Nokia X: Nokia streamt die grüne Neuvorstellung

Microsoft und Nokia wird seit langer Zeit ein Gerät nachgesagt, welches im Kern auf Android basiert. Der Hype darum ist mir persönlich etwas fremd, denn dieses Nokia X wird sicherlich mehr Ähnlichkeit mit Asha-Geräten aufweisen, als mit Android-Boliden. Es wird keinen Play Store geben und initial auch kein High End-Gerät mit diesem System. Dennoch: ein spannender Schritt für Nokia und wir alle können dabei sein, sofern wir wollen. Nokia wird die Pressekonferenz ab 08:30 Uhr live ins Web streamen, Datum und Adresse seht ihr auf der hier eingebundenen Grafik, wer weder Zeit noch Muße hat, der findet hier im Anschluss aber alle Infos, ich werde auf jeden Fall einen kleinen Abstecher zu den Freunden von Nokia machen, wenn ich in Barcelona bin.

image001

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ganz ehrlich, ist das Nokia Android Telefon ohne Playstore und Google Apps nicht komplett sinn- und nutzlos? Ich meine man bekommt genug günstige und tolle Androiden mit allen Funktionalitäten. Ich kann mir auch net vorstellen das Nokia den Aufwand treibt und z.B. ihre Kartendienste HereMaps extra als Android-App nur für das eine Gerät entwickelt, das würde doch den Sinn eines Budget-Phones sprengen.. aber wenn die das nicht machen welchen Sinn macht es dann? Amazon muss auch relativ viel Aufwand treiben um ihren Android Fork benutzbar zu machen..

    Wenn ich jetzt kein Detail übersehe würde ich sagen: DOA – Dead on Arrival

  2. Ich verstehe ehrlich gesagt den Hype darum auch nicht. Manche Leute tun so als ob es keine guten Android-Geräte von anderen Herstellern gäbe. Bei LG, HTC, Huawei, meinetwegen auch Samsung und wie sie alle heißen wird der Android-Liebhaber sicherlich fündig.

    Wie du schon schreibst, hier sollen vorrangig Märkte angesprochen werden, in denen AOSP stark wächst. Das sind nunmal nicht USA oder Westeuropa. Asha basierend auf S40 hat nicht annähernd den erwünschten Erfolg gebracht, also muss mal wohl oder übel einen anderen Weg gehen, um Microsofts und Nokias Dienste in die entsprechenden Länder zu bringen…

  3. @DocJones: Das Wachstum von Android basiert zu einem signifikanten Anteil auf den Erfolg eben solcher Versionen, die keine Google Dienste haben, in Asien. So sinnlos sind solche Telefone in dem Teil der Welt dann wohl doch nicht.

    Was die Dienste angeht: Warum gehst du denn davon aus, dass Nokia seine Dienste nicht auch anderen Android-Usern zur Verfügung stellen will (ob kostenlos oder nicht ist ja erstmal egal)? Sie wollen die „where“-Company werden, so heißt es jedenfalls aus den eigenen Reihen. Dazu müssen sie auf jeder großen Plattform präsent sein. Jetzt, wo sie nicht mehr so stark an Microsoft gebunden sind, können sie etwas freier agieren was das betrifft. Nur Geduld, ich glaube schon, dass man in ein paar Monaten die HERE-Suite auch für Android bekommen kann. Beim „Normandy“ ist sie halt inklusive, Kunden anderer Hersteller müssten vielleicht was bezahlen. Ist bei Windows Phone ja auch so.

  4. @TwiNN

    Ah ok ich wusste nicht, dass in Asien anscheinend bevorzugt Forks eingesetzt werden um Wachstum zu generieren, ja wenn so ein Android Smartphone auch ohne Google Dienste gute Funktionen bietet passt das ja (Obwohl ich mir das gerade gar net vorstellen kann)

    Natürlich könnte Nokia seine Dienste auch anderen Plattformen zur Verfügung stellen nur kostet das alles sehr viel Geld in der Entwicklung und das wird nun mal überhaupt nicht wieder eingespielt außer man würde alle Dienste im Play Store releasen, aber dann bräuchte man ja keinen extra Android Fork machen.. das dreht sich doch im Kreis. Aber vielleicht hast du bezüglich deiner Zukunftsprognose recht, wär auf jeden Fall interessant!
    Ich muss aber anmerken dass Nokia jetzt noch STÄRKER an Microsoft gebunden ist weil sie komplett von Microsoft geschluckt worden sind.. oder hab ich was falsch verstanden in den letzten Monaten? Gibt es noch ein Rest-Nokia ohne MS? Kann das dann aber ohne Hardware Sparte Smartphones releasen?

  5. Ich halte die Geräte bzw das System auch für recht sinnbefreit. Trotzdem bin ich gespannt, was Nokia da raus bringt und wer weiß, vielleicht wird das System geknackt, Google Apps installiert und man hätte nochmal mehr Auswahl. Jut, das ist jetzt Träumerei meinerseits, aber auf das, was Nokia ankündigt, bin ich trotzdem gespannt.

  6. @DocJones: Ja, das war in der letzten Zeit auch manches mal in diesem Blog missverständlich formuliert. Nokia wurde nicht komplett von MS übernommen, sondern nur die Sparte „Devices & Services“. Sie werden also wohl keine Smartphones mehr herstellen. Die drei Sparten, die noch übrig sind, sind „HERE“, „NSN“ und „Advanced Technologies“ (oder so ähnlich), also Forschung und Patente wenn man so will. Nokia-Phones wird es aber weiterhin geben, weil Microsoft den Namen Nokia für die Low-Budget-Phones lizensieren will. Smartphones jedoch werden dann wohl nicht mehr den Namen Nokia tragen dürfen.

    Was den Store angeht: Man wird wohl, so die Gerüchte, einen eigenen Store einrichten, in dem man Apps für das Normandy anbieten wird. Es spricht ja nichts dagegen, dass man diesen Store auch für andere Android-Geräte zugänglich macht (ähnlich dem Yandex- oder Amazon-Store). So könnte man seine HERE-Suite den Leuten anbieten, ohne dass Google daran mitverdient.

    Wegen dem Wachstum von Android verglichen zu AOSP: https://www.abiresearch.com/press/q4-2013-smartphone-os-results-is-google-losing-con

    Gruß

  7. Ich muss bei Normandy immer an Mass Effect denken 😉

  8. @TwiNN: Die Forks ohne Play-Store zählen aber meistens nicht zu den meisten Statistiken.
    Der Hype ist so groß, weil Nokia also jetzt Microsoft, ein Android-Gerät auf dem Markt bringt.

    Es wäre so als wenn Burger King in seinen Verkaufsräumen auch den BigMac anbieten würde.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.