte sichern, auf denen noch Nokia zu lesen ist.“ WAHNSINN… Stell ich direkt neben meine Sharp Stereoanlage und AIWA Walkman… technics war ja auch mal weg.. kommt nun aber wieder… shit umsonst extra die letzte technics anlage gekauft -.-

  9. wird gekauft!

  10. Für 19 Euro wurde es sogar auf diesem Blog vorgestellt:
    http://stadt-bremerhaven.de/nokia-130-das-19-euro-phone/

    Kein Wort mehr von 19 Euro? Ist immerhin über 50% teurer als angekündigt

  11. Für 2. Handy bzw Notfallhsndy

  12. Nico…was ist bei dir ALT (Zitat:Da freuen sich doch bestimmt die Älteren)
    Ich bin über 60zig..habe einen PC…ein Notebook, ein Tablet uuuuuuund ein Smartphone!
    Meine Frau, auch über 60zig….kann damit auch umgehen.
    Aber wahrscheinlic bist Du so ein verklemmter, der auch schreit…Ohhhhhhh Gott..die haben ja auch noch SEX 😉

  13. Gekauft!

  14. Weiss jemand ob das Gerät auch einen Facebook bzw what’s app client bekommt? War ja bei einigen Nokia Feature phones in der Vergangenheit der Fall

  15. Ich vermute, dass die Frage nicht zum ersten mal gestellt wird:
    Kennt jemand ein Feature Phone, auf dem WhatsApp läuft? Genau sowas suche ich nämlich eigentlich als Festivalhandy.

    Das hier ist sicher genial für den Urlaub. Aber auch da will ich eigentlich nicht auf die verschiedenen Messenger verzichten. Und genau das ist das Problem.

  16. Würde ich mir gern als Urlaubshandy zulegen. Leider nur Dual Band GSM (900/1800) somit auf dem amerikanischen Kontinent so gut wie nutzlos. Schade.

  17. re: WhatsApp – von den Nokias leider nicht das Nokia 113, welches sonst auch mit S40 wäre. http://www.whatsapp.com/s40/. Also WhatsApp und Nokia nach der WA-Seite nur:

    Nokia C3-00 · Nokia C3-01 · Nokia X2-01 · Nokia X3-02 · Nokia X3-02.5 (Refresh) · Nokia X2-00
    Nokia Asha: 201 · 205 Chat Edition · 206 · 208 · 210 · 300 · 301 · 302 · 303 · 305 · 306 · 308 · 309 · 310 · 311 · 515 · 500 · 501 · 502 · 503 · 230

    Interessant wäre, ob das 130 bei der Akustik etwas besser ist. Bei dem 100/101 und 105-108 beispielsweise gibt es nur einen Lautsprecher, der dann die hohle Rückseite als Resonanzkörper nimmt. Zum Freisprechen gut, zum privaten Telefonieren nicht so.

    Für die meisten *unserer* Anwendungszwecke ist wohl ein low budget Android als Zweithandy besser geeignet.

    (Haarschnitt 10€ hier in FFM 🙂

  18. Ungeachtet meines Alters (ich hab noch das ein oder andere Jahrzehnt bis zur Rente) bin ich einfach kein großer Smartphone-Fan. Die Dinger sind mir zu groß, zu teuer, zu empfindlich und die vielen Möglichkeiten, die ich mit ihnen hätte, sind mir entweder auf dem kleinen Bildschirm und mit der hakeligen, nur mit einem Finger zu bedienenden Tastatur zu komfortlos (Internet, Mail, Soziale Medien) oder ich nutze sie trotz erfolgter Installation einfach nicht, nachdem die erste Testfreude vorbei ist (Barcodescanner, Taxi- oder Bahnapps usw.)

    Vier Dinge bleiben, die ich wirklich regelmäßig brauche: Telefonieren, SMS schreiben, die Intervalltimer-App fürs Krafttraining und die Maschenzähler-App fürs Stricken.

    Die eine Hälfte dessen kann mein geliebtes „normales“ Mobiltelefon auch abbilden, die andere rechtfertig die Nachteile eines Smartphones nicht: Jede Nacht an den Strom zu müssen etwa, zu groß für die Hosentasche zu sein, zu empfindlich, um es mit auf die Hundewanderung im Regen zu nehmen, zu teuer, um es entspannt irgendwo liegen zu lassen.

    PS: An einer generellen mangelnden Affinität für Technik oder einem fehlenden Verständnis für selbige kann es nicht liegen – am Rechner z.B. frickele ich begeistert herum.

  19. Was heißt denn Anfang Oktober? Erste Woche`?

  20. für 10 euro mehr bekommt man doch nokia 220
    Nokia 220 DS Dual-SIM Handy (6,1 cm (2,4 Zoll) Display, 2 Megapixel Kamera, Micro-USB, Bluetooth 3.0)

  21. @Jan Amundsen Folgende Featurephones unterstützen Whatsapp: http://www.whatsapp.com/nokia/
    Ich nutze z.B. das Nokia N79. Hat 3G, WLAN und es läuft Whatsapp und Spotify drauf. Sogar Fotos kann man damit einigermaßen machen.

  22. Wer fährt hier ernsthaft von Köln nach Düsseldorf FREIWILLIG ?!? Diese Bestrafung ist mit keinem Geld der Welt aufwiegbar für einen Kölner 😉

    PS: Grad im Urlaub will ich mein Smartphone exessiver nutzen!

  23. Und schon das erste Sonderangebot: Völkner 25,89 für die schwarze Version, keine Versandkosten bei Sofortüberweisung.
    ABER nur Dual-Band, also nur bedingt urlaubstauglich und keine Kamera.

  24. Ja, die Seite kenne ich. Kann ja aber sein, dass jemand ne Empfehlung ausspricht (was ja auch getan wurde ;-)).

  25. Es ist nich das Alter Per se es ist die bereitschaft im Kopf auf mobile Kommunikation zu setzen und auch eine Gewisse Disziplin und Motivation mehr (und auch dauerhaft) nutzen zu wollen. Ich kann nachvollziehen dass Leute wie Birgit ticken ( Kein Diss) aber da muss man in dem Alter auch nich aus Gruppenzwang mitziehen. Die meisten Leute haben da auch nich mehr ein so hektisches Leben. Ich freu mich wenns positive Beispiele wie DetLutz gibt. Auch Sex können sie gern haben (interessieren tut mich aber nur Sex in meinem Alter) 😉

    Apropos Sex im Alter: http://www.youtube.com/watch?v=KnfqR4PvF1s

    Aber zurück zum Thema:
    Ich mit meinen 31 bin gespannt was es in 30 Jahren gibt, wo ich mich nich mehr mit anfreunden kann. Oder ich wehr mich einfach dagegen weil ich mit der technischen Evolution mitgewachsen bin die NICHT zuhause am PC stattfand (der war für mich seitdem ich 18 bin selbstverständlich – das „Frickeln“ ebenfalls) sondern mobil war in den letzten 5 Jahren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.