Nokia und Xiaomi: Zusammenarbeit und Patentfrieden

Bei Nokia bewegt sich was. Neue Android-Smartphones, die nun auch im deutschen Handel zu finden sind, eine neue Health-Marke und neue Patentpartner. Bereits im Mai legte man die Streitigkeiten mit Apple bei, schloss mit dem US-Unternehmen eine neue Lizenzvereinbarung über mehrere Jahre. Einen Schritt weiter geht es mit Nokia und Xiaomi, da geht es nicht nur um den Austausch von Patenten, man geht auch eine Geschäfts-Partnerschaft ein. So gibt es ein Cross-Licensing, des Weiteren kaufte sich Xiaomi noch ein paar Patente von Nokia. Im Geschäftsbereich soll Nokia unter anderem Netzwerk-Infrastruktur liefern. Hier will man auch bei Lösungen des optischen Datentransfers für Rechenzentren zusammenarbeiten.

Xiaomi is one of the world’s leading smartphone manufacturers and we are delighted to have reached an agreement with them,“ said Rajeev Suri, President & CEO of Nokia. „In addition to welcoming such a prominent global technology company to our family of patent licensees, we look forward to working together on a wide range of strategic projects.“

Sehr amüsant sind die Zitate von Nokia und Xiaomi zu lesen, in denen man davon spricht, dass man sich auf kommende strategische Projekte freue. Das ist dahingehend interessant, weil es bei Nokia und Xiaomi vielleicht nicht nur um Patente und Netzwerk-Infrastruktur geht. Windige Gerüchte gibt es nämlich, dass Xiaomi vielleicht auch ein Zulieferer für Prozessoren bei Nokia wird. Allerdings hat Xiaomi noch nicht die Schlagkraft und Experience im Bereich der mobilen Prozessoren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Was cool wäre wenns ein Nokia Xiaomi nach Deutschland käme 😉

  2. Star Craftler says:

    tolle Produkte und den richtigen Mindset hat Xiaomi ja. Wenn die Schweden mit ihrer Produktkunst dazu kommen werden das vielleicht sogar Produkte die man auch ohne Chinesisch-Kenntnisse benutzen kann 😛

  3. Wolfgang D. says:

    Xiaomi will über kurz oder lang auf den westlichen Markt. Bei Microsoft haben sie sich schon freigekauft, WIMRE, jetzt auch bei Nokia.

    Es sollte aber klar sein, dass die Zeiten von billig-billig dann vorbei sind, und die ganzen Xiaomi-weil-Geiz-ist-geil Fans werden weinen. Einen Vorgeschmack auf kommende Preise bietet der bereits vorhandene osteuropäische Vertrieb.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.